Ryzen 5 5600X taktet automatisch auf Boost Takt?

SmithTV

Newbie
Dabei seit
Apr. 2022
Beiträge
4
Moin, ich habe seit ein paar Tagen das Problem, dass meine CPU ziemlich warm wird. Gestern beispielsweise beim spielen von Rocket League hat die CPU schon an den 85°C gekratzt, was echt vergleichsweise hoch ist zu sonst. Außerdem ist mir bei MSI Afterburner aufgefallen, dass die CPU immer wieder von 3,6MHz auf 4,65MHz hochtaktet und sofort wieder runter taktet. Habt ihr eine Idee, woran es liegen könnte?
1650796747005.png
 
Welchen Kühler verwendest du?
 
1650797057873.png

Hier ist einfach mal eine generelle Übersicht über meinen PC wie er hier steht
 
Zitat von SmithTV:
dass die CPU immer wieder von 3,6MHz auf 4,65MHz hochtaktet und sofort wieder runter taktet. Habt ihr eine Idee, woran es liegen könnte?
Ähm, ja. Das ist das normale Verhalten einer CPU. Wenn Leistung gebraucht wird, dann taktet die hoch und wenn die Arbeit erledigt ist, dann taktet sie wieder runter.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Alexander2, Captain Mumpitz und MehlstaubtheCat
Zitat von schiz0:
Ähm, ja. Das ist das normale Verhalten einer CPU. Wenn Leistung gebraucht wird, dann taktet die hoch und wenn die Arbeit erledigt ist, dann taktet sie wieder runter.
Naja, so extrem war es noch NIE und auch die Temperaturen waren noch nie so hoch.
Hatte bisher immer um die 60°C bei Rocket League. Gestern dann wie gesagt im Schnitt bei 75°C mit Peaks auf 85°C
 
PBO im UEFI oder Ryzenmaster aktiviert?
Mal nachgeschaut, wie sich der Lüfter verhält?
Sitzt der Kühler noch fest?

Das Hochtakten mag ja normal sein, aber die Temperaturänderung von 60° auf 85° bei einem nicht sonderlich anspruchsvollen Spiel wie Rocket League?

Vielleicht hast du auch nur nicht mitbekommen, dass die CPU manchmal so heiß wird?
 
Zitat von SmithTV:
beim spielen von Rocket League hat die CPU schon an den 85°C gekratzt, was echt vergleichsweise hoch ist zu sonst.
Was ist "zu sonst"? Ist der 5600X neu und du vergleichst die Temperatur unter Last deines 5600X mit deiner "alten" CPU? 85°C sind hoch, aber je nach Auslastung jetzt auch nicht komplett abwegig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Alexander2
Zitat von Abe81:
Mal nachgeschaut, wie sich der Lüfter verhält?
Sitzt der Kühler noch fest?
Kühler verhält sich unverändert zu sonst, sitzt auch noch fest.

Zitat von MehlstaubtheCat:
Nein, selbst gebaut.
1650797646001.png

*oben sind auch zwei Lüfter

Zitat von kachiri:
Bis vor ein paar Tagen war die Temperatur bei 60°C beim zocken.
 
Der Afterburner/Rivatuner kann gar nicht den Realtakt anzeigen, sondern zeigt immer nur den Maximaltakt vom CCX. Ryzen Master benutzen.

Eventuell war "sonst" ja die ganze Zeit Winter, und jetzt wirds halt mal wärmer im Zimmerchen^^
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Celticon, alan_Shore und kachiri
Und welche Software will noch Rechenleistung von der CPU haben... Taskmanager Mal nachschauen...
 
Es gab doch auch einen bug unter Windows in den Radeon Einstellungen, wenn man da gewisse Einstellungen setzt wird ungefragt gleich die CPU mit übertaktet.
Also selbst wenn du nichts eingestellt hast, mal alles überprüfen und auf Stock Settings zurücksetzen :-)
 
Zitat von SmithTV:
Bis vor ein paar Tagen war die Temperatur bei 60°C beim zocken.
Selbes Spiel? Wobei ich mir 60°C bei einem 5600X eigentlich nicht vorstellen kann...

P.S.: Ich würde oben den vorderen Lüfter rausnehmen (oder falls man ihn drin haben möchte, mindestens umdrehen). Der bläst quasi die frische Luft von vorne nach oben wieder raus, bevor sie den CPU-Kühler erreicht. Will man ja eigentlich auch nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Abe81
Umdrehen auf keinen Fall! Den kann man getrost so lassen.
 
Kann sich aber negativ auf CPU-Temperaturen auswirken.
 
Gefühlt ist das der 10.000ste Thread zu diesem Thema. Der 5600X ist mit seiner 65W TDP von AMD so designed worden, das er bist zu 95 Grad peaken kann. Wird die CPU vollends ausgelastet, können diese Temperaturen selbst mit einer moderaten Kühllösung erreicht werden. Mein 5900X sieht trotz gutem Airlow und einer 360mm AIO auch manchmal sporadische 90 Grad Peaks an den Kernen. Das hin und her springen liegt an der Boost-Technologie und ist ebenfalls normal. Wenn du die Temps reduzieren willst, deaktiviere im BIOS PBO oder nutze den ECO Mode. Das vorher/nachher Verhalten kann evtl. auch an einem Game- oder Treiber-/BIOS Update liegen - manchmal verstellen sich die Settings oder aber die Performance wird optimiert bzw. es wird mehr Leistung abgefragt/ausgeschöpft.
 

Anhänge

  • hothardware.com.jpg
    hothardware.com.jpg
    101,2 KB · Aufrufe: 173
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Top