News Mining: Preise für Grafikkarten stabilisieren sich (teilweise)

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.098
#1

PR3D4TOR

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
11.396
#2
Die 1070 Ti hatte eigentlich ein ziemlich gutes P/L-Verhältnis. Sowohl vor als auch nach dem Anstieg der Preise. Verfügbarkeit ist halt eine andere Sache derzeit.

Meine 1070 habe ich damals im Juli 2016 für bissl über 500,- EUR gekauft, was schon recht teuer war für eine 1070 damals wenn ich mich recht erinnere. Nun könnte ich das Teil vermutlich fürs gleiche Geld wieder verkaufen :D

Hoffe, dass sich die Lage bald bessert. Sehe aber für diese Generation an GraKas eher schwarz. Vlt. wirken die Hersteller dem Mining ja entgegen bei der nächsten Generation (wie? Weiß ich nicht! Dafür gibts genug Leute bei nVidia & Co. um Dinge zu unterbinden :D :D)
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
858
#3
Interessant, aber ich denke einfach dass man noch höher aktuell nicht gehen kann. Jetzt wo die ganze Kurse teilweise stark eingebrochen könnte es bald wieder bergauf bzw. bergab mit den Preisen gehen, wenn die Kurse nicht wieder steigen. Ich schätze dass Leute die gerade investiert haben jetzt mit dem Kopf durch die Wand gehen statt die Rigs zu verkaufen und daher noch kein großes Angebot an Gebrauchtkarten herrscht. Aber allein wegen den Kurseinbruch hat sich das ROI für die Karten ja fast verdoppelt. Aber die ganze Preisentwicklung hängt halt stark davon ab wie sich Cryptokurse entwickeln.

Zu der Diskussion bzgl. "verbrauchte" Miningkarten. Die werden ja -meistens- sehr effizienzoptimiert eingesetzt und daher bezweifle ich dass die so viel schlimmer belastet/"verbraucht" sind als ne Gebrauchtkarte von einem Vielspieler, der das Ding übertaktet und ~3-4 h am Tag spielt, am besten noch in nem schlecht belüftetem Gehäuse zu hohen Temps. Bei Gebrauchtkäufen sollte man m.M.n. unabhängig davon sowieso vorsichtig sein und ein paar Details abfragen.

Bei der aktuellen Entwicklung stellt sich mir einmal mehr die Frage: jetzt schnell die 1080Ti Phoenix abstoßen ( für 720 gekauft, für ~900 verkaufen) und auf Amperé Nachfolger warten? (aka 2080/1180). Hätte als vorrübergehenden Ersatz noch ne 1050Ti.

Edit: Bisher war es ja so dass zumindest bei Release die Kartenpreise vorerst relativ normal waren (Vega 56 für 400/64 für 500) Aber das waren auch die letzten Karten, die released wurden, von der 1070Ti mal abgesehen. Der Anstieg der Karten fing ja mit Polaris und dann Vega an, als man gemerkt hat was die in Monero leisten und ging dann nach und nach auf alle weiteren Karten über. Meine Befürchtung ist dass die nächsten Amperé GTX-Karten schon bei Release entsprechende Preise haben werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
647
#4
Bevor es jemand hofft:
Nein, Kryptokurse gehen nicht runter, die Karten werden nicht günstiger.

Es muss mehr produziert werden, dann wird sich der Preis anpassen. Dies setzt ebenfalls bessere DRAM-Verfügbarkeit voraus.

Menschen bereichern sich immer. Ggf. sind es einzelne Länder, die bei einer (hypothetischen) Blockade von BC und Co nicht mitmachen.
Globale Regulierung wird es daher nur vereinzelt geben.
Die Kartenpreise bleiben.

Wer etwas ergattern will, muss kurz nach einem Technologierelease kaufen oder zahlt nen Schweinepreis.
Der Glückspilz oder Fuchs wird gar ein Angebot ergattern...
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
251
#5
Habe am Black Friday meine Asus GTX 1080 Advanced für 500€ inkl. zwei Spielen und 35€ Cashback gekauft. Hat sich anscheinend gelohnt zuzuschlagen und nicht zu warten.
Dachte eigentlich, dass die Nachfrage nach Weihanchten sinkt und daher der Preis nachgibt... habe ich wohl falsch gedacht
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
211
#6
Und es heißt weiter hoffen, dass die 7950 weiter durchhält, bis sich irgendwann mal wieder halbwegs studentenfreundliche Preise etablieren.

Sehe gerade wieder bei nem Kumpel dessen R9 290 abgeraucht ist, wie ungünstig die Lage zur Zeit ist. Aber vor Ampere ändernt sich vermutlich eh nichts, wenn überhaupt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Smartin

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.592
#7
Habe am Black Friday meine Asus GTX 1080 Advanced für 500€ inkl. zwei Spielen und 35€ Cashback gekauft. Hat sich anscheinend gelohnt zuzuschlagen und nicht zu warten.
Dachte eigentlich, dass die Nachfrage nach Weihanchten sinkt und daher der Preis nachgibt... habe ich wohl falsch gedacht
Gleiches hier, GTX 1080 OC Mitte letzten Jahres für 460 Eur geschossen.
Echt Glück gehabt.
Die gleiche Karte kostet aktuell 729 Eur
 

Cr@zed^

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.427
#9
So lange WOT flüssig läuft^^ - eigentlich wollte ich ja eine Vega 64 aber inzwischen bleibe ich lieber bei meinem Schnäppchen hier
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
251
#10

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
27.295
#11
Nun dann beten wir mal dass die "Alte" noch lange hält.

Das was im Moment an Preisen abverlangt wird ist Wuchen mMn - und da spiel ich nicht mit.
 

Scr1p

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.180
#12
Oh man das kann ja noch ewig gehen bis ich meine 980Ti tauschen kann, ich such mir ein neues Hobby...:rolleyes:
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
519
#13
Und der Kurs der Währungen ist in den letzten Tagen wieder deutlich gestiegen. Das zeigt eben, dass der Markt nicht in den Boden sinkt und verschwinden wird.
Der Gamingbereich wird sich wohl damit abfinden müssen, das nun die High End Karten ebensoviel kostet wie der gesamte Rest des Systems. Traurig und ärgerlich ja - aber so ist die Marktwirtschaft nunmal.
Ich für mich hoffe einfach weiter, dass meine 290 noch 1-2 Jahre durchhält und sich bis dahin die Marktlage durch bessere Verfügbarkeit entspannt. 3 Jahre hat sie dann aber doch schon auf dem Buckel. Daumen drücken. Ansonsten muss die iGPU herhalten :D
 

.Snoopy.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
348
#16
Das bedeutet auch 2018 werden die meisten Karten in Miningfabriken landen. Viel neues wird es nicht geben. Von AMD hört man bezüglich Nachfolger der 500er Serie gar nichts. Und nVIDIA wird sich nicht gezwungen sehen etwas auf dem Mark zu bringen wenn man es auch erst 2019 gemütlich kann.

EDIT:
@Khaotik
Was bedeutet denn bei dir High End? Eine gute RX580 kostet fast 500,-€, und die ist alles andere als High End.
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.656
#17
Muuah, und da habe ich bei meiner für 509 Tacken die Augen verdreht. Der totale Irrwitz. Das wird noch eine Weile dauern, aber spätestens wenn USA oder EU den Handel mit Kryptos verbieten platzt die Blase. MMn wird das genauso sicher passieren wie der 500€-Schein aus dem Verkehr gezogen wird, und dann mit der gleichen Begründung. Und AMD und NV müssten ja völlig den Verstand verloren haben wenn sie jetzt anfangen die Kapazitäten zu erhöhen.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
4.622
#18
Hab mir letztes Jahr im Sommer ne 1070 geholt. Die ist seit Sommer 2016 kaum billiger geworden und war immer so um 400-450€ rum, also hätte noch länger warten eh nix gebracht. Damit alles richtig gemacht. Danach ist die zwischendurch auf bis zu 540€ gestiegen. Und das fast 2 Jahre nach Markteinführung! :freak:
 

v_ossi

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.045
#19
Ein Verbot muss dringend her...
Eigentlich ist es sogar besser die gesamten Kryptowährungen zu verbieten.
Höre ich da ein leises Mimimi? :lol:

Natürlich sind die Preise momentan jenseits von Gut und Böse, aber woher kommt dieser "Anspruch" einiger Gamer, dass AMD und NVidia für günstige Grafikkarten zu sorgen haben. Denen geht es auch nur ums liebe Geld, so funktioniert unsere Marktwirtschaft einfach. Dem Spielemarkt wird das langfristig auch nicht schaden, denn die Konsolen sind billiger denn je und wer professionell mit GPUs arbeitet, für den ist der initiale Kaufpreis selten die größte Hürde.
 

LaZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.446
#20
Ein Verbot muss dringend her...
Eigentlich ist es sogar besser die gesamten Kryptowährungen zu verbieten.
Damit der herr wieder günstig zocken kann ???

Ich hoffe ja eher auf etwas realistisches, wie die fertig stellung der chinesischen fabs für nand und dram und der überflutung des marktes durch chinesischen billig speichers und den daraus resultierenden preisdrop für ram flash und vram... dann wäre zumindest ein kauf von cpu board und ram wieder sinnig zu icelake zeiten. Und dann auf einen release von navi hoffen der nach fiji und vega hoffentlich mal einfach gut wird ... okokok das ist noch unrealistischer .... naja mal guckn aber gpus bleiben teuer das denke ich auch
 
Zuletzt bearbeitet:
Top