Avast Dienst verhindert herunterfahren

habichtfreak

Captain
Registriert
Aug. 2006
Beiträge
3.521
Hallo,

seit einigen Tagen hab ich das Problem, dass der PC nicht mehr herunter fährt. Er hängt beim blauen Bildschirm fest, ggf. die ganze Nacht. Hab die GPO aktiviert, die anzeigt was der PC gerade macht statt nur "Herunterfahren" anzuzeigen. Und siehe da, der Avast Dienst ist schuld.

20200807_131557.jpg


Avast selbst sollte eigentlich aktuell sein:

1596799501012.png


Installiert sind nur die nötigsten Komponenten:
1596799548443.png


Gibt es eine Möglichkeit (Killswitch etc.) um einen Dienst nach ... 10 Sekunden oder so abzuschalten wenn er nicht reagiert? Ist doch ziemlich nervig den PC jeden Tag über den Powerknopf abzuwürgen.

Gruß habichtfreak
 
Schon mal probiert, Avast komplett neu zu installieren, nach einer deinstallation? Oder ganz drauf verzichten und den doch guten Microsoft Virenscanner nutzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PHuV und Killerphil51
Neuinstallation von Avast läuft gerade, abgesicherter Modus .... das volle Programm

Der Virenscanner von MS ist nicht so gut. Erlebe ich jeden Tag wenn ich unsere Software (Medizinprodukt) auf Kunden-pcs installiere. Jeder Virenscanner lässt mich das machen, nur der Defender von MS scannt 15 min fröhlich vor sich hin. Bin schon zum Kettenraucher deswegen geworden. Würde ich wenigsten in privaten Umfeld vermeiden wollen. Aber vllt hast du recht und ich werd mal nach einer Alternative zu Avast schauen


edit: Neuninstallation hat nichts gebracht
 
Zuletzt bearbeitet:
Hast du ihn vor der Neuinstallation mit dem Uninstall Utility von avast entfernt?
 
Windows kann gut selber auf sich aufpassen. Schmeiß Avast von deinem Rechner...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DannyA4
DerHechtangler schrieb:
Windows kann gut selber auf sich aufpassen. Schmeiß Avast von deinem Rechner...
Windows 7 hat noch kein Defender vorinstalliert.
 
ich hatte Anfang letzter Woche auch Probleme mit Avast. bei mir wurde die korrekte Ausführung von Ubisoft's Battle Eye verhindert. hatte wirklich alles probiert aber hat nix geholfen. hatte Avast fast 3 jahre am Stück installiert. möcht mal wissen was bei denen grade los ist.

benutze unter W10 nun fürs erste den Defender und wenn ich irgw zicken mitbekomme wenn ich etwas installieren will dann knipps ich den Def solange aus. Ausnahmen definiere ich zudem mit Defender Incector 1.1(chip.de).

btw, den Webschutz von Avast hab ich immer weggelassen. der ist neben Dateisystem Schutz und Verhaltensschutz relativ überflüssig und jagt nur Cpu usage nach oben und nervt mit popups.
 
Zuletzt bearbeitet:
habichtfreak schrieb:
Der Virenscanner von MS ist nicht so gut. Erlebe ich jeden Tag wenn ich unsere Software (Medizinprodukt) auf Kunden-pcs installiere. Jeder Virenscanner lässt mich das machen, nur der Defender von MS scannt 15 min fröhlich vor sich hin.
Auf welchen Kunden-PCs mit welcher Windows-Version? Ich hab hier auch viele Rechner, und die laufen mit Defender unter Windows 10 prima. Windows 7 ist auch für Firmen obsolete, außer sie bezahlen die teuren extra Supportkosten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DannyA4
Win7 benötigt schon ein Antivierenprogramm und da ist der Defender nutzlos da es ja noch etwas ganz anderes war als unter Win10 nun. Auf Avast würde ich aber auch verzichten ... da sollte man dann schon ein paar Euro springen lassen. Nimm ESET (https://www.eset.com/de/home/internet-security/download/) oder ähnliches, da habe ich bisher nur gute Erfahrungen mit gemacht.

Trotz allem Gemaule zum Trotz kann man Win7, nach wie vor, wunderbar nutzen ... auch mit aktivem Internet. In meinem ganzen Bekanntenkreis sind genug die noch immer Win7 nutzen und wo es mit der normalen Vorsicht bisher zu keinerlei Probleme gekommen ist. Und aktuelle Sicherheitsupdates bringen absolut nichts wenn man eh einen Kunden hat der hier und da auf alles klickt was blinkt und auf jeden Link der in einer Email ist.

Am Rande: Der eigene Defender, unter Win10, wird doch immer mehr zu einer Seuche und nimmt selbst Formen eines Trojaners an. https://www.heise.de/news/Windows-Defender-zensiert-hosts-Datei-4863355.html
 
Strobo schrieb:
Pfft... er blockt halt Manipulationen an der Hosts Datei. Und für manche MS Dienste ist das eh nutzlos weil die direkt auf ne IP gehen... wer da alles Blocken will kommt um ne externe Lösung wie PiHole eh nicht rum.

Andere Security-Suiten sind da schlimmer mit ihrer MITM-Attacke per untergeschobenem Zertifikat.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DannyA4
Qihoo 360 TS(E) ist gratis
 
PC295 schrieb:
Hast du ihn vor der Neuinstallation mit dem Uninstall Utility von avast entfernt?
ja, hat nicht geholfen. hab avast jetzt deinstalliert.

Auf der Suche nach Ersatz ist mir dann etwas aufgefallen, was wahrscheinlich außer mir kaum noch jemanden interessiert: Browser-Einheitsbrei (kann man nicht mehr voneinander unterscheiden) kannte ich ja, aber avast, avira und avg - wer hat da von wem kopiert?
 
habichtfreak schrieb:
wer hat da von wem kopiert?
Avast und AVG sind eine Firma, die beiden Antivirenprogramme unterscheiden sich da nur vom Design.
 
Wurde der Fehler behoben?
 

Ähnliche Themen

Zurück
Oben