Evga 560 FPB Schrauben sitzen zu fest

Segelflugpilot

Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
9.056
Guten Morgen CB-Kollegen,
ich habe die Evga FPB bei MIX am 9.3.11 gekauft, nun fand ich die unter Last aber zu laut und ich habe gestern den Accelero Xtreme Plus bekommen. Tja aber weit gefehlt, bei der Evga sitzen 2 Schrauben so fest, dass ich sie mit dem Feinmechaniker-Werkzeug nicht mehr los bekomme. Habt ihr da einen Tipp?
Wenn nicht müsste ich doch, da die 14 Tage bereits um sind, den EVGA-Support anschreiben oder?

Vielen Dank für eure Hilfe!
 

paetke

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
64
Beim Händler wirst du auf jeden Fall keinen Erfolg haben. Unabhängig von Bestimmungen von Evga wird der Händler zu fest sitzende Schrauben kaum als Mangel anerkennen, da die eigentliche Funktion nicht gestört ist.
 

Naesh

Commodore
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.669
Mach mehr Krafttraining oder nimm nen Presslufthammer.

Spaß bei Seite. Nimm nen größeren Schraubendreher oder etwas womit du mehr Kraft aufwenden kannst. Auch feste Schrauben lassen sich so lösen.
 

VitaBinG

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.131
Hauptsache du hast nicht den Schraubenkopf vernichtet... dann wirst du nämlich nichts rausbekommen, außer vielleicht mit Schraubendoktor.
 

Graf_Flatula

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
363
fahr einen bench mit der karte und wenn sie dann schön warm ist, versuch es noch mal.....;)
 

Segelflugpilot

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
9.056
habe ich schon alles probiert und wenn ich noch viel weiter probiere, habe ich die Befürchtung, dass ich die Schraube gar nicht mehr los bekomme, denn so langsam geht im Schrauben-Kopf das Gewinde oder wie auch immer man das da nennt, kaputt.
Aber ich meine es kann doch nicht sein, dass die die Schrauben so fest ziehen, dass man die gar nicht mehr los bekommt.
@VitaBinG: Schraubendoktor...ist klar, was soll denn das bitte sein:D
 
Zuletzt bearbeitet:

Sherman123

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
12.337
Hast du gutes Werkzeug in Verwendung? Gerade bei kleinen Schrauben merkt man riesen Unterschiede.

Mein Tipp: Nimm Superkleber und kleb den Schraubenzieher hinein. (Schneide vielleicht vorher mit einem kleinen Schlitzschraubenzieher noch die Innenkanten nach)
 

toebsi

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.846
dann musst du einen möglichst genau passenden schlitz schrauben dreher nehmen, oder einen exakt passenden kreuzschlitz, oder mal jemanden mit etwas mehr schraub erfahrung zu rate ziehen(vater?)
 

Segelflugpilot

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
9.056
@Concept2: ich glaube nicht, dass ich so noch mehr Kraft ausüben kann, denn ich habe schon Werkzeug, wo das Schraubenzieherende von Rest befreit ist, sprich ich habe da oben schon mit aller Gewalt drauf gedrückt und im untereren Teil versucht zu drehen.

Bei der einen Schrauben ist der Schraubenkopf auch schon beinahe im Arsch, deswegen will ich nicht mehr viel mehr versuchen, denn man kann das dann ja nicht mehr beheben oder?
Kann ich die nicht irgendwie anders raus bekommen, ich meine ich benötige die Schraube danach ja nicht mehr, also die kann ruhig kaputt sein.

@Sherman123: nachscheiden, geht das wirklich, wenn ja probiere ich das gleich mal aus;) Nebenbei an welchen Kleber denkst du? 2-Komponenten-Kleber?
 

VitaBinG

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.131
Zitat von Segelflugpilot:
@VitaBinG: Schraubendoktor...ist klar, was soll denn das bitte sein:D

Fragen kostet ja bekanntlich nichts ;) Guckst du mal HIER.
Es ist ein Gel, welches man verwendet, um zerstörte Schrauben vielleicht doch noch rauszubekommen. Ist sehr beliebt in der Luftfahrt.^^ Enthält eine Art Siliziumkristalle, die sich mit dem Schraubenkopf und dem Schraubendreher verklemmen und somit wieder Angriffsfläche für das Werkzeug bieten.
Außerdem solltest du das als Segelflugpilot kennen ;) Außer du bist keiner.^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Quad-core

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8.541
Ich würde die schraube etwas erwärmen dadurch dehnt sich das gewinde etwas aus und man kann die leichter lösen , hab es so schon öfters gemacht und es klappt wirklich sehr gut .
Du kannst es mit einem lötkolben machen, oder so einen kleinen gasbrenner nehmen .
 

VitaBinG

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.131
Hoa, aber wenn sich das Außengewinde stärker erhitzt und somit stärker ausdehnt als das Innere, dann hast du doppelt verkackt. Kannst es ja mal probieren, vielleicht klappt das ja wirklich.
 

toebsi

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.846
lötkolben ja, aber nicht gasbrenner^^
beim erwärmen aber piano machen, und danach nicht die schraube mit die finer anfassen

wenn nichts hilft, dann ne eingespannte bohrmaschiene, und EXTREM vorsichtig sein...

ja nach dem wie die schrauben sind, mit ner feile vorsichtig zwei seiten anfeilen, und dann eine entsprechnde zange,

überhaupt schon mal versucht die schrauben anders rum rauszumchen, vll is es ja ei linksgewinde, wärme mir zwar neue, aber man weis ja nie
 
Zuletzt bearbeitet:

Segelflugpilot

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
9.056
vielen Dank erstmal für die Tipps:
@RediMischa: kann man den Lack denn irgendwie weg bekommen oder ist der wärmempfindlich oder so?
@Vitabing: ja ich fliege wirklich Segelflugzeug, aber schrauben haben wir da kaum und deshalb ist mir das auch bestimmt nicht geläufig. ich werde mal schauen, ob es einen lötkolben und den schraubendoktor hier beim max bahr in göttingen gibt.
@Ltownwriter: wieso soll Bit-Werkzeug mehr bringen, wegen einer höheren Kraft die man dann aufwenden kann?
@toebsi: ich habe auch schon mal versucht anders herum zu drehen, aber keine Chance.
@Sherman123: wie genau kann ich denn die innenkanten nachschneiden? Einfach da so quasi drin rum krazen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ltownwriter

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.551
Du kannst mehr Druck auf die Schraube ausüben und rutscht nicht gleich drüber und machst somit den Kopf nicht rund.

EDIT: darin rumkratzen würde ich nicht, machst es damit vielleicht nur noch Schlimmer, dann hilft nur noch aufbohren.

Besorge Dir einfach einen 100% passenden Bit.
 
Zuletzt bearbeitet:

choises

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
80
Nur mal so am Rande, was für Werkzeug verwendest du?

Die Schraubendreher aus den Baumärkten kannste größtenteils vergessen.

Ich empfehle einen hochwertigen Schraubendreher
 
Werbebanner
Top