News DDR4 RAM: Weitere Preissteigerungen im Jahr der Wachablösung

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.235
#1

dual501

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
60
#2
Ist schon ein Krasser anstieg! :freak:
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.584
#3
wenn ddr3 vom markt verschwindet wird erst richtig teuer. war bei ddr2 echt preise die man echt nur mit staunen realisieren konnte.

vllt dient es als anlagetipp ;)
 

Powell

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
318
#4
alles richtig gemacht:) im Juni 16GB für 74,90 Euro gekauft, jetzt kostet es 134,90.


das ist ja schon als Geldanlage interessant, solche Zinsen gib´s auf der Bank nicht:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.275
#5
Hui, ich bin billich auf AMD gebraucht umgestiegen und habe meinen damals billigen DDR3 Ram behalten :D

Würde es DDR4 16GB für um 50€ geben wäre ich auf den kleinen Ryzen5 umgestiegen aber so :rolleyes:

Hoffe für AMD das das mit denn DDR4 Preisen nicht zu sehr auf den Absatz schlägt :(
 
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
1.972
#7
Ja ei den Preissteigerungen bin ich jetzt echt froh letztes Jahr gleich 64GB unbuffered ECC DDR4 2133 für den Server geholt zu haben, brauchte ich zwar nicht zwingend (war wegen ZFS, das rennt aber auch mit 32GB), kommt mir jetzt beim Bau meiner Ryzen Workstation zu Gute, beide Systeme haben dann ihre 32GB im Dualchannel. Etwas schneller wäre zwar schön für den Ryzen, aber der kleine Speedboost rechtfertigt nicht die aktuellen RAM-Preise.
 

Anficht

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
287
#8
Shice, hatte letzten Juni für mein 32GB DDR-4 (2x 16GB, 3200, CL14) Kit von GSkill noch €199 gezahlt.
Mittlerweile kostet das gleiche Kit €333.
Hätte ich damals wohl lieber 2 Kits gekauft...
 

Flinxflux

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
308
#9
Ich habe die Preissteigerung schon mitgenommen.
Ich hätte schlau sein sollen und mir schon letztes Jahr DDR 4 Ram auf Halde legen sollen,
da bei mir letztes Jahr schon feststand dieses Jahr ein neues System zu bauen.
Bin mal gespannt ob sich das auch auf die Grafikkarten auswirken wird,
warte im Augenblick nur noch auf Vega um mich dann zu entscheiden ob es eine Vega oder eine GTX 1080 TI wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.516
#11
Hab Anfang des Jahres noch ein Schnäppchen mit DDR4 2400 2x8 GB von Patriot für 68 € gemacht..
Ryzen kann kommen...
 

extensier

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
309
#12
Ich muss dem bepflichten, ganz schön heftig, wie die Preise hoch gegangen sind.


Gehöre auch zu den "Glücklichen" die noch recht preiswert DDR4 gekauft haben.
Ich hab Ende Dezember 2015 meinen PC auf Skylake i5-6600K umgebaut,
16gb (2x8) Kingston HyperX DDR4-2666MHz gekauft und Ende Januar 2016 nochmal dasselbe Kit dazu, auf 32gb.
Hat mich für 32gb etwa 170€ gekostet. Das Kit liegt jetzt bei 137,91€ für 16GB o.O Heftig heftig, also aktuell ist das mit dem RAM echt ganz schön happig, da sollte man vielleicht noch n Jahr auf seinem DDR3 RAM leben und sich vor nem Upgrade drücken, oder erstmal wenig DDR4 verbauen und abwarten, bis es wieder günstiger ist.


Grüße Felix
 

ZeT

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.124
#14
Immer noch spottbillig! Wenn ich da an früher zurück denke.... ^^

Wer nicht umsteigen muss sollte warten. Wer damals einen Xeon gekauft hat hat alles richtig gemacht. 4/8 Kerner der noch sehr gute Leistung bringt. Bis mehr als 4 Kerne wirklich genutzt werden können (zumindest im Gamingbereich) dürfte noch ein bisschen dauern - daher abwarten und Tee trinken.
 

deo

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.761
#15
Wenn ich jetzt den RAM brauche, nützt mir die Entwicklung in der Zukunft nichts.
Und wenn ich mir mehr kaufe, als ich momentan brauche, dann fehlt mir das Geld an anderer Stelle.
Das können Spekulanten machen, die mit dem Geld anderer jonglieren.
 

duke1976

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
330
#17
Da stellt sich für Leute wie mich, die dieses Jahr noch auf Ryzen upgraden wollen (aber derzeit nicht) die Frage, ob es Sinn macht, Speicher bereits jetzt zu kaufen. Welcher ist empfehlenswert?
 

C.J.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
317
#18
Vielleicht platzt ja im Herbst eine Spekulationsblase und die Preisen fallen in den Keller, weil seit nem halben Jahr Leute den RAM auf Vorrat kaufen :evillol:
 

jarvis259

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
29
#19
Einfach grauenvoll. Habe mir vor ein paar Tagen wohl oder übel zu neuem CPU+Mobo auch DDR4 RAM kaufen müssen, das 16GB Kit ist beim selben Händler seither um 8 Euro teurer geworden und dann sehe ich noch die in Aussicht gestellten 12% Steigung. Eine mögliche Vollbestückung mit einem zweiten 2x8GB Kit oder der Tausch gegen 2x16GB ist so wohl in weite Ferne gerückt, denn das ist den Preis (für mich) nicht wert.
 

Ozmog

Lt. Commander
Dabei seit
März 2015
Beiträge
1.714
#20
So ein Wechsel meiner Plattform ging ganz schön ins Geld. 350€ für den Prozessor, 115€ für Board, 130€ für Arbeitsspeicher, dann noch ein Kühler...

Jetzt noch spekulieren und mehr RAM kaufen, als man braucht, ist jedenfalls wohl der falsche Weg. Jetzt wird er noch teurer aber zum Jahresende kann der aber auch schon wieder ordentlich nach unten gehen.
 
Top