Test Marshall Uxbridge Voice im Test: Lautsprecher mit AirPlay 2 und Alexa fürs Home Office

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.325

Cr@zed^

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.511
Danke für den Test, aber für 199.- € kriegt man bessere Sets.
 

daplooop

Newbie
Dabei seit
März 2020
Beiträge
2
Danke für den Test Frank!

Frage, wh hab ichs überlesen, aber hat der einen Gitarren -eingang?
Weil es wäre nicht so abwegig meine ESP E2 ( nat vorher Bodentreter und Amp) rein zu kabeln
und online direkt weiter zu gehen. Das erste was mir einfällt mit dem Teil.

danke :)
 

Kleiner69

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.239
Wenn man sich für solche "smarten" Lautsprecher interessiert, ist wohl für 199,- € der Echo Studio die weitaus bessere Wahl.
 

ScorpAeon

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
680
Neben Corona wird Homeoffice eines der (Un-)Wörter des Jahres mit denen um sich geschmissen wird :freaky::daumen: Netter Lautsprecher, auch die Retro-Optik ist nett, aber eher was für den Hobby-Keller als fürs (seriöse) Büro, finde ich rein optisch zumindest.
 
Zuletzt bearbeitet:

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.068
199,-€ ist doch ein fairer Preis. Ein vergleichbarer Bose kostet auch soviel.

Guter Test Frank und einen lieben Gruß ins Team 😊
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jan

sr-71

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.754
Optisch finde ich den Bose besser, ist mehr understatement.(Passt besser zum Office)
Habe ich auch hier bei mir (Companion 20), super Sound , nimmt kaum Platz weg, besser geht es nicht .
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
156
Wenn man wieder vor die Tür darf, Saturn wieder geöffnet, dann wird wieder eine ausgiebige Test Ladenbeschallung damit durchgeführt :D

In München ist das einfach nur Geil.
 

pipip

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
10.312
Anfangs war mir gar nicht klar, dass es sich um ein "kleineres" Modell handelt. Dachte nämlich beim Bild zuerst an den letzten Test/ das letzte Modell, das Marshall Tufton, welches ja eher zu den größeren Modellen zählt.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.809
Ich weiß noch nicht so recht was ein Smart Speaker mit Home Office zu tun hat, außer dass ich damit bei der Arbeit zuhause Musik hören kann...oder mir Alexa nach 8 Stunden sagt ich kann Feierabend machen 😂

199€ ist schon ein stolzer Preis, ein Echo Studio würde da wahrscheinlich mehr hermachen, oder 2 normale Echos als Stereo-Paar, die können schon was.
 

WhoDat

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
173
hab den marshall kilburn 1 und die optik ist ein ganzes stück hübscher, mir gefallen bei dem hier die bedienelemente gar nicht.

aber ich brauch trotzdem mal was neues, noch 12 tage quarantäne und ich merke, dass mir der mittelmäßige sound langsam richtig aufn keks geht. :D
 

Decius

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.339
Wenn man sich für solche "smarten" Lautsprecher interessiert, ist wohl für 199,- € der Echo Studio die weitaus bessere Wahl.
Dann bist du halt komplett an Amazon gebunden, außer Bluetooth. Apple Play 2 hat der Echo auch nicht. Hier hat du die Alternative einer Google Cast/Google Assistant-Version und dank externer Eingänge kannst du andere Streamingempfänger anhängen bzw. Player. Das ist schon eine gewaltige Erweiterung in Sachen Flexibilität und Langlebigkeit.

Grundrauschen wäre mir bei meinem beiden Stanmore 2 und meinem Acton 1 übrigens bisher nicht aufgefallen. Bin sehr zufrieden mit den Geräten als "Nebenbeispielern". Als Hauptanlage bzw. zum bewussten Musikhören sind sie aber zu schwach und klanglich zu begrenzt. Für's Bespielen nebenbei aber großartig.
 

BoktorDodlaj

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
670
Schade, dass der Marshall keine Eingänge hat. Kennt jemand einen tragbaren Lautsprecher, der einen Aux-Eingang ohne Latenz besitzt? Ich will ihn sowohl zum Abspielen von Musik als auch als "Verstärker" für meinen Atomic Amplifire 12 (E-Gitarren-Preamp) benutzen, und da darf es keine spürbare Verzögerung zwischen eingespielten Tönen und dem Output geben.
 

Kleiner69

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.239

GameOC

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.174
Danke für den Test, aber für 199.- € kriegt man bessere Sets.
Welche genau? Bin auf der Suche.

Wenn man sich für solche "smarten" Lautsprecher interessiert, ist wohl für 199,- € der Echo Studio die weitaus bessere Wahl.
Kann aber kein AirPlay 2.

Optisch finde ich den Bose besser, ist mehr understatement.(Passt besser zum Office)
Habe ich auch hier bei mir (Companion 20), super Sound , nimmt kaum Platz weg, besser geht es nicht .
...allerdings keine Alexa und kein AirPlay 2! Schaut auch irgendwie etwas billig auf den Bildern auch. In echt auch?

Sehr schön, gefällt mir. Kann man auch gleichzeitig zwei (oder noch mehr!) Koppeln für Stereo, ähnlich wie bei den Kabellosen In-Ears? Sowas suche ich Für einen guten Kurs bei sehr gutem Klang.
Das interessiert mich auch!
 

3125b

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.204
Wie kommt Marshall (bzw. Zound Industries, die ja die Namensrechte für solche Produkte besitzen) eigentlich auf eine Leistungsangabe von 30W, wenn die Leistungsaufnahme bei gerade mal 10W liegt?
 

sr-71

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.754
Die Companion 20 sehen nicht billig aus, der Sound ist für die Grösse super , die Einrichtung kinderleicht .
Mehr kann man bei dem Platzbedarf nicht erwarten

Alexa und Airplay ........, wer sowas braucht
 
Top