Habe großes Problem Bios beschädigt

SilentKill

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.240
Hi ist grade echter Mist passiert.
Wollte mein Bios Flashen und habe deswegen einen USB Stick vorbereitet.
Dieser wurde von meinem PC aber nicht erkannt und habe deswegen einen Freund darum gebeten ihn auf sine Bootfähigkeit zu prüfen.
Dies gelang auch aber trotz seiner erfahrenheit ad er Enter gedrügt und somit das Bios seiner ASUS AMD Boards mit meinem Intel DFI Bios geflasht.
Nach dem ich ihm gewahrnt hatte, hat er dann den PC ausgeschaltet.
Nun wird vom Rechner kein Bios mehr erkannt.
Besteht die Möglichkeit das Bios noch zu retten.
 

olzibambolzi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
66
schau mal im manual. soweit ich weiß haben manche boards eine funktion integriert die das bios automatisch von diskette oder so flashen lassen falls das bios defekt ist. (auch wenn kein bild angezeigt wird)
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.092
Die zum MB mitgelieferte CD ins 1. CD- / DVD-Lw legen - PC einschalten - es sollte jetzt das BIOS, ein älteres, wieder aufgespielt werden -

oder - bootfähige Diskette erstellen - bis auf COMMAND.COM / AUTOEXEC.BAT alles sichtbare löschen - das neuere BIOS ( vorher umbenennen, dass es unter Dos lesbar wird - z. B. M21234.bin ) auf Diskette kopieren - AFUDOS / AWDFLASH auf Diskette kopieren -
den Inhalt der AUTOEXEC.BAT löschen und hier folgendes eintragen :

bei AWDFLASH -
awdflash M21234.bin (.rom) ( hier natürlich die richtige Bezeichnung des BIOS-Files eingeben ) /sn /py

bei AFUDOS
afudos /iM21234.rom (.bin) ( HIER DAS (i) nicht vergessen und die richtige BIOS_Bezeichnung eintragen )

es sollte funktionieren
 

MichaW

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
987
Jetzt müssten wir wissen, welches Board er hat.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.092
Na, der Freund hat auf seinem ASUS MB ein DFI-BIOS geflasht - so hab ich es verstanden -
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaW

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
987
So habe ich es auch verstanden.
Ich dachte nur, mit der genauen Typenbezeichnung könnte man ihm die Schritte durchgeben.
Aber als ich die Seite aufgerufen hatte, war dein Post noch nicht da. :)
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.092
Mich wundert, dass das Flashprogramm nicht "gemeckert" hat, als das DFI-BIOS auf das ASUS-MB geflasht wurde - es hätte "streiken" müssen, da das Flashprogramm allgemein das BIOS-File "überprüft" -
 
L

LinuxNoob

Gast
Kann das auch nicht so ganz nachvollziehen. Imo bin ich der Meinung das es nicht möglich ist das Bios von einem anderen Hersteller aufzuspielen. Normalerweise müsste er wirklich meckern und das Flashen ablehnen.

Trotzdem viel Glück für die Bios-Rettung ;)
 

Freu

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
105
oder einfach CMOS Reset durch einen Button oder Jumper, je nach Mainboard.
Alternativ die Batterie für einige Minuten entfernen, dann wird meistens das Default Bios wieder eingespielt.
 

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.625
Nein. Dann werden default-Werte eingestellt. Das BIOS selbst wird "eingebrannt".
 

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.625
Okay. Ist noch früh. Aber eigentlich soll er es einfach mal machen. Egal ob DualBIOS oder nicht. Kaputt ist es schon. ;)

Viel Glück trotzdem.
 

Troy McClure

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
685
Also etwas ähnliches hatte ich auch einmal. Nur, dass ich ein neues Bios auf mein DFI gespielt habe, welches nicht mit dem Speicher zurecht kam und mir nur C1-Error ausgab.

Es gibt jetz zwei Varianten, die du machen kannst:

Die einfache: Du bestellst einen neuen Bioschip mit dem richtigen Bios. Gibt es ein paar Hersteller im Internet, sogar bei Ebay.

Die frickeliche, aber billige: Du baust den falsch geflashten Bioschip aus. Bootest auf einem Funktionierenden Board ne Startdiskette mit AWDflash und dem richtigen Bios drauf. Dann baust du !im laufenden Betrieb! den Bioschip des Boards aus und baust den anderen ein und flashst per force-Befehl (Da ja das falsche) das andere Bios darauf.

Funktioniert einwandfrei. Habe es selber auf nem Abit NF7 für mein DFI aus der Signatur gemacht.
 

Kenny [CH]

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.075
Theoretisch hätte das Flash Tool Motzen müssen :/ aber wenn es das nicht hat könnte es sein das Fast das ganze Bios ändlichkeiten vorweisst wie mit dem anderen mainbaord! Was für mainboard's waren das?
 
Zuletzt bearbeitet:

dannyD

Banned
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
772
wenn sich auf einem asus board das bios von einem dfi flashen läßt, (was sich meiner kühnsten vorstellungskraft entzieht). dann sollte man mit dem original bios nach der gleichen methode auch wieder "zurück-flashen" können.
so würde ich das versuchen.

ps.: wobei der nickname des fred-erstellers "Silent Kill" ja dann durchaus seine berechtigung hat...
 
Zuletzt bearbeitet:

Juggle-Junkie

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
741
Worauf sollte denn eigentlich der Jumper gesteckt werden?

PS: Ich bin der unglückliche :-(
nur er nutzt das forum mehr als ich... ^^
 

alffrommars

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
15.220
gibt nur zwei bzw. drei möglichkeiten in dem fall:

1. bioschip neu brennen
2. nen neuen bios chip kaufen
3. ein neues board kaufen

ohne (richtiges) bios startet das board / der rechner nun mal nich mehr und somit lässt sich auch das bios nicht flashen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fatal!ty Str!ke

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.780
Ich versteh gerade nicht, wie der PC überhaupt noch starten kann. Der dürfte doch keinen Pips mehr machen?!

Normalerweise dürfte man doch nichtmal soweit kommen, dass man ein Medium Anschließt. Dafür muss ja erstmal das Laufwerk, die USB Anschlüsse oder ähnliches erkannt werden. Mit nem BIOS, welches das Board nicht unterstütz ist das doch gar nicht möglich?! Oder

Zudem wird wahrscheinlich nichtmal der Prozessor oder die Grafikkarte funktionieren. Und wenn das der Fall ist, wird der PC keine 2 Sekunden laufen.


Und ums BIOS flashen zu können muss ja alles funktionieren. Laufwerke, CPU, Grafikkarte, RAM, das alles muss doch vom BIOS richtig erkannt werden, (der PC muss ja laufen) bevor man es wieder flashen kann.


Mein Kopf sagt mir: BIOS - kann mit Board nix anfangen - PC bleibt aus. :)


Sollte es ein Dual BIOS haben, wird beim einschalten sowieso automatisch das ersatz BIOS aufgespielt, wenn das Board erkennt, das es nicht mehr funktioniert.
Das ist ein Schutz, wenn das Flashen nicht richtig funktionierte und ein kaputtes BIOS aufgespielt wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.092
Wenn bei den neueren MBs das BIOS-Update fehlschlägt, ist es möglich, dass das auf der MB-CD befindliche BIOS mit dem "Crash-Free" automatisch wieder aufgespielt wird - oder man macht es mit der Bootdiskette - wie schon beschrieben - und spielt gleich ein neueres BIOS auf -
 
Top