News Silverstone: Günstiges SFX- und leistungsstarkes SFX-L-Netzteil

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.763
#1

Ovaron1

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
104
#2
ich frage mich wer 700 Watt im SFX Format wirklich benötigt. Die Netzteile kommen doch meistens in kompakten Gehäusen zum Eisnatz, wo dann eben nicht massig Hardware eingebaut wird, sondern in der Regel CPU, Graka, SSD und vielleicht noch eine HDD. Selbst wenn ich da sehr starke Hardware wähle reichen 500 Watt doch locker.
 
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.199
#3
gute Bauteile (Kondensatoren) sollten eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein..das das extra erwähnt werden muss :cool:

früher war es gang und gäbe das ein Netzteil urlange gehalten hat....und heutzutage wird überall an Bauteilen gespart..und der Kunde ist immer der dumme..der neu kaufen soll
 

Conqi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
442
#4
Also ich beobachte in den letzten Jahren keinen Trend zu schneller sterbenden Netzteilen, eher das Gegenteil. Es sind gefühlt weniger Chinaböller unterwegs als noch vor einigen Jahren. Was man auch bedenken muss, wenn man 10 Jahre oder mehr zurück blickt: da mussten Netzteile noch deutlich weniger Leistung bringen als heute, zumal der Wirkungsgrad meist ziemlich schlecht war und das geht eben auch günstiger dann.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.952
#5
ich frage mich wer 700 Watt im SFX Format wirklich benötigt. Die Netzteile kommen doch meistens in kompakten Gehäusen zum Eisnatz, wo dann eben nicht massig Hardware eingebaut wird, sondern in der Regel CPU, Graka, SSD und vielleicht noch eine HDD. Selbst wenn ich da sehr starke Hardware wähle reichen 500 Watt doch locker.
Wenn du 2 Grafikkarten betreiben willst, dann greift man zu größeren Netzteilen aber der Punkt ist einfach, dass alles mit der Zeit kompakter wird und selbst in einem ATX Gehäuse ist mehr Platz nicht verkehrt. Wenn alle Komponenten kleiner werden, dann gäbe es eben noch kleinere Gehäuse wo starke Hardware reinpasst. Jede Komponenten trägt dazu bei das Volumen in der Gesamtheit zu verringern.
 

Redirion

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.629
#6
früher war es gang und gäbe das ein Netzteil urlange gehalten hat....und heutzutage wird überall an Bauteilen gespart..und der Kunde ist immer der dumme..der neu kaufen soll
?? genau das Gegenteil ist der Fall. Früher brauchte auch Niemand ein 500w Netzteil. Pentium 3 und Geforce 2 kamen zusammen auf 40-50w. Kein Wunder, dass da auch billige Spannungswandler nicht ans Limit kamen.
 

Miuwa

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.239
#7
@Ovaron: Sehe ich genauso, aber SS wird sich da schon was dabei gedacht haben. Evtl. reicht es einfach aus, das sie die einzigen auf dem Markt mit so einem NT sind.

Hätte das SFX-L jedenfalls gerne in 200-300 W (gold würde völlig reichen)
 
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.199
#9
?? genau das Gegenteil ist der Fall. Früher brauchte auch Niemand ein 500w Netzteil. Pentium 3 und Geforce 2 kamen zusammen auf 40-50w. Kein Wunder, dass da auch billige Spannungswandler nicht ans Limit kamen.
ich meinte allgemein Elektronikbauteile....

früher hat ein TV auch 25 Jahre ohne Reparatur gehalten..und heute gegen die kaum nach Ablauf der Garantie kaputt

oder letztens mein Tablet..nach genau 12 Monaten lies es sich nicht mehr einschalten...warscheinlich Akku defekt..nachgeschaut was son Ersatzakku kostet..Hälfte von Neupreis des Gerätes..lohnt sich nicht zu reparien..10 € mehr drauf und man bekommt ein nagelneues...


in diesem sinne
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
#11
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
249
#12
Die ganzen Netzteile können sie noch so oft weitererfinden: der Lüfter ist IMMER das Hauptmerkmal des Endkäufers. Es soll einfach laufen und leise sein. Die technischen Details sind letztlich uninteressant.
 

Zegermann

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
112
#13
Diese Semi-Passiv-Schaltungen gefallen mir nicht. Das macht mMn nur Sinn, wenn der Lüfter im niedrigen Drehzahlbereich schleift, klackert, etc.
Dann lieber einen hochwertigen Quirl einbauen, der langsam kaum hörbar ist, die Lebensdauer der Netzteilkomponenten erhöht und, was in kleinen Gehäusen manchmal nötig ist, die Gehäuseentlüftung mitträgt.
 

Hibble

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.763
#14

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
14.138
#15
ich meinte allgemein Elektronikbauteile....

früher hat ein TV auch 25 Jahre ohne Reparatur gehalten..und heute gegen die kaum nach Ablauf der Garantie kaputt
Das liegt aber hauptsächlich an der "Geiz ist Geil" Mentalität der Käufer - günstig wird einfach mehr gekauft, ob dafür dann an der Qualität gespart wird ist erst mal zweitrangig.
Da namhafte Hersteller bis zu 10 Jahre Garantie auf Netzteile geben kann man zumindest bei Netzteilen schon Geräte kaufen die viele Jahre mit machen.
Auch für das große Netzteil sehe ich eine Berechtigung, wenn ich meine GTX 780 auf 1300MHz takte komme ich auf spitzen von 500W (gemittelt 465W) in Crysis3. Hätte ich jetzt noch einen Haswell-E im OC sehe ich nicht das geringste Problem auch die 600W zu knacken.
 

Tammy

Commodore
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.326
#17
Ein 700W NT in SFX Format mit semipassivem Betrieb, wer braucht das und wie lange soll es funktionieren?
Dass die Bauteile bei passivem und semipassivem Betrieb über Gebühr beansprucht werden ist nicht ganz neu.

Außerdem hoffe ich auf bessere Crossloadfähigkeiten als bei den drei bisherigen 500W NT im SFX Format die ohnehin nahe baugleich waren.

Mein Chieftec von damals liegt bereits in der Tonne, hier ist viel Luft für Verbesserungen!
 
Zuletzt bearbeitet:

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.568
#18
Wenn du 2 Grafikkarten betreiben willst, dann greift man zu größeren Netzteilen aber der Punkt ist einfach, dass alles mit der Zeit kompakter wird und selbst in einem ATX Gehäuse ist mehr Platz nicht verkehrt. Wenn alle Komponenten kleiner werden, dann gäbe es eben noch kleinere Gehäuse wo starke Hardware reinpasst. Jede Komponenten trägt dazu bei das Volumen in der Gesamtheit zu verringern.
Ist doch Käse. In nem großen Case bau ich nen ATX-Netzteil ein, das liefert mir mehr Strom bei weniger Lautstärke. SFX-L ist für ITX-Rechner gedacht und da passen keine 2 Grafikkarten rein, außer vllt. 2 Singleslot aber die brauchen keine 700 Watt. Man kann es drehen und wenden wie man will - dieses NT hat keinerlei Daseinsberechtigung.
 

dass

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
68
#19
Eine SFX-L Titanium wäre richtig super. Mal abwarten ob so eine auf dem Markt kommt.
 

SavageSkull

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.385
#20
Hendrik hat vor kurzem die erhältlichen SFX-L-Netzteile in einem Roundup getestet
1.7.2015 ist bis heute über 10 Monate her, also eine ganze Chip Generation, da kann man im IT Sektor doch nicht von vor kurzem sprechen oder?
Es gab jedenfalls einige Neuerscheinungen bei den sfx Netzteilen. Beim alten Roundup hab es drei identische Netzteile die trotz 120er Lüfter u laut sind.
 
Top