News Preise für Hardware steigen an

Benny

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
552
Eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich IT-Analyse, Gartner, hat seine Prognosen für die weitere Entwicklung der Hardwarepreise in diesem Jahr angegeben. Wie die Financial Times berichtet, werden sich die Preise dieses Jahr wieder zu Ungunsten der Verbraucher entwickeln.

Zur News: Preise für Hardware steigen an
 

Affenkopp

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.367
War leider abzusehen, denn das Preislevel war in den letzten Monaten doch sehr niedrig.Wenn man allein die Preise für RAM betrachtet, dann war klar, dass es kaum noch tiefer geht!
Die Wirtschaft hat sich erholt und die Kaufkraft der Leute ist wohl auch wieder gestiegen.
So langsam ist die "Weltwirtschaftskrise" am ausklingen.

PS: Die Benzinpreise sind auch wieder saftig gestiegen! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

GodCast

Banned
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.540
teilweise habe ich das an den Festplattenpreisen gesehen, die F3 1TB kostet inzwischen20 Euro mehr. Aber was solls, ich kaufe wo es für mich am günstigsten ist. Der Druck der Verbraucher wird größere Preissteigerungen zu verhindern wissen.
 
T

[TLR]Snoopy

Gast
Weltwirtschaftskrise am ausklingen ist meiner Meinung nach Wunschdenken. Im Gegenteil, 2010 wird zB für die deutsche Autoindustrie extrem übelst werden und wir werden ganz sicher 2010 4,5 Millionen Arbeitslose sehen.
 

Papst_Benedikt

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.585
Ja vor allem ist die HD5850 kontinuierlich teurer geworden. Anfang kostete die günstigste noch 202€ (wenn auch nicht verfügbar, aber ma konnte zu dem Preis bestellen) und jetzt kostet die günstigste ~235€. Ich hätte doch am Anfang gleich bestellen sollen...
 

tetris²

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.133
jehaa
schnell noch ein paar panikkäufe tätigen und am besten vorher noch das gehirn abstellen.

Ne mal im Ernst, ich merke doch nicht ob ich jetzt 90€ oder 95€ irgendwofür bezahle. Ich muss doch immer gucken ob es mir das wert ist oder ob ich einfach noch warte.
 

Mitch O'Neil

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
979
Meine Fresse, die Preise steigen?!:o
Ist ja mal was ganz neues und sowas von unbekannt!:o
Jo mei, des ist oba sowos von überoschend!:o
Hallo Sinn?:confused_alt:
...
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
30.102
Es verwundert nicht, dass die Preisschlachten nicht so weiter gehen können wie bisher. Die Athlon x2 Prozessoren hat man damals geradezu nachgeworfen bekommen. Ein guter Phenom II Quad kostet gerade mal gut 100 Euro - das ist ein Witz im Grunde.
Die mögliche Preissenkung von SSD wird leider durch diese Teuerung aufgefressen. Ich sehe nicht ein für ein Ultradrive SSD jetzt 160 Euro zu zahlen, dass vor 3-4-5 Monaten noch 130 kostete. Das ist wenig plausibel wenn man die letzten Jahre gewohnt war bzw. es generell gewohnt ist, dass am Markt "etablierte" Produkte günstiger werden.
Lächerlich wird es nur dann, wenn ein (Bundes-)Warenkorb daraus kreiiert wird mit der Behauptung, die reale Teuerung der letzten Jahre (Lebensmittel, Energie etc) sie gar nicht so drastisch, nur weil man solche Dinge wie einen Flachbildfernseher mit hinein rechnet. Nicht jeder tätigt so eine große Investition und schon gar nicht jeder möchte überhaupt noch fernsehen. Dafür allerdings gibts ja die Gewichtung, in der ein Produkt in den Warenkorb einfließt.

Selbst für 300 Euro kann man nen halbwegs spieletauglichen Rechner zusammen schustern, das habe ich letztens mal probiert. Es kommt halt darauf, in welchen Bereichen man einkauft. Das der Ram nicht ewig so günstig bleiben konnte war klar.
 

ogltw

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
89
Das auch TFTs teurer werden sollen kann man kaum glauben. Wenn man sieht, wie bspw. MediaMarkt die LCD TV's rausschmeißt (aktuell 37" für 499 €) :rolleyes:
 

Staubwedel

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.515
Und, dafür hab ich schon 42" von Toshiba gesehen :D

Zum Thema, die Hardwarepreise ändern sich doch ständig
 

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.775
Die Hardwarepreise sind ganz schön gestiegen. Mein Kumpel, der gerade die passende Peripherie zu meinen alten Komponenten kaufen muss, kotzt ganz schön ab, wenn ich ihm erzähle "hättst du mal vor 3 Monaten..."

Ich frage mich was der Grund ist. Investitionsstau? Künstliche Verknappung?

Jedenfalls ist es mehr als ärgerlich.

Gruß
Hypo
 

Romido

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
813
Ganz normales Preisverhalten, bleibt dann so bis zur Cebit.

Kurz nach der Messe gehts wieder runter!
 

Mitch O'Neil

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
979
Genau,
und früher war eh alles besser...
 

Bazooka_Joe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
479
Hallo,
das war auch abzusehen, wenn die Zulieferer nicht mehr hinterherkommen, weil sie nicht die kompletten Produktionskosten mit einmal decken können, können/wollen die Hersteller nicht großartig auf Lager produzieren. Über die Nachfrage wird dann der Preis bestimmt. Da der Markt z.Bsp. wie bei der 5870er relativ ungesättigt ist, die Nachfrage hoch - und die Verfügbarkeit schlecht ist, wirds teurer.

Die Preise im letzten Jahr waren ja auch zum Teil traumhaft. Vorallem bei den Grafikkarten hat ATI richtig reingehauen. Ich finde man hat noch nie so viel Leistung für so wenig Geld bekommen. Zum Beispiel, Meine 4850er vapor-x 512 MB habe ich im Sommer für ca 95€ erstanden. Ich finde das ganz ordentlich.
Wenn neue Produkte teuerer sind als eine vergleichbare frühere Generation, finde ich das persönlich nicht so schlimm. Aber wenn die Preise für RAM, Monitore und Co. plötzlich gleichzeitig in die höhe schnellen, wirds wirklich teuer.

edit: Das die Preise nach der C.bit wirklich fallen, wage ich zu bezweifeln. Wie gesagt Angebot und Nachfrage halt. Außer natürlich irgendwer haut dort die Hammer CPU/GraKa/SSD/WasAuchImmer raus. Außerdem war doch erst die CES (und die ist ja auch nicht klein) und gab es jetzt irgendeinen nennenswerten Preisverfall ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.775
Das mit der CeBIT ist Unsinn. Wie schon gesagt, was schert es Intel oder Gigabte oder G.Skill, ob CeBIT ist. CES, Taiwan und so weiter sind für den PC/HW Markt nicht minder wichtig.

Höchstens das Weihnachtsgeschäft würde ich noch gelten lassen. Wobei das aber auch schon 3 Wochen vorbei ist...
 

Jenergy

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
5.134
Weiterentwicklungen in der Hardwaretechnik wird es trotzdem geben, von daher werden neue Produkte nicht teurer.
 

mreyeballz

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.020
Kann mir jemand erklären wie ich folgenden Satz interpretieren soll? Am besten mit einem kleinen Rechenbeispiel:

"Ab dem Jahre 2000 sind die Produkte der Halbleiterindustrie um etwa 7,8 Prozent günstiger geworden ..."

Zur Zeit verstehe ich das so, dass eine Komponente die im Jahre 2000 den Betrag X gekostet hat, beispielsweise die GeForce II GTS 32MB für 840 Mark, heute nur noch 0,921 x X kostet. Das wären dann umgerechnet 395,56 Euro für eine GeForce II GTS 32MB heute.

Oder versteh ich das falsch?
 
E

ewndb

Gast
Es verwundert nicht, dass die Preisschlachten nicht so weiter gehen können wie bisher. Die Athlon x2 Prozessoren hat man damals geradezu nachgeworfen bekommen. Ein guter Phenom II Quad kostet gerade mal gut 100 Euro - das ist ein Witz im Grunde.

Diese Aussage an sich ist ein schlechter Witz. Herstellungskosten sind die selben, fast überall der selbe Chip drin, mit den selbem Herstellungskosten. Diese liegen übrigens bei rund 15$ je Chip. Je nach Selektion wird es teurer. Ich erinnere mich sogar gelesen zu haben das der Atom gerade mal 5$ in der Produktion pro Chip kostet. Entwicklungskosten/Marketing/Vertrieb sind hier die Kostenfaktoren. Die letzten 2 sind in den vergangen Jahr billiger geworden, nicht zuletzt wegen fallenden Rohstoffpreisen und der Wirtschaftskrise. Ich denke auch das bis auf dem RAM, nach der Cebit alles wieder günstiger sein wird. RAM bleibt teuer, Monopol und Preisabsprachen. Anders ist diese Preissteigerung um fast 30% nicht erklärbar.

Das mit der CeBIT ist Unsinn. Wie schon gesagt, was schert es Intel oder Gigabte oder G.Skill, ob CeBIT ist. CES, Taiwan und so weiter sind für den PC/HW Markt nicht minder wichtig.

Innovationen der anderen schafft Konkurrenz über den Preis. Neue Hardware kommt raus, alte wird billiger.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top