Test Asus Radeon RX 480 Strix im Test: WattMan macht die schnelle Partnerkarte leise

zeedy

Captain
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
3.689
:lol: 3 der 5 Heatpipes haben direkten Kontakt zur GPU. Asus lernts wohl nie! 3 Lüfter und 5 Heatpipes, und trotzdem recht hohe Lautstärke. Für mich steht nun endgültig fest: Aus Karten kann man vergessen. Der nächste bitte.
 

d2kx

Ensign
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
233
Die Tabelle "Anschlüsse" der Strix ist falsch. 2x HDMI, 2x DP anstatt 1x HDMI, 3x DP.
 

svalbard

Ensign
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
134
3 ist ja schon fast etwas optimistisch, wohl eher 2,5 :evillol:
 

r4yn3

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
7.644
Ein TT von 67° ist wohl ziemlich unnötig. Will gar nicht wissen wie oft dann Leute bei Bewertungen schreiben dass die Karte zu laut sei. Aber gut, ASUS bekleckert sich hier immer seltener mit Ruhm.
Dass sich die Leistungsaufnahme mit einem TT von 80° sogar verringert find ich lustig. Ziehen hier die Lüfter bei der Strix so viel Saft? :D

Bezüglich Test. Schade dass man hier als Leistungsaufnahmetest nur ein Anno stehen hat, wo die Nvidia Karten durch die Bank schneller sind. Das verzerrt das Rating, hab ich schon mal erwähnt. Es wöre hier sicher objektiver zukünftig ein Spiel zu nehmen welches besser zur Rohleistung passt, wie etwa Doom unter Vulkan oder eventuell Hitman.
 

Sahit

Vice Admiral
Dabei seit
März 2010
Beiträge
6.495
Ich hab echt keine Ahnung wieso Asus immernoch diesen Direct müll verfolgt. Eine Kupferplatte ist eindeutig sinnvoller. Aber andere Hersteller haben in Thermodynamik wohl besser aufgepasst als Asus so eine wird es definitiv nicht.
 

chatstar

Banned
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
149
Zwar stehen der Polaris-10-GPU weiterhin sechs Phasen zur Verfügung, jedoch wird die komplette Stromversorgung der GPU ausschließlich über den mit zwei zusätzlichen Pins ausgestatteten Acht-Pin-Stromstecker abgewickelt. Auf diesem Weg möchte Asus der Kontroverse um das Referenzdesign komplett aus dem Weg gehen.
Und wo gehen sie da dem "Problem" aus dem Weg?
 

Overkee

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
823
Typisch Asus. Der Kühler ist eine Fehlkonstruktion, aber Hauptsache RGB-Beleuchtung :rolleyes: Wer sowas kauft, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.
 

R3sist_the_NW0

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
329
Warum ist das OC-Potential bei allen bisherigen Customs der RX 480 so schwach???

Ist die GPU wirklich so sehr am Limit, daß nichts mehr möglich ist also 1330 oder gar 1350 MhZ??? :freak:

Hatte gehofft, die hätten die GPU bis an 1400 Mhz bringen können, aber nein...die GTX 1060 zieht davon...
Da nützen dann einem die 8GB VRAM auch nichts mehr wenn die GPU lahm ist in 2 Jahren bei den kommenden Spielen. (wenn sie es denn nicht bereits ist bei einigen Titeln in bestimmten Auflösungen)
 

pipip

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
11.225
Erstens danke für den Test, wobei mich Asus Karten, wenn es um AMD Karten einfach nur mehr kalt lassen (meist NV Kühler auf AMD GPUs geklatscht), doch hätte ich noch eine kleine Frage.
Anno 2205 kommt eigentlich immer unter den Benchmarks vor. Es ist kein Geheimnis, dass das Game GPUs sehr auslastet, aber auch, dass das Game sehr NV optimiert ist. Was ist eigentlich der äquivalente Titel in den Benchmarks, wo die AMD und NV Karten in selber Relation genau komplementär abschneiden ?
Weil mittlerweile bin ich der Meinung dass ihr anstelle des Spieles ebenso auch wieder Furmark laufen lassen könntet und dann die FPS vergleicht. Anno ist und bleibt einfach ein Worst Case Szenario.
 
Zuletzt bearbeitet:

Atlus

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2016
Beiträge
85
Sieht aus als wenn die 480 somit mit der 1060 mehr oder weniger gleich aus ist. Wäre ich mit zufrieden
 

slogen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.422
Was hat Asus da verbrochen? Die Karte gefällt mir null. Laut, weniger Speicherspannung, heiss und riesig... naja
 
Werbebanner
Top