News Logitech stellt MX1000 offiziell vor

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.939
Nun ist die MX1000 endlich auch offiziell erhältlich. Nachdem wir bereits vor einigen Wochen über die „Zukunftsmaus“ berichtet haben, die seit einigen Tagen auch schon in diversen Shops erhältlich ist, fehlte nur noch eines: die Produktvorstellung seitens Logitech.

Zur News: Logitech stellt MX1000 offiziell vor
 

nanoPhobie

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12
Mit der Hardware war Logitech anderen Herstellern bzg. Innovation und Qualität schon immer weit voraus. Ungefähr im gleichen Maßstab hinkt die Qualität der Treiber aber hinterher. Seit Jahren probiere ich nun (in immer längeren Abständen) originale Logitech-Treiber zu meinen Logitech-Mäusen zu verwenden, aber diese Machwerke sind groß, instabil und langsam. Letztlich bin ich immer auf Intellipoint-Treiber von MS ausgewichen, auch wenn diese die speziellen Funktionen der Mäuse nur unvollständig unterstützen. (Bei den USB-Mäusen merkt der MS-Treiber sogar, daß er eine "falsche" Maus bedient und verweigert die Zusammenarbeit).

Ich frage mich, ob man Treiber-Programmierer nicht einfach 'rausschmeißen kann.
 
M

MoF

Gast
Wenn das jetz Laser ist, war das dann vorher nur ne Leuchtdiode?
Und is Bluetooth nicht besser als RF?
 

NeoPunk

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.652
vorher war eine diode und eine kamera drin, soweit ich es verstehe hat sich daran nicht so sonderlich viel getan. Viel wichtiger ist die Art der Lichtquelle: Der jetzt verwendete Laser hat eine wesentlich geringe Wellenlänge (wie auch bei CD-Laufwerken) und kann dadurch viel kleinere Strukturen sichtbar machen. Ergo: Die Maus sieht schärfer und geht jetzt auch auf kritischeren Oberflächen!

Die verwendete RF-Technik ist übrigens bestens, Latenzen merkt man überhaupt keine mehr, es ist, als ob die Maus an einer Schnur hängen würde.

Einziger "Nachteil": Die Maus leuchtet nicht mehr rot! ;)
 

L@stman

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
110
Ich habe mir die Mouse über Amazon.de für EUR 59,95 bestellt. Ich kann nur sagen, dass sie meine Erwartungen voll erfüllt hat, gerade im Bereich Gaming. Meine alte Wireless IntelliMouse von Microsoft hat nun ausgedient. Was die Treiber angeht, so ist mir noch nichts Negatives aufgefallen.
 

Blaubierhund

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
355
erst mal einige testberichte abwarten, vielleicht isse ja ein geeigneter ersatz für meine dual optical... wobei mir ne kabelgebundene maus lieber wäre...
 

NeoPunk

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.652
@lastman:
Was ich störend finde, ist dass wenn ich die Maus anhebe, sie noch leicht verzieht. Das kenne ich so von meiner DualOptical nicht, aber vielleicht hebe ich sie nur komisch! ;)
 

Jarod

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
475
na super,
die sollen lieber mal schauen, dass die die scrollfunktion kompartibel hin bekommen, also mein KVM Switch mag meine MX300 und jede ander Logitech nicht :-(
Außerdem mag ich die Form der Maus nicht, hab da die Standartform ohne lästigen daumentaster lieber. Is übrigend auch für Leute die Ihren keinen Nager Links verwenden nicht zumutbar...
und der Preis, die spinnen ja, wollen uns die einreden, dass so eine simple Maus ein Statussymbol sein soll???? Die Technik ist bestimmt das Geld nicht wert, nur weil sie ne Ultrahelle LED, gegen eine LaserLED getauscht haben, wer also nicht auf LAN-Partys damit angeben kann, sollte lieber das Geld anderwertig verwenden. zB auf 1GBRam aufrüsten oder sich nen DoubleLayer DVD-Brenner zulegen....
aber gut ist eh jedem selbst überlassen!
 

SaneG

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
113
Aber wer bracuht denn schon son Klopperding??? Das liegt doch bestimmt genauso unhandlich in der HAnd wie die mx900
 

shifty436

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
122
Logitech hat das 4-Wege Rad besser hinbekommen als die MS-Techniker, das von Logitech ist nämlich mit Rasterung:)
 

MasterFX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
462
Mist hab mir gerade die MX700 gekauft. Naja was solls, die ist ja auch schon ziemlich gut.
@NeoPunk: Laser heisst nicht gleich geringere Wellenlänge. Der Laser ist halt bloß gebündeltes Licht. Es ist kohärent.
Vorteil des Lasers dürfte auch die geringere Leistungsaufnahme sein, dadurch, dass das Licht gezielter eingesetzt werden kann als das einer normale LED (Streulicht).
 

brathaehnchen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
448
Laut der PC Games Hardware besitzt die Maus einen Laser der Klasse 1 und die sind ja bekanntlich net so gut für die Augen wenn man da reinschaut. kann da was bei der MX 1000 passieren wenn ich sie umdrehe und in den Laser hineinschaue?
 

Nitsh

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
257
Der Laser ist sicher nicht gefährlich, sonst würde man die Maus wohl nicht verkaufen. Auf Golem.de hat man erklärt, dass für die kurze Distanz der Laser nicht so stark sein muss.
 

DerEineDa

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.000
Mal davon abgesehen, dass ich das rote Leuchten vermissen würde, finde ich das Ding ehrlichgesagt total hässlich und klobig. Dazu sollte ich vielleicht sagen, dass ich sehr kleine Hände habe und meine mx510 schon keinen millimeter größer sein dürfte.

Naja, sogar wenn ich große Hände hätte, würde mir das Design nicht zusagen, es ist einfach viel zu klobig, so viel Platz habe ich nun auch wieder nicht auf dem Schreibtisch :)

Und ist die mx1000 nicht sehr schwer?
 

Goldberg1

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
575
Wird es die Laser Maus auch als Kabelversion geben? Und wenn ja wann?
Denn das mit dem Akku aufladen das ist ja extrem scheiße
 

Bloby

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
53
Deswegen hab ich mir früher auch die MX 500 gekauft! Nur ist bei der die Linse nicht abgeschlossen und kann auch Staub fangen, den kriegt man dann praktisch nicht mehr raus!

Wie ist das bei der MX1000? Das Bild zeigt das nicht richtig. Ist die Linse da auch dicht?
 
Zuletzt bearbeitet:

GDC

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
625
Auch wenn ich mich als ewig Gestriger damit oute, aber eine Kabelmouse ist für Gaming schlichtweg Pflicht. Die Masse der beiden Akkus in der Mouse macht ein gleiten über Oberflächen zu einer Schwerstarbeit, warum immer gleich alles Wireless sein muss, ist und bleibt mir ein Rätsel.
 

KoLoS

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
91
Was ich immer bescheurt von den Mausherstellern finde, ist, dass es kaum Mäuse für Linkshändler gibt, oder Mäuse für sowohl Links- als auch Rechtshändler. Das ist doch wirklich unfair, schließlich gibt es auch noch Linkshändler, die auf solche Mäuse stehen. Die einzige gute Maus von Logitech, die sich auch für Linkshändler lohnt, ist die MX310, sonst kenne ich da garnichts.
 

silent_fox

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
81
@GDC

Genau so denke ich auch. Bei einer Maus kann ich es ja noch halbwegs verstehen wenn man kein gamer ist und einem das kabel stört -_- . Aber ganz krass finde ich Tastaturen ohne kabel..... Sie ist ja eh die ganze zeit vor einem. Will man etwa von 5 Meter entfernung was schreiben und dann noch was am Monitor erkennen? :o
Aber jeder findet was anderes gut! Mir solls recht sein. Ich benutze meine gute alte Tastatur die schon 6 Jahre alt ist und die mx 510 :p
 
Top