News Oracle trennt sich von OpenOffice

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
11.824
Wie das US-amerikanische Software-Unternehmen Oracle am Freitag bekannt gab, wird man künftig keine kommerzielle Version der Büro-Software OpenOffice mehr anbieten und die Weiterentwicklung des Projekts zukünftig der Community überlassen.

Zur News: Oracle trennt sich von OpenOffice
 

SK-Tempelhof

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.713
Oh man was für ein hin und her jetzt hab ich auf jedem Rechner schon LibreOffice installiert. Naja ich werde es auch erstmal drauf behalten und schauen wie sich das ganze Entwickelt.
 

Lightning58

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
975
Welche Entwickler? Sind die nicht schon längst alle bei Libreoffice? :D
 
S

spulenfiepen

Gast
Damit dürfte OpenOffice / LibreOffice vollkommen am Arsch sein. Die Entwickler von Oracle waren die einzigen, die das Projekt noch nennenswert vorangetrieben haben. 2012 ist "Open Document" weg vom Fenster.
 

Fun is live

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
529
Bin auf eine Stellungnahme der Document Foundation gespannt.
Würde es begrüßen, wenn sich dadurch LibreOffice und Openoffice wieder vereinen würden. Wenn die Bedingungen stimmen.

Habe zwar schon LibreOffice installiert, finde die dadurch entstehende größer Verteilung nicht so gut, weil einfach Ressourcen verschwendet werden. Diese könnten besser genutzt werden um einen guten Konkurrent zu MS zu entwickeln.
 

eronix

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
125
Schade OO war eine echte Alternative zur kommerziellen Konkurrenz aus dem Hause MS. Was ist denn dieses Libre Office, schaut auf Screenies aus wie OO.
 

RoseFlunder

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
799
@eronix:
http://de.wikipedia.org/wiki/LibreOffice

Oder kurz gesagt:
Die Entwickler aus der Open Office Community hatten keine Lust mehr auf Oracle (Gründe siehe Artikel) und haben einen eigene Stiftung gegründet und entwickeln dort OpenOffice unter dem Namen LibreOffice weiter.
 

eronix

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
125
Ach deswegen tut sich bei OO so wenig, ja den Wiki Eintrag hatte ich schon gesehen, daher meinte ich auch es sehe aus wie OO. Gibt es denn gravierende Unterschiede zwischen den beiden Office Produkten?
 

Farug

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
393
Ich würde mich freun wenn Libreoffice und Openoffice dann wieder zusammen kommen und alle an einem Strang ziehen.
 

baizon

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.084
Zitat von eronix:
Ach deswegen tut sich bei OO so wenig, ja den Wiki Eintrag hatte ich schon gesehen, daher meinte ich auch es sehe aus wie OO. Gibt es denn gravierende Unterschiede zwischen den beiden Office Produkten?

Nein, nicht wirklich. Habe bis vor 3 Monaten OOo benutzt, bin dann auf LO umgestiegen... außer Icons und weniger Java ist alles gleich.

Zitat von spulenfiepen:
Damit dürfte OpenOffice / LibreOffice vollkommen am Arsch sein. Die Entwickler von Oracle waren die einzigen, die das Projekt noch nennenswert vorangetrieben haben. 2012 ist "Open Document" weg vom Fenster.

Denke eher nicht, DF haben letztens Geld für das Projekt gesammelt (50.000€, Quelle) und das haben sie innerhalb von 8 Tagen zusammenbekommen. Das Projekt wird sich schon auf den Beinen halten können ;)
 

oerpli

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
407
Hab bei mir eine Zeit lang (1 Woche weil ich meine Office CD in meiner Studentenwohnung vergessen habe) Open Office verwenden müssen. Nie wieder. Die Ribbons ab MS Office 07 haben schon ihre Daseinsberechtigung.
 

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
7.054
Libre Office = Open Office + Libre Office Erweiterungen

Open Office hat daher eh keine Chance mehr Funktionen zu bieten als Libre Office.
Wenn Open Office etwas neues hätte, dann kann Libre Office das dank freiem Quellcode sofort übernehmen und bei sich einbauen. :evillol:

Es ist daher eine Schlacht auf verlorenem Posten für Oracle wenn sie sich weiter gegen die Community stellen. Dies haben sie wohl eingesehen und rudern jetzt zurück. Allerdings ist Oracle kein Wohlfahrtsverein. Mal abwarten wie sich das ganze in Zukunft entwickelt...
 

xStram

Captain
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.674
Hmm, die Verbesserungen, die bei Wikipedia stehen, sind für mich nicht wichtig, ich warte lieber mal ab, wie sich das Ganze entwickelt.
 

rgf1234

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
76
Hmmm, Oracles Entscheidung hört sich für mich ganz deutlich nach "Gewinnmaximierung" an. Da es bisher wohl relativ wenige kommerzielle OO-Kunden gegeben hat, ist die Einstellung der Weiterentwicklung kein Problem. Die OO-Entwickler bei Oracle werden entlassen.

Aber eine andere Frage in diesem Zusammenhang: wie schaut es eigentlich zukünftig mit der Weiterentwicklung bei anderen OO-basierten Produkten aus - mir fällt da spontan IBM Lotus Symphony ein?
 

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.960
Das zeigt, was Oracles Bekenntnise wert sind (Anfang Oktober:"Oracle bekennt sich zu OO").
Und abwarten braucht man hier Nichts. Der Versuch, mit OO ohne Community Geld zu verdienen ist gescheitert, also hat der, dessen Namen nicht genannt werden darf, entschieden.

@rgf1234: am 26.04. gibts das nächste Lotus Community Meeting, da gibts dann wohl mehr zu diesem Thema.
 
Zuletzt bearbeitet:

Olunixus

Commodore
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
4.732
fällt ihnen aber früh ein :D naja, gibts in zukunft wohl nurnoch LibreOffice^^
 

memory_stick

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
309
Oracle und open source das ist doch wie.... Feuer und wasser?

Mfg memory_stick
 
S

Suddel

Gast
Zitat von oerpli:
Hab bei mir eine Zeit lang (1 Woche weil ich meine Office CD in meiner Studentenwohnung vergessen habe) Open Office verwenden müssen. Nie wieder. Die Ribbons ab MS Office 07 haben schon ihre Daseinsberechtigung.

Full Ack. Anfangs noch sehr gewöhnungsbedürftig. Aber mittlerweile mss ich sagen, hat MS bei den Ribbons usabilitytechnisch wirklich sehr gute Arbeit geleistet. Fehlt mir mittlerweile bei OO am meisten, weil die fummeligen kleinen Icons die Arbeit nicht gerade erleichtern.
 
Top