WaKü für 1090T

Black3nding

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
27
Hallllooooo Computerbase ! :)

Ich möchten meinen 1090T übertakten, habe aber das Problem das die recht billige Luftkühlung versagt ^^
Daher hoffe ich hier gute Tipps/Kaufberatung zu bekommen.

Gehäuse ist das Silverstone Raven RV02-E. Bisher habe ich keinerlei Erfahrung was WaKü angeht....Bin aber bereit das zu ändern. Ich habe leider auch keine Idee davon wie viel Platz und Geld sowas wegnimmt, daher werde ich mich wohl voll und ganz auf die Experten hier verlassen müssen.

MfG

Black

Fehlen euch Infos? Sagt bescheid ;)
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.616
Mit dem Geld für eine ordentliche Wakü und Verkauf deiner Hardware kannst du gleich auf eine viel schnellere CPU aufrüsten. ;)
 

bksm v2.0

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
525

Black3nding

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
27
Es klemmt daran das der unter Vollast mal eben auf 90C ist auf mein Rechner sich abschaltet... :)

Bei neuer Hardware müsste ja auch neue Kühlung rein und WaKü wollte ich immer schon haben. Klar, irgendwann kommt sicher auch bei mir neue Hardware rein, aber dann sollte man den Großteil der Wakü doch übernehmen können, oder? Und solange der CPU noch Potenzial hat kann man den ja auch noch ausreizen ;)
 

bksm v2.0

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
525
Mit was wird die CPU zurzeit gekühlt? Poste doch mal dein System.
Du kannst ne CPU auch ohne wakü kühlen siehe: Intel® Core™ i7-3770K @ 4.2 GHz + Be-quiet Dark Rock Pro 2
 
Zuletzt bearbeitet:

Kvnn.

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.768
Für eine Wasserkühlung (ohne Grafikkarte) sollten mindestens 200€ locker gemacht werden. Würde eher mit 250€ planen... Ob es dir das wert ist musst du selber wissen.
Du kannst bei einer Wasserkühlung eigentlich alles übernehmen wenn du dir neue Hardware kaufst, selbst beim CPU Kühler gibt es viele Modelle die auch noch auf kommende Sockelhalterungen nachgerüstet werden können.
Schreib erstmal was du atm. für einen Kühler verbaut hast. Wenn du zB den stock Kühler hast sollte das Temperaturproblem mit einem vernünftigen Luftkühler in den Griff zu bekommen sein. Wenn du bereits einen vernünftigen hast, stimmt irgend etwas mit der CPU bzw der Montage des Kühlers nicht.
Oder klettern die Temperaturen nur mit OC so hoch?

Grüße
Kevin
 

Black3nding

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
27
Momentan ist ein Alpine Pro Rev.2 drinne. Nicht wirklich ein Top-Kühler, aber immerhin besser als Stock ^^ 250€ könnte ich noch erübrigen und da WaKü ja auch beständig (auf andere Systeme übernehmbar) ist, ist es mir das auch schon wert. Auf 3,3 GHz hält der keine 5 min unter Vollast ...
 

bksm v2.0

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
525
"Auf 3,3 GHz hält der keine 5 min unter Vollast ..."


Dann stimmt was mit der CPU nicht!
 

Black3nding

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
27
Ist ein bisschen eingestaubt... :rolleyes: wenn ich den sauber mache geht das auch wieder besser, aber ihr wolltet die "momentane" Konfiguration ;) Jedenfalls möchte ich ne schnieke WaKü reinhaben :)
 

bksm v2.0

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
525
Poste doch bitte vorher mal dein gesamtes System.
 

bksm v2.0

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
525
Also an deiner stelle würd ich mir ne knackige CPU kaufen statt der Wakü dann hat die XFX HD 7970 auch ihre Berechtigung.
 

Kvnn.

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.768
Also: Es gibt die Möglichkeit sich einen anständigen CPU-Luftkühler für ~50€ zu kaufen. Damit hättest du deutlich bessere Temperaturen als jetzt. Erwarte von einer WaKü keine wunder was die Temperaturen angeht (idr ist diese nicht viel niedriger als mit sehr guten Luftkühlern, wobei das stark von der Radiatordimensioniert abhängt).

Wenn du jetzt immer noch eine WaKü willst, kauf dir eine und lass dir von anderen nichts einreden. Viele hier im Forum verstehen nämlich nicht das die Kühlung nicht immer der einzige Zweck einer Wasserkühlung ist.

Also, ich habe mir dein Gehäuse mal eben angeschaut und die entscheidende Frage ist mMn ob unten ein 180er /2x180er reinpasst. Bei einem 2x180er (Beispiel) hättest du eine enorme Kühlfläche bei der du später problemlos noch die Grafikkarte mit in das System einbinden kannst.
Passt in dein Gehäuse lediglich ein 1x180er Radiator ist das für die CPU immer noch mehr als ausreichend - um die Grafikkarte noch mit ein zu binden ist das allerdings sehr wenig!
Ich habe leider gerade wenig Zeit um zu recherschieren was so an Radiatoren in das Raven passt. Vlt weiß jemand anderes dazu mehr oder ich finde später noch die Zeit mal zu schauen. Am besten erst mal sagen ob eine WaKü für dich nach den genannten Aspekten nun noch interessant ist.

Grüße
Kevin
 

Black3nding

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
27
Eine WaKü ist defenitiv noch interessant. Es geht wie du ja schon gesagt hast nicht "nur" Kühlung ;) Was da reinpasst kann ich schlecht beurteilen, kenne mich da halt nicht so gut aus... Würde ein Bild von dem "Innenleben" meines PCs helfen? Achja und was käme da noch so an Zubehör zu, nur Radiator reicht ja nicht ;)
 

Kvnn.

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.768
Wenn du den Schinken hinter dir hast ist es am sinnvollsten wenn du einen Warenkorb bei aquatuning.de zusammenstellst. Diesen kannst du dann hier posten. Dafür musst du nur oben rechts im Warenkorb auf "speichern" und dann den Link im roten Feld kopieren.

Grüße
 

Black3nding

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
27
Eine Sache noch, ein Freund von mir meinte man kann das Ganze auch irgendwie extern realisieren...würde das bei bedenken wegen Platz nicht auch Sinn ergeben? Und gibt es da irgendwelche gravierende Unterschiede? Oder kommt das alles im FAQ? XD
 

Kvnn.

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.768
Dort wird "Intern oder Extern?" kurz angesprochen.
Bei extern hast du den großen Vorteil wie du selber auch schon sagst das du nicht auf Gehäuseplatz angewiesen bist. Man kann Radiatoren mit Halterungen an den PC schrauben oder hängen [gibt es alles bei AT (Aquatuning)].
Ein großer Vorteil dabei ist, dass der Radiator immer Frischluft bekommt und nicht die erwärmte Gehäuseluft (zumindest wenn die Radilüfter nach außen blasen).
Eine sehr schöne Erfindung für den externen Radieinsatz sind übrigens Schnellkupplungen. Damit kann man den Radiator leicht & schnell von dem restlichen Kreislauf trennen und ist somit mobil, hier mal ein Video dazu: klick.
Wenn allerdings ein 2x180er Radiator in dein Gehäuse passt könntest du diese Option super nutzen, denn so viel Radifläche bieten nicht viele Gehäuse und dadurch das der Radiator unten im Gehäuse wäre würde er auch mit Frischluft versorgt werden (wobei die Grafikkarte durch die erwärmte Luft dann etwas wärmer/lauter werden könnte)

Grüße
 

Black3nding

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
27
Mein Kompletter Gehäuseboden ist aber bereits durch 3 180er Lüfter belegt... dann müsste der Radi dadrauf was den Flow zerhacken würde, und extern hat ja auch nen gewissen Stil ;) Aber erstmal lesen, dann weiter fragen ^^
 
Top