News Quartalszahlen: Apple verkauft mehr iPhones, iPads, Macs und Services

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.330
#1
Apple hat seine Geschäftszahlen für das dritte Finanzquartal 2017 bekannt gegeben, das am 1. Juli abgeschlossen worden ist. Der Umsatz konnte um sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden und liegt am oberen Ende der Prognose. Apple hat durch die Bank mehr Geräte als im gleichen Zeitraum des Vorjahres verkauft.

Zur News: Quartalszahlen: Apple verkauft mehr iPhones, iPads, Macs und Services
 

smalM

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.576
#3
Starkes Quartal für das iPad!
Aber am Interessantesten ist eigentlich das hier:
Für das kommende vierte Quartal geht Apple von einem Umsatz in Höhe von 49 bis 52 Milliarden US-Dollar und einer Bruttomarge von 37,5 bis 38 Prozent aus.
Es sieht nicht so aus, als ginge Apple von einer verspäteten Vefügbarkeit der neuen iPhone-Generation aus; ganz im Gegenteil, die obere Grenze würde sogar einen neuen Umsatzrekord für ein 3. Quartal bedeuten. Die Gerüchte dazu kann man jetzt wohl bis zum nächsten Jahr einmotten (dann werden sie uns - obwohl stark nach Naphthalin müffelnd - wieder als taufrisch angepriesen werden :freak: ).
 

KnuT!

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
757
#5
Apple ist zum Erfolg verdammt, solange der Wettbewerb nicht "the next big thing" präsentieren kann. Nach 10 Jahren Android (A-Z) bin ich zu iOS gewechselt: Nie wieder ohne.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.232
#6
Man muss zum Bericht erwähnen: Manche Produktgruppen wie iPods und AirPlay Geräte haben sie aus dem Verkauf genommen und entsprechend die Entwicklung eingestellt, mit dem HomePod jedoch neue in der Mache.
 

nervenjere

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
92
#9
Same here ;) .

Mich wundern die Zahlen nicht. Apple liefert nun einmal ein gutes Gesamtpaket.
Hab ein 6s und ein sgs7 , ich verwende lieber das s7, ios ist mir zu restriktiv und sobald man was andres macht als telefonieren und Mails abrufen, schmilzt der akku dahin. Und dann noch die cam :p
Imo ein device für den job , aber nix für poweruser , was genau gefällt dir an ios besser ? Bin nur neugierig soll kein gebashe sein ^^
 

JeverPils

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
380
#11
„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“ - nur traurig, dass die Tablets und Smartphones so mies verklebt sind.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.727
#12
Wie lange wird Apple schon von manchen der Untergang prognostiziert? Sieht nicht alsbald danach aus.
Dieser Vorfall bestätigt mich wieder einmal, auf iOS zu setzen.

http://www.focus.de/digital/internet/online_banking/kunden-saemtlicher-banken-betroffen-selbst-aktuelle-software-machtlos-aggressiver-online-banking-trojaner-in-umlauf_id_7419048.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
205
#13
Man muss zum Bericht erwähnen: Manche Produktgruppen wie iPods und AirPlay Geräte haben sie aus dem Verkauf genommen und entsprechend die Entwicklung eingestellt, mit dem HomePod jedoch neue in der Mache.
Die iPods haben sie doch erst vor einer Woche eingestellt. Und warum muss man das unbedingt in dem Bericht erwähnen?

Ich finde es sehr bedenklich, dass die Marge in vielen Bereichen weiter gestiegen ist. Hätte nicht gedacht, dass die neuen Macbook Pro so gut vom Markt angenommen werden.
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
639
#14
Sehr imposante Zahlen, gleichwohl kann ich es verstehen. War auch Jahre mit Android unterwegs und bin dann vor 3 Jahren komplett zu Apple gewechselt. Darüber hinaus kaufe ich mir rein aus Interesse neben den aktuellen iOS-Geräten auch immer einen Android-Vergleich (HTC 10, LG G5, aktuell S8) und durch die Bank sind die Apple Geräte angenehmer zu bedienen, haben die bessere Verarbeitung und sind spätestens seit dem iPad Pro (2017) auch viel geschmeidiger im Handling. Einzig die Akkus der iPhones sind viel zu klein.

​Hut ab Apple!
 
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.761
#15
In meinem Kreis ist Tendenz weg von Apple. Immer mehr Leute hier wechseln zu Android oder im Desktop-bereich wieder zu Windows zurück. Hauptgrund sind die immer höheren Preise und auch die Stagnation in der Entwicklung.
Ich hatte letztes Jahr das vergnügen, ein Jahr lang ein Iphone zu nutzen (Kundenwunsch), doch ich wurde damit einfach nicht warm. MacOS finde ich eigentlich ein ziemlich gutes System, die Preise für die Geräte sind aber einfach ein Witz.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.107
#16
Habe selber schon ewig iPhone und iPad. Ich liebe iOS einfach, besonders das neue iPad Pro ist einfach mega, liebe es.

Vom Mac bin ich jedoch auch schon vor Jahren weg, da bekomme ich einfach mehr für mein Geld mit Windows und kann gefühlt noch mehr damit machen.
 

derhund

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
304
#18
Hier genau anders, ich kenneniemanden mehr der Windows oder Android nutzt.
Manche wissen sogar nicht mal mehr
worum es sich dabei handelt 🤥
 

Balikon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
329
#19
Naja, AMD ist ja auch schon mehrfach vor die Hunde gegangen, auf so ein geschwurbel reagiert man am besten gar nicht mehr. Der von Dir verlinkte Artikel beschreibt aber kein Android-, sondern ein User-Problem - wie meistens bei Android. Wer meint, irgendeine App von irgendeiner Seite runterladen zu müssen, der ist bei Apple sicher besser aufgehoben, wo es keine externen App-Quellen gibt. Der freiere Zugang zu Apps kann bei Android halt Segen oder Fluch sein.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.727
#20
So ist es, wenn man mit den Freiheiten nicht umgehen kann, kanns gefährlich werden.
 
Top