1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    3.554

    Post Ducky Shine 3 Tastatur im Test

    Rund ein Jahr nach dem Test der Shine 2 legt Ducky die dritte Version der Luxustastatur auf, deren Schwerpunkt nach wie vor auf der hochwertigen Umsetzung der für die Preisklasse um 150 Euro kleinen Ausstattungsliste liegt. Deutlich mehr Beleuchtungsmodi sowie eine mit RGB-LEDs ausgestattete Leertaste sollen zudem Akzente setzen. Wir klären, ob die Shine 3 erneut überzeugen kann.

    Zum Artikel: Ducky Shine 3 Tastatur im Test

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Banned
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    3.253

    AW: Ducky Shine 3 Tastatur im Test

    Die 150 Euro Kaufpreis sind mittlerweile keine grundsätzliche Ausnahmeerscheinung im oberen Preisspektrum mehr.
    Soll also heißen, unter den teuren Tastaturen ist eine teure Tastatur keine Überraschung.

    Ohne Beleuchtung und Zusatztasten bietet Filco mit der Majestouch 2 eine Alternative, ansonsten jedoch finden sich zu diesem Kurs vor allem Tastaturen mit einem Mehr an Ausstattung visueller Gestaltung, welche qualitativ etwas schlechter abschneiden
    Haben gleich teure Tastaturen ein mehr an Ausstattung generell oder nur bei der visuellen Gestaltung. Oder fehlt da nur ein "und"?

    Pro und Contra:
    + Gut erreichbare Hotykeys/Zusatztasten
    - Medienplayer-Hotkeys schlecht erreichbar

    Widerspricht sich ein bisschen. Aus dem Test geht es für mich auch nicht eindeutig hervor wie es gemeint ist. Aber das mag auch am Leser liegen. Lautstärkeregelung ist dann wohl keine Medienplayer-Funktionalität.

    Ansonsten ein wie immer schön zu lesender Keyboard-Test.

  4. #3
    Commander
    Dabei seit
    Mai 2005
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.724

    AW: Ducky Shine 3 Tastatur im Test

    Also die gefällt mir doch mal. Steh ja generell eher auf Tastaturen, die nicht nach Raumschiff aussehen mit komischen Designs und 20 Displays. Allerdings ist die dann doch zu teuer.

  5. #4
    Commander
    Dabei seit
    Sep 2006
    Ort
    NRW / Essen
    Beiträge
    2.720

    AW: Ducky Shine 3 Tastatur im Test

    Das mit der Handballenauflage verstehe ich langsam nicht mehr. Dieses kleine Stück Plastik, was kaum was kostet. Liegen bei mechanischen Tastaturen kaum dabei, besonders wenn diese noch dazu über 100€ kosten.

    Das war auch ein Grund wieso ich mir die Logitech G710+ gekauft habe, ob beim schreiben oder beim Gaming ist diese Handballenauflage mir sehr viel Wert.

    Schade, so verspielen viele Firmen, mit vielen guten Ideen bei mir total die Interesse.

  6. #5
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    33.610

    AW: Ducky Shine 3 Tastatur im Test

    @Darzerrot: wer sich eine Tastatur zu so einem Preis holt wird wohl kein billiges Plastik als Handballenauflage wollen... und eine aus Leder kann man von Ducky als Zubehör kaufen. Ich finds gut das die nicht dabei ist... evtl. will man ja lieber Echtholz oder Acryl ;-)

    Die Ducky ist schopn ne schöne Tastatur und was die mit der Beleuchtung treiben ist schon krass... wobei es ja mittlerweile Nachahmer gibt. Meine Corsair K70 hat auch einen reactive Mode (find den ganz lustig ;-)

    Was aber immer wieder interessant ist: wer eine schlichte Mecha haben will muss ne menge geld ausgeben... im günstigen Bereich tummeln sich fast nur Gam0r-Teile mit viel Bling-Bling...

  7. #6
    r00ter
    Gast

    AW: Ducky Shine 3 Tastatur im Test

    wow !!

    150€ für eine tastatur die so stark nach cooler master oder 1980er erst pc aussieht, schwarz lackiert mit einem schön hässlichen kiddy mod einschlag, bunti taster gimmick wie eine tastatur von roccat oder logitech g sonst was - nur eben ohne zusatzfunktionen die greifbar sind auf die schnelle.

    ich bin mir nicht sicher ob die langlebigkeit von dem device wirklich von vorteil ist, prust ...

    Geändert von r00ter (20.01.2014 um 11:08 Uhr)

  8. #7
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    5.952

    AW: Ducky Shine 3 Tastatur im Test

    Ehrliche Meinung? Spielkram! Ich bevorzuge auch beleuchtete Tastaturen, da ich oftmals in dunklem Umfeld am PC "arbeite".. ok, zocke ;-)
    Die Effektvielfalt der Ducky halte ich aber für vollkommen überflüssig. Im Demomodus kann man damit vielleicht zeigen wie toll die Beleuchtung aussieht, aber ich bezweifle stark, dass jemand mit dem Snake-Profil, etc. ernsthaft arbeitet/zockt. Gut finde ich hingegen, dass man zB WASD unabhängig vom Beleuchtungsprofil beleuchten kann. Fraglich ist hierbei ob das ausschließlich für WASD gilt? Eine individuelle Tastenbeleuchtung wäre wirklich klasse. So könnte man das Profil dann 1:1 für ein Spiel mappen (zB "M" für Map oder "I" für Inventar, etc.). Das wäre dann aber vermutlich nur über eine Treibersoftware sinnvoll einzustellen..

    Mit 150€ ist mir diese Tastatur aber viel zu teuer. Will man (Semi)Professionell zocken, dann kann ich es noch verstehen (der PC ist dann ja auch HighEnd=teuer), aber als Hobbyzocker investiere ich die Kohle dann lieber in sinnvollere Hardware (zB Grafikkarte).
    LAN ist sowieso besser als Netzwerk..

  9. #8
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    33.610

    AW: Ducky Shine 3 Tastatur im Test

    @Raijin: die Tastatur kann die Tasten individuell beleuchten, also anstelle von WASD auch RDFG wenn man möchte, oder Schachbrettmuster ;-) müssten sogar 2 Profilspeicher vorhanden sein (meine Corsair hat nur einen). Einstellen gehts ganz einfach über: Programmier-Modus starten - Tasten drücken für leuchten oder wieder dunkel - Programmiermodus beenden

    So eine Tastatur überlebt mehrere Grafikkartengenerationen... von daher eigentlich nicht wirklich teuer. Etwas Komfort sollten man seinen Händen schon gönnen ;-) Es sind ja nicht nur die Lichtspielereien, die Cherry MX sind auch eine Klasse für sich und nicht mit dem billigen Rubberdome-Zeug vergleichbar.

  10. #9
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2004
    Beiträge
    369

    AW: Ducky Shine 3 Tastatur im Test

    sorry, aber 150 euro für eine tastatur? Ich habe eine microsoft tastatur für 6,99 und kann super schreiben und zocken damit. Klar, tastenbeleuchtung oder mech. Tasten sind schon nicht schlecht, aber rechtfertigen keinesfall diesen preiswahn im bereich der eingabegeräte. Der murks fing damals mit der logitech g-serie an und es ist wohl noch kein ende in sicht. Max 50 euro sind für mich das oberste limit für so ein brett.

  11. #10
    Redakteur
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    3.554

    AW: Ducky Shine 3 Tastatur im Test

    Zitat Zitat von bu.llet Beitrag anzeigen
    Soll also heißen, unter den teuren Tastaturen ist eine teure Tastatur keine Überraschung.


    Haben gleich teure Tastaturen ein mehr an Ausstattung generell oder nur bei der visuellen Gestaltung. Oder fehlt da nur ein "und"?

    Pro und Contra:
    + Gut erreichbare Hotykeys/Zusatztasten
    - Medienplayer-Hotkeys schlecht erreichbar

    Widerspricht sich ein bisschen. Aus dem Test geht es für mich auch nicht eindeutig hervor wie es gemeint ist. Aber das mag auch am Leser liegen. Lautstärkeregelung ist dann wohl keine Medienplayer-Funktionalität.

    Ansonsten ein wie immer schön zu lesender Keyboard-Test.
    Sollte eigentlich heißen, dass die preisliche Oberklasse nach oben wächst. Danke für die Hinweise, jetzt sollte es passen. Medienplayer- und Lautstärke-Steuerungen werden hier als getrennte Funktionen betrachtet. Das passt eigentlich, weil die Lautstärke nicht für den Player, sondern für Windows geregelt wird.

    @Raijin
    Die Tastenbeleuchtung kann individuell in zwei Profilen konfiguriert werden, "WASD" auf den Bildern ist bloß ein Beispiel (siehe auch Seite 2 im Review). War ganz nett in Verbindung mit dem reaktiven Fade-Modus und, ganz im Gegensatz zu Snake, Wave und dem Rest der blinkenden Rasselbande, schön anzusehen ohne abzulenken.

  12. #11
    Commander
    Dabei seit
    Nov 2005
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    2.298

    AW: Ducky Shine 3 Tastatur im Test

    150€ für eine Tastatur? Ein Witz ist das. Wir kleben das Premiumschildchen drauf und können dann abstruse Preise verlangen.

  13. #12
    Commander
    Dabei seit
    Aug 2011
    Ort
    .M.T.K.
    Beiträge
    2.467

    AW: Ducky Shine 3 Tastatur im Test

    Da ist ne Schlage auf der Leertaste.

    Was kommt als nächstes?

  14. #13
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    33.610

    AW: Ducky Shine 3 Tastatur im Test

    Zitat Zitat von Shalva Beitrag anzeigen
    Was kommt als nächstes?
    Pferd ;-)

    Wobei die letztjährige keinen Drachen sondern nur "2012" in chinesichen Schriftzeichen anstelle von FGHJ hatte. Aber die "Standardkappen" liegen ja auch immer bei, man muss die speziellen nicht verwenden.

  15. #14
    garbel
    Gast

    AW: Ducky Shine 3 Tastatur im Test

    Warum, warum bitte immer WASD!?!? Was macht so ein RDFG-Typ wie ich dann?



    Ne, im Ernst, bei RDFG z. B. hat doch der kleine Finger viel mehr Tasten, ich versteh es echt nicht, warum WASD die "Gamer-Tasten" sind.

  16. #15
    Commander
    Dabei seit
    Aug 2011
    Ort
    .M.T.K.
    Beiträge
    2.467

    AW: Ducky Shine 3 Tastatur im Test

    @Jesterfox

    Das ist zu kompliziert für mich! Bin nicht so schlau!

    Noch etwas:
    Ich werde meine Hoffnung auf eine beleuchtete CHERRY MX-Board 3.0 nicht aufgeben!
    Geändert von Shalva (20.01.2014 um 12:54 Uhr)

  17. #16
    Commander
    Dabei seit
    Jun 2013
    Beiträge
    2.741

    AW: Ducky Shine 3 Tastatur im Test

    Über Geschmack lässt sich ja angeblich streiten,

    für so einen Plastikbomber , mit Kinderzimmer-Beleuchtung und speckig anmutennden Tasten würde ich nicht mal ein Drittel des VKP ausgeben.
    Sieht dann auch sehr hochwertig aus, wenn man die nicht lieferbare Handballenauflage noch selbst dazukaufen und ranschieben muss.

    Obwohl, ich möchte mir eine abnehmbare Handballenauflage für dieses Modell gar nicht vorstellen.

    Ein "schönes" Stück Design für 150 Euro.

    Da lob ich mir meine Aluminium-"Chassis" Corsair K70.
    Geändert von Larve74 (20.01.2014 um 13:02 Uhr)
    Asus PG 279Q WQHD/165Hz/IPS/G-sync // i7 6700K @ 4,6 Ghz // Asus Z170 Maximus VIII HERO // Gigabyte GTX 980 Xtreme @1500 MHz // 16GB G.Skill Ripjaws4 @3000 MHz // be quiet! SP E9 CM 580W // Sound: Asus Strix Soar // Corsair Vengeance K70 // Win 10 pro

  18. #17
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Feb 2006
    Beiträge
    476

    AW: Ducky Shine 3 Tastatur im Test

    @garbel: Du kannst dir bei dieser Tastatur auch RDFG beleuchten lassen. Kann man ja selbst fix einprogrammieren.

  19. #18
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Jul 2008
    Beiträge
    35

    AW: Ducky Shine 3 Tastatur im Test

    Zitat Zitat von AbstaubBaer Beitrag anzeigen
    Medienplayer- und Lautstärke-Steuerungen werden hier als getrennte Funktionen betrachtet. Das passt eigentlich, weil die Lautstärke nicht für den Player, sondern für Windows geregelt wird.
    An der Stelle bin ich auch nicht richtig mitgekommen und ehrlich gesagt verstehe ich es immernoch nicht richtig. WO genau sind denn nun die Medienplayer-Tasten? (für mich sind mit zwei Händen eigentlich kaum Tasten einer Tastatur schlecht erreichbar) Ich kann dafür auf den Fotos auch keine Symbole ausmachen. (vielleicht habe ich aber auch nur die sprichwörtlichen Tomaten auf den Augen)
    Danke.

  20. #19
    Redakteur
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    3.554

    AW: Ducky Shine 3 Tastatur im Test

    Zitat Zitat von Artikel
    Die Medien-Shortcuts werden mit dem aktuellsten Firmware-Update nachträglich eingefügt und liegen auf den Zusatztasten, was der Erreichbarkeit ein schlechtes Zeugnis ausstellt.
    Also mit Hilfe der Tasten über dem Nummernblock. Da die Funktion durch das Firmwareupdate nachgereicht wurde, gibt es keine entsprechende Symbolik auf den Caps. Ansonsten findest du die Information auch im Klapptext "FN-Funktionen im Überblick"

  21. #20
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    33.610

    AW: Ducky Shine 3 Tastatur im Test

    @Larve74: ich mag meine K70 ja auch, aber "Kinderzimmerbeleuchtung" hat die schon auch drauf ;-) und die Tasten dürften bei der Ducky und der Corsair wohl die selbe beschichtung haben, ist bei allen beleuchteten mechas eigentlich das gleiche. Hab die auf meiner Corsair mittlereile gegen komplett transparente getauscht, die werden nicht so speckig.

    Aber: eine lederne Handballenauflage extra zur Tastatur kann sehr edel aussehen und auch super bequem sein. Kenn ich von meiner Filco.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1000038.jpg 
Hits:	616 
Größe:	208,6 KB 
ID:	391832
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0150.jpg 
Hits:	578 
Größe:	316,8 KB 
ID:	391833

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite