News Nikon: Z50 für den Einstieg, Nikkor Z 58 MM 1:0,95 S NOCT für Profis

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.833
Ohne große Vorankündigung präsentiert Nikon einen neuen Ableger aus seiner spiegellosen Z-Serie. Mit der Z50 wird diese um eine Einsteigerkamera mit APS-C-Sensor ergänzt. Zusätzlich nennt Nikon Details zum Nikkor Z 58 MM 1:0,95 S NOCT, welches sich mit einem Preis von 9.000 Euro nahezu ausschließlich an Profis richtet.

Zur News: Nikon: Z50 für den Einstieg, Nikkor Z 58 MM 1:0,95 S NOCT für Profis
 

kaxi-85

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
808
Der Preis für das Objektiv ist, auch wenn die optische Konstruktion sicherlich sehr komplex ist, sehr frech - f1.2 Objektive, oder f1 Objektive, die nicht gerade gerade von Leica stammen, sind bei anderen Herstellern schon für 1/10 des Preises erhältlich. Das werden wohl nur absolute Enthusiasten kaufen.

Das die Z50 keinen internen Bildstabilisator macht macht Sie zu dem Preis in meinen Augen uninteressant. Da gibt es im Preisbereich 1000 Euro bessere Alternativen mit ähnlichen Spezifikationen was Autofokus und Sensor betrifft.
 

BlackVally

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.106
Das die Z50 keinen internen Bildstabilisator macht macht Sie zu dem Preis in meinen Augen uninteressant. Da gibt es im Preisbereich 1000 Euro bessere Alternativen mit ähnlichen Spezifikationen was Autofokus und Sensor betrifft.
Welche aktuelle APS-C MILC in diesem Preisbereich hat denn einen internen Stabi - mir fällt keine ein?
Eine Fuji X-H1, ne Sony A6500 oder A6600 sind deutlich teurer.
Und der Sensor ist nicht wirklich schlecht.
Mir macht eher Sorgen, dass das Kit-Zoom so dunkel ist, aber das war wohl der Preis für die Kompaktheit.

Zum NOCT:
Ich Vergleich zum aktuellen Canon 50 f1.2 finde ich den Preis auch schon frech. Nicht mal eine Blendenstufe Unterschied, aber 3x so teuer UND kein AF - das muss man sich erst einmal trauen.
 

hasenbein

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.900
Wenn das Objektiv tatsächlich bei f0.95 bereits sehr gute Bildqualität liefert, sind 9000 Euro keineswegs überteuert. Das wäre dann nämlich eine außerordentliche Ingenieursleistung.
 

supermanlovers

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.501
Leider ist die Auswahl an Objektiven immer noch überschaubar .

Da muss zeitnah etwas von Sigma und Tamron kommen.
 

kaxi-85

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
808
@BlackVally :
  • Sony A6500 - gibt es immer wieder schon ab 850 Euro, regulärer Preis gleich dem Preis der Z50.
  • Canon EOS M5 - ab 820 Euro - gut nur elektronischer Bildstabilisator -aber mehr als hier bei der Nikon.
  • OM-D-EM5 MK2 - gibt es ab 840 Euro, hat einen Bildstabilisator, der Sensor ist kleiner, aber das muss nicht nur Nachteile haben.
  • Canon EOS M6 - ab 900 Euro, interener Bildstabilisator vorhanden.
Dazu kommen diverse Lumix-Modelle, die Sony Alpha 7-2 gibt es neu auch für 1000 Euro, die Fuji H1 gebraucht auch für unter 1000 Euro, die Sony Alpha 6300 gibt es schon für deutlich weniger und ist auch noch kein altes Eisen...

//Edit: Sorry,bei der M6 muss ich mich korrigieren, die hat entgegen der falschen Aussage auf der Canon-Homepage keinen IBIS.
 
Zuletzt bearbeitet:

adius

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
820

michelthemaster

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
280
Von Sigma würde ich nur ART Objektive kaufen. Ich habe mit den Low Budget C Objektiven keine guten Erfahrungen an der Nikon gemacht. Ging zurück ! Naturgemäß kostet Qualität eben mehr. 😉
Ähm, unabhängig davon dass ich auch zwei Sigma Arts in meinem Bestand habe (siehe Signatur), spricht absolut gar nichts gegen die Contempary Objektive, dass sind keine Budget-Objektive, sondern mit das Beste was man für Sony Crop-E-Mount bekommt...

Evtl. beruht deine Erfahrung noch auf Fehlfokus-Probleme mit einer DSLR, dass Thema hat sich ja zum Glück schon lange erledigt, sofern man spiegellos fotografiert.

LG

Micha
 

duskstalker

Commodore
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
4.700
Der zusatz noct stand traditionell nicht für offenblendleistung, sondern für eine Optimierung für nachtfotografie, also spezielle transmissionseigenschaften und Koma Korrektur. Durch die speziellen transmissionseigenschaften ist auch die farbdarstellung anders.

Ein weiteres objektiv, neben dem alten 58 1.2 noct, das auf nachtfotografie optimiert ist, ist das Nikon af 28 1.4.

Das neue noct wird vermutlich keine speziellen Anpassungen für nachtfotografie haben, sondern einfach nur eine hohe lichtstärke.
 

BlackVally

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.106
@kaxi-85:
Aktuell UND neu bleibt nur die A6500 (regulär 1000€) übrig, diese hatte ich tatsächlich teuer in Erinnerung.
Eine A6300 hat kein Stabi und der digitale der Canons wie M50 ist nicht wirklich zu gebrauchen, meiner Erfahrung nach.

Dazu ist das andere Design der z50 mit dem zentralen Sucher doch eine nette Alternative, ich bin gespannt, wie sie sich schlägt!
 

kaxi-85

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
808
Ich auch - optisch auch eine schöne Kamera, ich würde auf einen IBIS aber nicht mehr verzichten wollen - habe seit kurzem eine Fuji H1 und schon länger eine X-T2 und nutze fast nur noch die H1, finde das schon sehr praktisch.
 

pipip

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
10.051
BlackVally
Also ich bin jetzt kein Kamera Experte, aber besonders der Sucher und die Echtzeitanzeigen, so wie bei der sonstigen Z Serie, könnte interessant sein. Man erspart sich oft das schauen auf den Display.
Kurz, die kleine Kamera hat ja den selben Prozi. Interessant ob man die Kamera deshalb (Software) auch nicht "beschneidet". Man bekommt einfach keinen Stabi und kleineren Sensor zu günstigeren Preis.

Wäre vllt ein interessantes Teil mit Gimbal ? Sony kann ruhig mehr Konkurrenz haben.
 

aNi_11

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
288
Ich hatte 3 Wochen lang die Möglichkeit eine Spiegellose von Nikon in meinem Gebiet zu testen (Natur, Wild, Vögel, Makro)

Ich war von den Funktionen und vor allem vom Sucher sehr begeistert und kann die Z6 wie auch Z7 nur empfehlen. Für mich lohnt sich der Wechsel im Moment nicht, da ich gegenüber meiner DSLR kaum Vorteile sehe: Identisches Gewicht, kleiner aber auch schlechterer Griff bei grossen Brennweiten (500mm+). Da könnte ich noch hinweg sehen, aber um bei kleineren Brennweiten wirklich von der DSLM zu profitieren müsste ich die meisten Objektive wechseln.

Ich warne hier deshalb auch noch mal: Einige Top Objektive von Dritten benötigen ein Update für die Z-Reihe, haben zum Teil noch keine Updates oder sind im schlimmsten Fall nicht in der Lage jemals auf der Z zu funktionieren!

Ich bin gespannt auf die nächste Generation und werde wahrscheinlich dann auch wechseln.

Wer jedoch von einer Einsteiger DSLR wechseln möchte oder den FX Einstieg sucht ist mit einer Z6 bestens bedient. Ich finde es gut, dass Nikon nun auch den Einstieg günstiger als DX anbieten möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Magl

Langzeitbelichter
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.273
beim Z58 läuft einem das Wasser im Mund zusammen...
 

BlackVally

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.106
@Magl:
Technisch sicher ja, aber praktisch?
Ganz im Ernst, was macht man damit?
Astro? Zu lang, da gibt es Startrails, dazu gibt es das Sigma 14 f1.8.
Portraits? Bestimmt, aber bei f1 die Fokusebene treffen stelle ich mir extrem hart vor, dazu muss man das Model schon antackern und ein Stativ benutzen :p Aus der Hand habe ich da schon mit nem 50 f1.8@1.8 Probleme, die Fokusebene zu treffen (bei entsprechend naher Distanz)...
 

Magl

Langzeitbelichter
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.273
naja.. Offenblende von f:0,95, da denk ich sofort über abendliche, nächtliche Landschaften nach...
aber stimmt schon.. manueller Fokus ist und bleibt hardcore.
 

duskstalker

Commodore
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
4.700
@BlackVally

das geht schon. ich habe ein ais 200 2.0 und 50 1.2 an der d850 und mit okularlupe lässt sich das ganz akzeptabel fokusieren. bei mirrorless gibts ja auch noch focus peaking, was es zusätzlich vereinfacht.

mit akzeptabel meine ich, dass man damit scharfe und korrekt fokusierte bilder machen kann, nicht dass ich damit irgendwelche aufträge fotografieren würde.
 
Top