Test AMD Ryzen 5000G: iGPU im Test: Zen 3 beschleunigt die APU im Spiele-Einsatz

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
7.445
AMD hat bei Cezanne auch die Spieleleistung erhöht, obwohl weiterhin weder RDNA noch RDNA 2, sondern Vega zum Einsatz kommt. Doch nicht nur der iGPU-Takt ist gestiegen, auch Zen 3 hilft. Im Test legen Ryzen 5 5600G und Ryzen 7 5700G zwar nur verhalten zu, liegen im Desktop-PC aber trotzdem weiterhin unangefochten an der Spitze.

Zum Test: AMD Ryzen 5000G: iGPU im Test: Zen 3 beschleunigt die APU im Spiele-Einsatz
 

IsaacClarke

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2021
Beiträge
50
Schwer beeindruckend,
dass hätte ich offen gesagt nicht erwartet 😲
Nicht nur das Intels IGP sehr alt aussieht, sondern auch noch Grafikkarten überholt werden, vor allem wenn man FSR aktiviert.
Respekt 👍
Somit sind GPUs wie AMD Radeon RX 550 und GeForce GT 1030 endgültig Geschichte
Nur für Leute die so eine CPU kaufen, alle anderen, also die große Mehrheit, die was sehen wollen brauchen dennoch eine Karte 😉 Sonst würde AMD nicht so starke Konkurrenz zu ihrer eigenen Karte machen.
 

Raptor85

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.360
Sehr gute APUs! Danke für den Test! :) Auch wenn mich persönlich eher der Ryzen 3 5300G respektive der 5350G (Pro) am meisten interessieren für den Aufbau eines kleinen HTPCs mit schön niedriger cTDP.

Ich fand es schon faszinierend, wie einfach man die iGPU vom Ryzen 3 3200G um 20% übertakten konnte, ohne was an der Spannung machen zu müssen.
Klar kommen am Ende die 20% nicht 1:1 in den FPS an, aber wenn ich ein Spiel vorher mit 28 FPS spielen konnte, kann das Spiel dadurch von "ruckelig" zu "halbwegs spielbar" werden. ;)
Wer nur absoluter Gelegenheitsspieler älterer Titel ist, freut sich trotzdem über jeden Frame. Also: schnellen RAM rein und die Taktschraube hochdrehen und man kann - je nach Spiel - gut 10% Mehrleistung rausholen.
Und eine RX 460, wo man die Mehrleistung klar spüren würde, hat auch über 100 € gekostet.
 
Zuletzt bearbeitet:

begin_prog

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
858
Cezanne ist in Spielen mal eben 2,6 x so schnell wie die Intel CPU. :)

Spieleleistung Cezanne vs. Intel.png


FullHD min-fps.
 
Zuletzt bearbeitet:

Endless Storm

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.692
Wie viel schneller wäre die gegenüber einer HD7850 2GB?

World of Tanks in UWQHD möglich?
Auf Hoch schafft die HD 7850 noch 26-29 FPS, auf Mittel noch 41-44.
Ergänzung ()

Leider weiterhin mit Vega. Warum schafft man das RDNA Update nur für Konsolen? Unterhalb von RX6600 wäre doch viel Platz für ordentliche Leistung.

Das kommt erst mit AM5, das bietet weit mehr Bandbreite.
Das ist eben der Nachteil des alten AM4-Sockels.
 

ExigeS2

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.336
@Wolfgang sollte es hier nicht eher Intel heissen?

"AMDs und Nvidias Einsteiger-GPUs sind mittlerweile chancenlos gegenüber den APUs."
 

PietVanOwl

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.260
Schon nicht schlecht wie wacker sich die APU mit Vega schlägt. Im nächsten Jahr dürfte es richtig spannend werden was dann die APUs mit RDNA + DDR5 Ram leisten. MFG Piet
 

Crifty

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
599
Danke für den Test @Volker,

trotzdem bin ich etwas ernüchtert von der Grafikeinheit der neuen APU. Versteht mich nicht falsch, die Leistung ist gut und aktuell gibt es in dem Bereich nicht wirklich eine Konkurrenz für AMD, aber gerade deshalb bin ich etwas ernüchtert. AMDs Sprung ist nur so hoch wie sie gerade müssen und nicht wie sie könnten. 16% mehr im Vergleich zu Vorgängergeneration ist im Grafikbereich einfach zu wenig. Denn die aktuellen Konsolen zeigen ja ganz gut was möglich ist. Gerade im Bereich bis 300€ fehlen viele Grafikkarten und AMD hätte die Möglichkeiten hier einen komplett trockenen Markt zu bedienen und macht es nicht.
 

PS828

Der Flieseninspektor
Moderator
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
6.304
Das ist doch ein Schritt in die richtige Richtung. Besser wären jetzt noch mindestens vier Displayanschlüsse auf Boards und modellierte gesamt Auflösung von 8k damit es auch für 4k mit hohen Hz funktioniert.
Hier liegen die kleineren dGPUs (Quadro Und Radeon Pro) einfach noch besser.

Davon abgesehen ist gaming damit definitiv möglich und damit absolut tauglich APU zu heißen^^

Mal sehen was dann mit RDNA(X) und DDR 5 geht^^

Warum Intel die iGPUs ihrer CPUs so klein wählt ist komplett unverständlich. Damit ist das Ding nur für die Displayausgabe und Decoding geeignet.

Hinzu kommt halt jetzt noch FSR was hier genau am richtigen Platz ist.
 

ZeT

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.039

I'm unknown

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.887
@Wolfgang Wie ändert sich denn die Leistung mit iGPU OC + 4000er RAM?
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
31.709
AMD hat uns in der näheren Vergangenheit häufig positiv überrascht. Es gab die Interoperabilität von AM4, sehenswerte Steigerungen pro Generation, SAM, viele Kerne mit zuletzt sehr sehenswerter IPC und eine Grafikkartengeneration, die sich sehen lassen konnte. Kurzum: Da geschieht derzeit nichts zufällig, auch wenn Fertigungsprobleme seitens Intel und eine Pandemie manches verzerrt haben mögen.

Wieso aber dann dieses massive Loch zwischen einer Vega8 und eine RX6600 - ist dieses Mal kein Ass im Ärmel - oder wird es künstlich zurück gehalten?
 

ElDiablo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
907
Top