News Qimonda-Pleite stützt DRAM-Preise

riDDi

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.545
Fragt sich, wieso die Dramurai nicht schon längst auf Flash umgestellt haben. Meines wissens ist es durchaus übliche Praxis die Produktion von Dram und Nand abzuwechseln. Wieso also nicht mehr Nand produzieren?
 

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.328
So wird für das Jahr 2009 nur noch mit einem Anstieg der Weltweiten DRAM-Produktion von 30 Prozent anstatt der vormals gehandelten 35 Prozent ausgegangen.
Ich frage mich, warum die Hersteller die Produktion überhaupt noch weiter hochfahren.
Es ist ja eh schon übermäßig viel auf dem Markt.
 

***XXX***

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
603
na vielleicht kostet n 4 gb kit nur noch unter 30 €, da schlage ich dann zu ohne zu zögern. 8 Gb mit windows xp 32 ist auch ganz net :D
 

Klamann

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
943
Unglaublich, was der Einbruch einer Firma, die nur 5% am Markt hat, für Auswirkungen auf den Speicherpreis haben kann. Da müssen doch noch andere Faktoren mitspielen...


A-DATA Value DIMM Kit 4GB PC2-6400U CL5 (DDR2-800) (AD2800002GOU2)

Der reale Endkundenpreis für günstigen DDR2-800 RAM ist wieder um knapp 50% gestiegen.
Zitat von News:
(...) der Preis für Speicher tendenziell weiter fallen wird
Über kurz oder lang natürlich schon, aber in den nächsten Monaten (vielleicht sogar im ganzen Jahr 2009) rechne ich persönlich mit einer Stagnation der Preise.
 

DIJI2008

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.997
@XXX

aber auch hochgradig unsinnig, 8 gb mit Win XP32

Ungefähr so sinnvoll wie ein Pim** am Papst :D
 

***XXX***

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
603
heilige scheiße 23,50 für 4 gb, ich fass es nicht
 

Euphoria

Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.304
Ja die Preise sind wirklich gestiegen.
Ich wollte mit 4 GB Kit von Crucial holen der ist aber um 20€ teurer als im Dezember. (von 45 auf 66)
Hoffe die Preise fallen wieder ein Stück , dann würd ich mir sogar 8 GB holen.
 

volcem

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
993
was sind schon 66€? Ich hab damals ( vor einem Jahr ) noch über 100€ für 4GB Bezahlt -.-
Die Preise sind mehr als fair, für die gebotene Leistung wirklich TOP.

Wenn keiner kauft, wird der Markt irgend wann ganz in den Keller rutschen!

Wenn ich die Kommentare immer Lese...
Muss weiter sinken, dann kauf ich.. die 20€ machen dich bestimmt nicht Arm, oder?
Das hilft der Wirtschaft aber nen Stück, wenn jetzt alles zu so niedrigen Preisen verkauft würde.. aua!!

Naja Geiz ist Geil Generation hat den Markt ganz schön runter gezogen, ich hoffe das DDR3 und die neuen Technologien nicht sooo schnell in den Keller rutschen, damit man auch noch was von dem Hersteller hat -.-

Klar 200€ für guten DDR3 Speicher ist echt übertrieben, aber 100-130€ sind schon fair!
 

Cr@zed^

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.865
Sorry aber 66 Euro sind immer noch Spottbillig, um es anderst zu sagen zu billig.
 

Machtreaktor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
346
Die Preise sollen da bleiben, wo sie sind. Am besten noch ein paar Euro steigen. Hardware ist so günstig wie noch nie und der Kunde will trotzdem noch weniger bezahlen.

Meine ersten DDR2 haben mich damals noch 230 Euro gekostet. :/
 
Zuletzt bearbeitet:

Euphoria

Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.304
Ich sagte ja nicht , dass ich den gar nicht kauf.
Ich meinte ich kauf mir die 4GB , dennoch ist das ne Steigerung um 30% nur in einem Monat ;) (damit wollte ich nur verdeutlichen , dass die Preise gestiegen sind) und wenn die Preise wie vor einem Monat wären hätt ich mir direkt 2 Kits bestellt.

Regt euch nicht so auf.
Außerdem sind die Preise nicht ohne Grund so klein wenn Fertigung billiger wird sollte Kunde auch davon profitieren.
 

Timesless

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.333
Hoffentlich etablieren sich die Preise wieder, nicht das es noch mehr Konzerne in den Ruin treibt.
 

BullRun

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
406
Ein wirklich kleinen Anstieg der Preise gabs wirklich kuerzlich beim Speicher , insgesamt gesehen ist das Preisniveau dennoch so am Boden wie es nur sein kann. Vor nicht allzu langer Zeit war der Speicher ein richtig teurer Posten ,heutzutage laesst man zwei Gehaeuseluefter weg und kriegt stattdessen den doppelt so grossen Hauptspeicher. Gerade auch beim DDR3 gehts so richtig abwaerts . Hab mir das gleiche 3GB-Kit beim gleichen Haendler wie im November nochmal bestellt .Statt 153 kostete das nur noch 91 Euro ... kein 8 Wochen spaeter .
Wenn das so weiter geht bleiben dieses Jahr noch mehr Hersteller auf der Strecke,Quimonda war nur der Erste (und Schwaechste).
 
C

cUicul

Gast
Ich glaube wirklich nicht, daß man Mitleid gegenüber den Firmen habe muß. Der Preisverfall ist eher Resultat einer kompletten Fehleinschätzung des Marktes durch die Leitung der Firmen. Den Markt sollte man schon beobachten und zukünftige Risiken einschätzen. Wem das nicht gelingt, der muß eben schließen oder sich vom Staat helfen lassen.
 

|BauM|

Ensign
Dabei seit
März 2007
Beiträge
158
bis einer den subventionswettlauf verliert. es war so klar, dass irgendwann einer der hersteller diesen quatsch nicht mehr mitmachen kann. geht noch einer hopps haben wir wieder schön hohe preise. also noch mit speicherchips eindecken. bald werden die noch teurer
 

Klamann

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
943
Wie sich hier alle aufregen, dass Arbeitsspeicher billiger wird.

Es stört doch auch niemanden, dass CPUs und Grafikkarten billiger werden. Warum dann beim Speicher?
Nach Moore's Law sind die Preise auf dem Niveau angelangt, welches der Fertigungsprozess nunmal verlangt. Das einzige, was nicht steigt, ist die Nachfrage, da ein Bürorechner mit 2GB schon hoffnungslos überbestückt ist.

Wenn zu viel produziert wird, dann gehen Firmen pleite, so ist der Lauf der Dinge. Man kann nicht mit dem Argument der Arbeitsplatzerhaltung künstlich Firmen am Leben halten, die überhaupt nicht konkurrenzfähig sind und nur einen gesättigten Markt überfüllen.

Meie Meinung ist: Die Speicherpreise sollen so wie bisher vom Markt geregelt werden. Sie jetzt durch Absprachen der Produzenten hochzutreiben wäre ein Fall für das Kartellamt (falls es sowas in Taiwan überhaupt gibt...).
Freut euch und kauft, das ist das einzige, was den Firmen wirklich hilft. Ich hab meine 4GB extra vorgestern eingebaut.
 

DrCox

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
40
Ich finds lächerlich wenn Leute die in ihrem Sysprofil mit Highendhardware rumprahlen sich drüber aufregen wenn sich andere drüber freuen, dass die Preise sinken. Ich hab mir die knappen 800 Euro für mein derzeitiges System über Jahre angespart. Mein Vorgänger PC hatte nen Athlon 64 3000+ mit nem Gigabyte Ram und ner Geforce 5600! Den hatte ich noch bis vor 3 Monaten.
Dann muss man lesen, dass hier einige noch mehr bezahlen möchten für Hardware die keiner mehr braucht, da der Markt sowas von gesättigt mit DDR2 Speicher ist. Denkt mal nach bevor ihr hier geistigen Dünnschiss verbreitet. Selbst schuld wenn man sich bei Release neuer Hardware gleich komplett Highend damit eindeckt. Dann sollte man aber das geheule sein lassen wenn sich einige andere ein Jahr später freuen, dass sie sich einige neue Komponenten für nichtmal die Hälfte kaufen können.

Noch Fragen?
 
S

Sp3cial Us3r

Gast
Hmmm,verstehe ürgendwie nicht warum Qimonda Pleite gegangen ist?Qimonda hat doch letzter zeit auf fast allen ATI 4830gern und 4850gernq Qimonda Speicher Verbaut;)
Haben die dadurch nicht ein Stück gewinn gemacht?
 
Top