News Apple präsentiert neue MacBook Pro und Air

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Registriert
Apr. 2001
Beiträge
15.270
Ich bin zum Glück mit meinem MacBook (Pro??) immer noch zufrieden, SD Cards kann ich auch mit einem Mini-Card-Reader lesen. Wäre interessant zu wissen, um wieviel besser das neue Display ist.
Alles in allem gelungene Updates, finde ich. Vor allem das Einstiegs-MBP ist nun sehr attraktiv.

@Vorposter:
Das 13"-MB aus Alu gibt's doch jetzt gar nicht mehr. Das ist jetzt auch ein Pro. Nur noch das aus Plastik ist ein MB. Und das wird weiterhin ein schlechteres Display, keine Tastaturbeleuchtung und nicht das Touchpad der Pros haben, was es immer noch deutlich unterscheidet. Ach und der Akku..
 
Für mich ist das überarbeitete 13" Macbook das Hightlight der heutigen Präsentation. Mehr Performance zu einem günstigeren Preis und dazu noch die Back to school Aktion, da muss man einfach zuschlagen :)
 
deer schrieb:
ich finde dass sich MacBook Pro und MacBook (jeweils 13-Zoll) eigentlich schon sehr überschneiden...bis auf den fest eingebauen Akku, schnelleres Firewire und SD-Slot sehe ich keine Unterschiede

beide sind auch noch aus Alu und kosten ungefähr das selbe
Das non-pro Alu-Macbook gibt es nicht mehr.
 
darauf habe ich gewartet!
jetzt noch tests abwarten, und dann wird das gekauft.
 
Das non-pro Alu-Macbook gibt es nicht mehr.

homer.jpg
Fox_TheSimpsons_NeinWbmp.jpg


Ok, das neue 13" MBP gibts schon ab 1080€ ;) das läuft mir sehr entgegen.
 
Schicke Dinger, aber der Trend zu den eingebauten Akkus ist echt dämlich. Da lob ich mir noch den Austauschbaren von meinem Late 2008 Unibody Mac.
 
Ich habe ein MB Pro der ersten Unibody und bin etwas perplex. Einerseits fehlt der Express Card Slot im neuen MB Pro, den ich für UMTS nutze, andererseits sind die Displays und Akkus besser.

Für ein Update ist es zu wenig, aber gerade doch genug, um sich etwas zu ärgern. Aber wann soll man schon zuschlagen?

Die neuen 13" sind der Hammer. Richtig viel Mehrwert für's Geld und dazu für das Ego endlich ein Pro hinten dran. Bei diesem Preis haben es andere Subnotebooks richtig schwer. Das Air allerdings auch, denn trotz Preissenkung werden viele zum kleinen Pro greifen.
 
Ja, geht mir ähnlich, nur dass ich den Express Card Slot gar nicht benutze, ich tethere mit dem iPhone.

Habe mich damals schon aufgeregt, als die 17" Modelle rauskamen und den genialen Akku mitgebracht haben. Wäre für mich damals schon ein Grund gewesen, auf das 17" Modell zu setzen. Jetzt steh ich da, mit nem MacBook Pro, dass zwar immer noch ganz nett ist, aber mit dem extrem faden Beigeschmack, dass ein halbes Jahr warten mich deutlich zufriedener gemacht hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Apple hat gut reagiert und gute Marktforschung betrieben. Das weiße Macbook im Sortiment behalten um die Nachfrage nach diesem Modell im Auge zubehalten, ferner zu sehen wie die Leute beim neuen(alten) MacBook (alu) den entfernten Firewire Anschluss verkraften, um später dann mit einer neueren Revision zu kontern und es beiden Seiten es recht zu machen.
Nicht schlecht! Endlich ist das klonen wieder möglich ;)
 
NARF!
Und ich habe mir erst vor 2 Monaten das "große" MacBook gekauft - jetzt beiß ich mich so richtig innen Arsch :(
 
deer schrieb:
aber wer kauft sich schon noch das alte Macbook, die paar Euro Aufpreis für das Pro sollten ja drin sein
Das Weiße ist aber so schön Wartbar ;) Akku, Ram und Platte tauschen ist eine Sache von 3 Schrauben und ein paar Hebeln.
Ok, das Pro ist dafür aus Alu und geil ;)

PS: Wer Apple kaufen will guckt vorher schön den Buyer's Guide an: http://buyersguide.macrumors.com/#MacBook
 
Zuletzt bearbeitet:
Wielange brauchen die "neuen" MB erfahrungsgemäß bis in den Handel?
 
Ein MBP mit Tastaturbeleuchtung für knapp über 1000 Euro (Studentenrabatt) da kann man nicht meckern.
Ich werds mir holen, plus IPod touch und man bekommt noch sogar 185 Euro zurück bezahlt. Ergo IPod touch umsonst.
 
@Skeletor: Wenn die neuen Modelle so im Store angeboten werden, dann erhälst du die auch. Macs kommen meistens mit dem Schiff direkt aus der Fabrik in Asien, wenn du keine Sonderwünsche oder zusätzliches Zubehör willst aber auch durchaus aus Irland.
Ich hab mein Macbook sogar kurz vor der Vorstellung eines neuen Modells gekauft und das neue erhalten ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
... und beim günstigen MacBook wieder komplett auf das bekannte weiße oder schwarze Plastik zu setzen.
Imho FEHLER!
Es gibt nur mehr (bzw. nach wie vor) das weiße, kein schwarzes macbook!
Oder hab ich Eier auf den Augen? :D
 
Ich hol es mir direkt über die Uni, bei 1012€ muss man einfach zuschlagen!
 
Zuletzt bearbeitet:
na ja, schaut ja nicht gerade spannend aus?

Einzig interessante ist:
1. 64bittig
2. 8gb ram
3. Display-qualität vermutlich merklich besser
4. Schnow-leo-update für 24 euro ( = sportlich )
5. k.A.
6. der Preis! Bekomme es für 950 euro


Erkenntnis: Abwarten und Opferberichte studieren; erst dann zuschlagen, wenn im refurb-shop für 980 euro + 8 GB-RAM verkauft wird?

Der Akkutausch soll runde 170 euro beim support kosten; inkl. Einbau? Der HDD + RAM -Tausch ist alles noch offen? ( Garantieverlust: ja/nein? )

Auf die Akkuladezeiten bin ich mal gespannt? :lol:





Ich werde evtl. beim 2.0 alu zuschlagen? :D

1. Akku kann optional getauscht werden und auch ohne Akku betrieben werden.
2. geringere CPU = längere Akkulaufzeit
3. der Preis; evtl. für 800 euro im refurb zu bekommen?
4. für office-Arbeiten ausreichend
5. Gewicht ist selbig wie beim 13-macbook pro = 2,05 kg


oder ich hole mir ein iBook12" für 270 euro von einer Börse. Der Leopold-retail liegt auch irgendwo noch rumm?
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben