Notiz Battlefield 1: EA verschenkt ersten DLC „They shall not pass“

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
15.456
#2
generieren von weiteren Micro Transkationen ... das wirkliche Ziel.

Und natürlich verkäufe vm Hauptspiel.

sorry EA aber nicht mit mir.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.427
#3
Wahrscheinlich noch keine Sekunde das Game gespielt, aber meckern - besser erst denken und dann posten, das hilft in der Regel. Ich bin Level 78 auch ganz ohne einen Cent für Microtransaktionen ausgegeben zu haben. Klar, die DLC´s kosten Geld, aber das war auch früher bei den sog. "Add-Ons", die es einst noch auf CD/DVD gab, auch schon so.

In den Kisten ist nur eh nur kosmetischer Schrott drin, da würde ich jedem von abraten, da irgendwie zu investieren
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.485
#4
Hehe, das gleiche Spielchen habe ich auch bei BF4 gemacht. Ich glaube sogar, dass es alle DLCs waren, die es im Laufe der Zeit kostenlos gab und irgendwann hab ich mir das Hautpspiel dann mal für 5€ zugelegt.
 

LukS

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.116
#6
@xxMuahdibxx
Das Spiel noch nichtmal gespielt und schon fest am "haten". :rolleyes:

Mach dich doch mal schlau wie BF1 und das freischalten von Waffen funktioniert und dann komm nochmal.

PS: Ich bin Level 89 und hab beim Medic alle Waffen freigeschalten und ich habe keinen Cent ausgegeben. Des weiteren hab ich genug Schrott (Ingame Währung) um bei den anderen klassen auch alle Waffen freischalten zu können, aber ich spiel eigentlich fast nur Sani.
 
Zuletzt bearbeitet:

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
15.456
#7
ich kenne das "Freischalten" und ich liebe das schon nicht ...
Weil man als wenig Spieler doppelt benachteilig wird... erstens fehlt einen die Spielerfahrung anderweitig ein wenig Durchschlag, Genauigkei tund anderer Kram.
Fairness muss halt der Möglichkeit weichen Geld dafür auszugeben oder halt sich durchzugrinden.

Und das ist meiner Meinung nach bescheiden.

Und btw ich kenne Baller+/Spiele schon viel länger .... aber in der aktuellen Zeit läuft es nicht mehr in die Richtung die Spass macht.

aber die aktuelle Gamergenration kann wohl damit leben ... aber ich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
3.083
#8
EA möchte mit dieser Aktion wohl BF1 noch einmal Leben einhauchen, vor dem Hintergrund (verständlich) kontinuierlich gesunkener Spielerzahlen seit über einem Jahr. Da wird (das meiner Meinung nach viel bessere) BF4 gleich mitbedient, weil dort die Spielerzahlen rel. gleich hoch geblieben sind.
Alles um genug Basis für den kommenden Teil der Serie zu generieren oder besser gesagt: nicht noch mehr zu verlieren. Tja sind selbst Schuld....
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.392
#9
Muss man dafür die Spiele im Sortiment haben oder kann man die DLCs auch so vorab "kaufen"?
 

eax1990

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.136
#10
Ich habe eine einzige DLC Waffe freigeschaltet, beim Rest kam mir der Brechreiz :kotz: - Geld zahlen für den Kram und am Ende dann noch mal gefoltert werden um es wirklich freizuschalten mit total bekloppten Anforderungen .... Ich hoffe sowas muss ich nie wieder sehen bei EA - schlimmer als das SWBF2 System.
 

RocketChef

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
592
#11
Ich hab, da ich in BF4 über 1100h versenkt habe, hatte ich in BF1 hoffnungsvoll Premium gekauft, was ich wohl nie wieder machen werde. Problem ist einfach - und das wird auch die Mutter dieser Aktion sein - dass 90% der Server auf Vanilla Maps läuft, da sonst potenziell weniger Spieler spielen können. Warum macht EA es nicht á la Overwatch und haut die Maps so raus und verlangt dafür über die Lebensdauer einen konstanten Hauptspielpreis? Scheinbar kann Blizzard damit auch überleben.
 
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
237
#12
Toll,die einzige Erweiterung,die ich mir gekauft hatte. Ich spiele das Spiel schon lange nicht mehr, aufgrund der vielen sniper und das Nichtvorhandensein deren Beschränkung auf den Servern. Sehr schade das!
 

SethDiabolos

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.632
#13
BF1 ist ein tolles Game und hat mir lange Zeit Spaß gemacht. They shall not Pass kostet mich aber 14,99€ und ich bin ein wenig sauer, als es wenige Wochen danach den Premium-Pass schon für 20€ im Angebot gab. Entweder die DLCs mal ordentlich reduzieren bzw. in dem Fall verschenken oder das Premium wenigstens hochpreisig lassen. So habe ich mich verarscht gefühlt und habe den zweiten (und alle daruffolgenden) DLC verweigert.

Season Pass bzw. Premium Pass ist das schlimmste, was ein Spielehersteller machen kann. Kauft man die einzelnen DLCs kommt man sich immer verarscht vor. Ist ja nicht nur bei EA so.
 

heulendoch

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
104
#14
Spiele den MP erst seit einigen Wochen online, die Standardmaps sind mittlerweile aber schon ein wenig ausgelutscht. Finde das eine super Aktion, muss ich mir kein DLC kaufen.
 

Alexus6677

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
701
#15
Das Problem ist doch, dass sich viele Leute den Pass bzw die dlcs nicht kaufen und damit die Maps irgendwann nicht mehr spielbar sind. Bf1 ist dazu auch noch wirklich langweilig auf Dauer. Man hat nach 10 Std abgesehen von ein paar Waffen wirklich alles gesehen. Das Freischaltungssystem der Waffen ist außerdem eine Frechheit.
 

Schultzie

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
32
#16
Hehe, das gleiche Spielchen habe ich auch bei BF4 gemacht. Ich glaube sogar, dass es alle DLCs waren, die es im Laufe der Zeit kostenlos gab und irgendwann hab ich mir das Hautpspiel dann mal für 5€ zugelegt.
Das ist ja alles gut und schön, aber es ergeben sich dadurch aus meiner Sicht zwei Probleme:

1. Wenn du so spät erst einsteigst, bist du den anderen Spielern aufgrund fehlender Spielpraxis unterlegen.
2. Die Spieleranzahl ist deutlich geringer als zu Beginn und du wirst evtl. bestimmte Inhalte gar nicht mehr spielen können.
 

Xes

Commodore
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
4.137
#18
Kommt mal von eurem Hate Trip runter.
Sicher hat EA alles andere als eine weiße Weste aber die regelmäßig verschenkten Spiele und DLC`s sind eine gute Sache die man so auch annehmen kann.
 

Dai6oro

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.141
#19
Kann hier die Kritik auch nicht nachvollziehen. Freischalten kannst du Waffen, Skins etc. nur mit reinem Spielen, da brauchst keinen Cent zusätzlich ausgeben und wer nur etwas Skill hat schaltet sich die gewünschte Waffe durch Spielen innerhalb einer halben Stunde frei. Also die Anforderungen sind ja nun wirklich nicht hoch. Du hast durch die Standardwaffen auch keinerlei Nachteil, die sind absolut spielbar.

Das DLCs kostenpflichtig sind war auch früher schon nie anders, hieß da dann eben Addon. Zumal es den Premium Pass mit allen DLCs vor kurzem für schlanke 15€ gab.

Wenn die das System bei BF2018 beibehalten habe ich keinen Grund zum Meckern.

1. Wenn du so spät erst einsteigst, bist du den anderen Spielern aufgrund fehlender Spielpraxis unterlegen.
Klar hast du kurze Zeit einen Nachteil aber ich selbst habe erst Januar diesen Jahres mit BF1 angefangen. Sobald du mit den Maps vertrauter bist, hast du den Nachteil innerhalb kürzester Zeit aufgeholt.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

CS74ES

Gast
#20
naechste News...

EA hat sich fuer mich erledigt.
"Verschenken" - dieses Wort gibt es nicht bei EA, auch wenn es hier gebraucht wird.
Bei EA gibt's nur eins: Profit Profit Profit. Es hat also alles einen Hintergrund...
Naja, ist doch nichts neues. Die Angebote im Supermarkt sind auch nichts anderes. Wer geht schon ein Geschäft und kauft dort nur den Kopfsalat im Angebot?
 
Top