News Nikon Z5: Vollformateinstieg mit Stabi und zwei Speicherslots

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
12.306

Marcel^

Commodore
Dabei seit
März 2006
Beiträge
5.056
Puh, mit dem Kit dürften sie wohl die wenigsten locken. Der Brennweitenbereich ist schon arg gering und die Blende äußerst unattraktiv. Falls die Linse gut abbildet, kann man es jemandem gegenüber, dem man trotz knappem Budget fälschlicherweise Vollformat aufschwatzt, wenigstens irgendwie schönreden.
 

Bierliebhaber

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
435
Der Brennweitenbereich ist genau das, was ich in 95% der Fälle bräuchte. Und die Blende würde mir in diesen Fällen auch völlig ausreichen. Zusätzlich ist der Vorteil, dass es sehr kompakt ist. Entscheidend dürfte am Ende sowieso die BQ und der Aufpreis zum Body allein sein... und eben das Einsatzgebiet. Ich würde mich über ein günstiges Pancake-Kit-Teil mit 12-25mm, f2-f3,5 und einer guten BQ für MFT unheimlich freuen. :D

Für mich momentan die interessanteste Vollformatkamera auf dem Markt, weil sie Features, die ich nicht brauche weglässt, andere die mir wichtiger sind drin sind und sie dafür relativ günstig ist. WENN ich parallel zu MFT für die Trips, wo mal mehr Platz im Rucksack ist eine Kamera suchen würde und wenn ich dann noch Geld übrig hätte wäre das hier wohl meine erste Wahl...
 

USB-Kabeljau

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
2.026
50mm am langen Ende finde ich auch viel zu wenig.
Das sind ja nicht mal die 70mm, die man normalerweise geboten kommt (und die ich auch schon zu wenig finde).

Das ist für einen "Einstieg" auch viel zu teuer mit so einem Objektiv.
Ist ja wie als ob man sich ne Kamera ohne holt, denn man wird eigentlich sofort was besseres haben wollen.
 

haha

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
1.358
Hmm, bei Vollformat nur 24MPix ist nen bißchen wenig.
Wenn schon Vollformat, dann sollte die Auflösung auch stimmen.
 

acty

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
12.306
@Recharging
Die R5 hatte ich aufm Schirm, jedoch steckte ich die letzten Wochen total im Umzugsstress.
Nun eine News zu bringen wäre indes leider zu alt =/
 

Jyk

Ensign
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
213
Preislich ist die Kamera viel zu nahe an einer Z6, da muss der Preis erst noch weiter runter gehen damit Leute dieses Body gegenüber einer Z6 vorziehen würden.
Ansonsten nettes Gerät, nur Schade das Video so beschnitten ist war aber nicht anders zu erwarten obwohl ich mir nichts holen würde was nicht 4k60 erreichen kann.
 

haha

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
1.358
Kommt drauf an was man möchte.
Nicht erschrecken, aber die die D5 und D6 haben nur 20,8 Megapixel. :D
Mir (hab die D5) reicht das.
30MPix hätte ich schon mindestens erwartet, wenn man schon nen Klopper von Objektiv mit sich rumschleppen muß.
Bei meiner Fuji X-T20 hätte ich besonders für die Landschaftsfotografie gerne noch mehr Pixel gehabt und die hat 24MPix.
 

acty

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
12.306
Wie immer: Straßenpreis vs UVP
 

-Daniel-

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
688
Prinzipiell bin ich ja Fan der Nikon Z-Reihe, vor allem die Z6 stellt aktuell einen sehr attraktiven Einstieg (auch preislich) in die Vollformat-Fotographie dar.

Das Problem, das ich aktuell bei der Z5 sehe, ist
a) der Preis (zu nahe an der Z6) aber vor allem,
b) dass ein alter Sensor verbaut wird (und eben nicht der aus der Z6).

Die Entscheidung auf ein "günstiges" Kartenformat zu setzen ist dagegen sehr begrüßenswert. Beim Autofokus gilt es die Reviews abzuwarten und "etwas flotter" bei der Serienbildgeschwindigkeit wäre auch für Fotographen nur von Vorteil gewesen. Ist aber vermutlich mit dem alten Sensor einfach nicht drin.
1,7er Crop in 4k wäre mir wie immer egal. lieber exzellentes FHD als 4k, wobei der Sensor nichts gutes für Rolling-Shutter vermuten lässt (leider). Preislich muss die Z5 Richtung 1000€ wandern (Body only) um attraktiv zu werden.
 

Cefairon

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.064
Vor nem knappen Jahr wäre das eine Überlegung wert gewesen, da mich bei der Z5/Z6 der einfache qxd Kartenslot sehr gestört hat, da ich damit alle meine Karten in die Tonne hätte kloppen können. Jetzt bin ich von Nikpn zu Sony spiegellos gewechselt und habe es nicht bereut. (Auch wenn man sich an die Sony Menüführung schon sehr gewöhnen muss)
 

Apple ][

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
476
Danke Nikon, ein Schritt in die Richtige Richtung, aber der body only Preis muss eigentlich mehr Richtung EUR 1.000 liegen.
Ich warte somit auf die Z6s oder auch Z6II, über den Namen wird ja noch spekuliert, als Zweitbody zu meiner Z7. By the way... Die Festbrennweiten der S Objektive in meinem Fundus, 24mm 1.8 und 50mm 1.8, sind in der Auflösung und Abbildungsleistung ein Traum 👍
 

B.XP

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.959
Na das Objektiv wird wohl kaum die 850€ Aufpreis wert sein. Das schöne daran ist der kompakte Formfaktor. Was es optisch kann, muss es noch beweisen.

Sieht doch nach einem ganz netten Gerät aus und wird sicherlich den einen oder anderen Fan finden.
 
Top