Notiz No Man's Sky: Termin für Beyond-Update um Multiplayer und VR steht

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.365
Das für den Sommer angekündigte Mega-Update „Beyond“ für das Weltraumspiel No Man's Sky hat nun einen offiziellen Termin: Am 14. August 2019 erscheint das laut Hello Games bisher größte, kostenlose Update für No Man's Sky. Im Fokus stehen ein erweiterter Mehrspielermodus sowie „volle VR-Unterstützung“.

Zur Notiz: No Man's Sky: Termin für Beyond-Update um Multiplayer und VR steht
 

Scythe1988

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.658
da wird VR gezockt bis zum kotzen....
bei mir leider die wahrheit
Ist bei mir auch so: nach 3 Minuten kann ich die VR brille runternehmen, da mir kotzuebel ist. Was ja für die Technik spricht. Es fehlt noch an entsprechenden Stühlen, die im Zusammenspiel mit der Software entsprechendes Feedback an den Körper gibt. Dann sollte die Übelkeit hoffentlich Geschichte sein
 

Pulverdings

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
577
VR Beine bekommt man in dem man immer wieder spielt bis man merkt das einem schlecht wird, dann sofort stoppen und lange Pause einlegen und dann wieder das ganze. Die Spielzeiten sollten länger und länger werden. Viele Leute haben Probleme mit flüssiger Rotation, das vielleicht erstmal vermeiden.

Ein Ventilator oder auf der stelle gehen kann auch gut helfen.

Mir selbst ist noch NIE übel geworden egal wie verrückt die Bewegung wird.
------
No Mans Sky VR ist ne gute Sache. Das Spiel interessiert mich eher nicht so, aber in VR die Welten zu entdecken, könnte ganz cool sein.
 

SavageSkull

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.199
Mit VR schau ich es mir dann endlich auch mal an.
Irgendwann mal im Sale mitgenommen und bis heute nie gestartet.
VR bin ich schwer gespannt, hoffe das es sich gut mit den Touch Controllern bedienen lässt.
von Doom VFR war ich schwer enttäuscht, da Umsetzung und Steuerung katastrophal waren.
 

dragnod0

Ensign
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
137
Ich bin wirklich mal gespannt auf das Update!
Hello Games hat wirklich einiges getan um NMS zu verbessern.
Ich habe NMS anfangs schon ziemlich gehatet .. nicht ganz unberechtigt wie ich auch heute noch finde. Mittlerweile ist es aber ein wirklich ordentliches Game das mit der relativ guten Storie durchaus überzeugen kann.

Ist bei mir auch so: nach 3 Minuten kann ich die VR brille runternehmen, da mir kotzuebel ist. Was ja für die Technik spricht. Es fehlt noch an entsprechenden Stühlen, die im Zusammenspiel mit der Software entsprechendes Feedback an den Körper gibt. Dann sollte die Übelkeit hoffentlich Geschichte sein
Das geht auch schon mit deutlich günstigerren Mitteln. Schon das hinzufügen einer Virtuellen Nase kann dafür sorgen das die Motion Sickness bei VR deutlich verringert werden kann. Unser Gehirn nimmt unserre Nase die sich Teilweise in unserrem Sichtfeld befindet unbewusst als Orientierungspunkt wahr.

Hätte ich das Geld dafür dann würde ich auch ein VR Headset besitzen. Schon allein mit Handy und VR Aufsatz ist die Immersion und der 3D Effekt ungeschlagen. Trotz der vielen Nachteile dieser Variante.
Wobei ich als Brillenträger da wohl auch gekniffen bin.
Ergänzung ()

Mit VR schau ich es mir dann endlich auch mal an.
Irgendwann mal im Sale mitgenommen und bis heute nie gestartet.
VR bin ich schwer gespannt, hoffe das es sich gut mit den Touch Controllern bedienen lässt.
von Doom VFR war ich schwer enttäuscht, da Umsetzung und Steuerung katastrophal waren.
Es macht mittlerweile auch ohne VR spaß ;)
Wenn man auf etwas Technische Philosopie steht, ist die Storie relativ interessant. Je nachdem wie lange du dir für die "Questerfüllung" Zeit lässt kann man damit gut ~100h Spaß mit haben. Die 100h sind da sogar eher ein niedriger Wert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzinternet

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
803
Brille und VR ist kein Problem. Ich nutze seit 2017 eine Rift CV-1. Immersion und Größenverhältnisse... Das könnte was großes werden bei NMS. Was aber dringend geändert gehört wäre das Flugmodell. Das steht dem Ganzen aktuell etwas entgegen.

Motion Sickness ist gerade für Neulinge ein Thema. Hatte ich auch. Bei mir hab ich es in Elite Dangerous überwunden. Immer und immer wieder die Brille auf. Und dann war es auf einmal weg. Irres Gefühl. Mit dem Jäger um Asteroiden wetzen. Bin sehr gespannt auf NMS.

An alle mit Bewegungskrankheit. Gebt nicht auf. Es lohnt sich. Mehr als VR ist aktuell nicht möglich und es ist jede Mühe wert.

Gruß
Holzinternet
 

B.XP

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.980
NMS und PSVR - Da kommt zusammen was zusammen gehört!
 

der_infant

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
717
Ob mein 2 Jahre alter Spistand noch funktionier? Hat sich seitdem soviel getan das man nochmal reinschauen müsste.
 

andiak

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
999
Ich bin auch schon länger am überlegen mir eine vr brille zu kaufen, weiß aktuell aber grade garnicht welche aktuell und lohnenswert ist.
Man sitzt aber trotzdem ganz normal am rechner mit maus und tastatur in der hand oder? Nur VR brille auf und kopf bewegen? Oder bewegt man den kopf garnicht und dreht die ansicht im spiel mit der maus/tastatur?
 

papa_legba

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
1.258

Mr. Rift

Commodore
Dabei seit
März 2016
Beiträge
4.177
Auf reddit gibt es einen Überblick von den Leuten/ Redaktionen, die es schon in VR gespielt haben und die sind absolut begeistert.
https://www.reddit.com/r/NoMansSkyT...mans_sky_vr_is_being_critically_acclaimed_as/

GamesRadar - "No Man's Sky is the virtual reality game I've been waiting my whole life to play"

IGN - "No Man's Sky looks like a totally different VR game"
Ergänzung ()

Die Steuerung in VR wird wohl voll auf die VR Controller ausgeleht sein.
Es soll nämlich so ähnlich wie im dem Mechwarrior VR Spiel Vox Machinea sein, sprich man drückt nicht irgendwelche Tasten um Gas zu geben, schiessen usw., sondern bedient mit seinem virtuellen Händen alle Instrumente im Cockpit, wie in echtem Leben halt.
Das hat sehr gut in Vox Machinea funktioniert.
Optional evtl. eine klassische Steuerung mit Joystick oder Gamepad.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pulverdings

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
577
@andiak: Nein du sitzt nicht ganz normal am PC. Die Brille ist zwar am PC angeschlossen, aber du befindest dich in der Welt, einfach wie in echt, d.h. du drehst deinen Kopf um dich umzugucken etc.
Steuerung erfolgt über Motion Controller! Du hast Hände im Spiel die sich parallel zur echten Welt in VR bewegen. Mit diesen kannst du dann normal Schalter im Spiel betätigen etc. Wobei es bei anderen Ports (Skyrim/Fallout4) so ist, dass du mit den Händen zwar alle Waffen benutzen kannst. Schalter etc aber auf Knopfdruck funktionieren (Knöpfen befinden sich am Motion Controller). Wie es nun bei No Mans Sky umgesetzt ist kann ich dir nicht sagen.

Welche VR Brille für dich evtl in Frage kommt musst du selbst wissen: Einstieg bilden wohl diverse WMR Headsets, (sehr) gute Mittelklasse ist wohl die Rift S. High End dann die Valve Index.. Vor und Nachteile würden hier den Rahmen sprengen...
 

PS828

Commodore
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
4.228
da wird VR gezockt bis zum kotzen....
bei mir leider die wahrheit
Da sind wir schon zwei :D

Mangels Brille, hat bei mir leider keinen Sinn, zock ich weiter einfach aufm PC. Dürfte bald bei 200 Spielstunden angekommen sein und ich bin begeistert. Zum Glück hab ichs damals einfach gekauft und es ist alles noch viel besser geworden als ich gehofft hatte. So viele Möglichkeiten, entspanntes gameplay und man kann tun was man will, da es unendlich viele Orte gibt an denen man noch nicht war. Dazu die Frachter, Basen und Fahrzeuge. Einfach schön.

Gut, klar ist das nicht für jeden was, grade wenn man ein actionfeuerwerk sucht, aber man ist mit sich selbst allein im All und das ist schön.
 
Top