News Spiele-Streaming: Steam Cloud Play startet in Kooperation mit Nvidia

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
12.636

Dante2000

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.968
Interessant. Allerdings erwarte ich auch hier keinen guten Dienst.

Bereits die Steam Inhouse Streaming Geschichte funktioniert eher mäßig bis gar nicht. Der Qualitätsverlust sowie die Latenz zwischen zwei, mit einem Gigabit in einem Netzwerk angeschlossenen, Geräten ist teils unter aller Kanone. Besonders die Steam Links sind in meinen Augen keinen Cent wert gewesen. 1080p Streaming funktioniert defakto mit den Teilen nicht.

Leider macht das auch Nvidia In Kombination mit Moonlight nicht besser. Inhouse funktioniert es nicht, aber das liegt bestimmt an der fehlenden Cloud Power. ;)
 

Naesh

Commodore
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.115
@Dante2000 prüf mal dein Netzwerk. Nimm mal die ganzen Nachbau Devolo Adapter raus und räume mal bisschen auf in deinem Netzwerk.

Ich nutze es selber ab und zu und ein Freund nutzt es sogar sehr aktiv. Es läuft absolut tadellos. Im Gigabit Netzwerk und über 5Ghz WLAN haben wir keinerlei Aussetzer oder Ähnliches.
 

Wadenbeisser

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
5.641
@Dante2000

Es geht ums Streaming per Internet, da wirst du ohnehin nie ohne schlechtere Latenzen auskommen weil sich Hin - (Eingabe) und Rückweg (Reaktion auf dem Bildschirm) aufaddieren.
 

DrSky

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
32
Die Steam Link Box funktioniert bei mir sogar mit ihrem 100 Mbit/s Anschluss super (auch über 2 Etagen). Super Reaktionszeit, kaum Latenz schönes Bild. Eventuell ist dein Host-System zu schwach oder Wlan-Brücken oder Power-Lan dazwischen?
 

DonDonat

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.505
Na da bin ich mal gespannt, wie Steam die Sache langfristig angehen wird.
Steam Cloud Play wäre für mich zwar aktuell uninteressant, aber wenn die weiteren Kosten neben dem Kauf des Spiels gering sind und die Performance akzeptabel, kann ich da definitiv ne Zielgruppe für sehen. Gerade, dass man theoretisch seine eigene Bibliothek mitbringt, macht das Ganze ähnlich wie bei Nividia natürlich potentiell interessanter als z.B. Stadia.
 

Dante2000

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.968
@Dante2000 prüf mal dein Netzwerk. Nimm mal die ganzen Nachbau Devolo Adapter raus und räume mal bisschen auf in deinem Netzwerk.

Ich nutze es selber ab und zu und ein Freund nutzt es sogar sehr aktiv. Es läuft absolut tadellos. Im Gigabit Netzwerk und über 5Ghz WLAN haben wir keinerlei Aussetzer oder Ähnliches.
@Dante2000

Es geht ums Streaming per Internet, da wirst du ohnehin nie ohne schlechtere Latenzen auskommen weil sich Hin - (Eingabe) und Rückweg (Reaktion auf dem Bildschirm) aufaddieren.
Danke für eure Beiträge. Tatsächlich ist das Problem verhäuft im Internet zu finden. Mein Netzwerk ist bereits aufgeräumt und fehlerbereinigt. Dies mache ich zudem auch beruflich - Auch wenn ich hier nie weitere vorhandene Fehler ausschließen würde. Aktuell hängen die System direkt an einer Fritzbox 6490 an geprüften Cat6 Kabeln.

Die Vermutung des zu schwachen Host System hatte ich bereits. Seit den Umbau meines Hostsystems (i7 4790k, 32 GB RAM, 2080 TI, 2x 1 Gigabit NICs) wage ich aber zu behaupten, das es nicht mehr an diesen liegt.

Es gibt einige Spiele, die keine, für mich akzeptable, Bildqualität liefern oder zu denen es zu sichtbaren Schlieren kommt. In 720p funktionieren die meisten Spiele, allerdings ist bei mir 1080p mit gutem Bild eine Grundvoraussetzung. Gerade bei dieser Anforderungen, versagen die Steam Links in Massen. Es gibt bereits zahlreiche Beiträge und Videos dazu zu finden, wie man die Bildqualität bei Steam Links durch aus auslagern des internen Speichers durch externe USB Sticks verbessern kann.

Und meine Meinung bleibt daher leider, das ich Steam und Nvidia keine gute Qualität über die Cloud zutraue. Wobei ich tatsächlich sagen muss, dass das Nvidia streaming deutlich performanter als die Lösung von Valve fungiert. Wenn andere diese Probleme nicht haben, freut es mich für sie.

Tatsächlich ist das bei meinem Setup durchgängig nicht der Fall.
 

R4ID

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.139
Hatte selber mal über meine Shield das Streaming ausprobiert per Gigabit und in höchster Qualität @UHD.....

Das Bild an sich war super aber die Latenz lässt dann doch zu wünschen übrig.
Direkt an dem PC zu spielen ist eben doch was anderes vom Gefühl her.
 

9t3ndo

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.100
Hatte damals, wo es den Link für glaube 15€ bei Gamestop gab einfach mal einen zum probieren mitgenommen. Dachte wäre als Zuspieler für den Beamer ganz gut zu gebrauchen. Naja, lief so lala. Mittlerweile hängt ein NUC dran und der Link ist zur Retrokonsole geworden und das macht der super.
 

HiveTyrant

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
108
Mal schauen was von dem Pauschal-Opt-In durch Steam übrig bleibt, wenn die Studios dann auch für die Steam-Versionen ihrer bereits von GeforceNow entfernten Spiele die Verwendung untersagen.
 

Shentao

Newbie
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
5
Nvidia ist hier meiner Meinung nach der falsche Partner. Google Stadia läuft bei mir deutlich besser als GeForce Now.
 

Wadenbeisser

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
5.641
Die Vermutung des zu schwachen Host System hatte ich bereits. Seit den Umbau meines Hostsystems (i7 4790k, 32 GB RAM, 2080 TI, 2x 1 Gigabit NICs) wage ich aber zu behaupten, das es nicht mehr an diesen liegt.
Bitte schauen ob auch die Hardware Beschleunigung aktiv ist denn die Warscheinlichkeit ist hoch das die CPU damit überfordert ist.
remoteplay.JPG
 

Ka-Efka

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
24
Ne Frage von jemandem, der in der Materie nicht wirklich drin ist (mir): Das (die News) bedeutet, dass ich als GeForce Now Kunde in Zukunft Spiele aus meiner Steam Bibliothek zocken kann?
 

bigfudge13

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.970

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.823
dass ich als GeForce Now Kunde in Zukunft Spiele aus meiner Steam Bibliothek zocken kann?
Das kannst du schon heute. Entwickler können nur demnächst bei der Registrierung ihres Spiels auf Steam einfach, "per geforce now spielbar" anklicken und nvidia nimmt es direkt in ihre Bibliothek auf, ohne dass man da noch groß mit irgendwem Mails schreiben muss.
 

R4Z3R

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
659
Shooter sind meines Eindrucks nach via Cloud-Streaming unspielbar.

Serious Sam für 30s probiert und den Stadia-Account wieder gelöscht.
 

Ko3nich

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
719
Yes hat hoffentlich auch niemand behauptet dass Shooter-Streaming Freude bereiten wird.

Bei mir hat sich durch GameStream mit der Shield zumindest die Notwendigkeit eine Konsole fürs Wohnzimmer anzuschaffen erübrigt. Das geht wunderbar, allerdings habe ich da auch noch keinen Shooter probiert.
 

n8mahr

Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.116
Interessant. Allerdings erwarte ich auch hier keinen guten Dienst.

Bereits die Steam Inhouse Streaming Geschichte funktioniert eher mäßig bis gar nicht. Der Qualitätsverlust sowie die Latenz zwischen zwei, mit einem Gigabit in einem Netzwerk angeschlossenen, Geräten ist teils unter aller Kanone. Besonders die Steam Links sind in meinen Augen keinen Cent wert gewesen. 1080p Streaming funktioniert defakto mit den Teilen nicht.
Bitte WAS? Bezüglich inhouse-Streaming:
Bedenke, dass es bei dieser Art von Technik viele Fehlerquellen gibt.
Host-PC, Netzwerkanbindung, Software, sonstige Hardware und .. Nutzer.
Ich nutze die SteamLink Box seit Jahren, zocke damit Fifa, PinballFX, Witcher3, etc pp ohne Probleme und ohne spürbare Verzögerung.

Ich werde die Tage die SteamLink App auf der Shield ausprobieren, ob das einen Unterschied macht; schneller kann es eigentlich nicht werden, höchstens schöner (da 4k-fähig).

Das festgestellt, ist Streaming derzeit nicht die Lösung aller Probleme, aber sie KANN eine Konsole (im Falle von In-Home) bzw evtl bald einen guten PC (im Falle von online) ersetzen.
Sehe daher die Kooperation von Steam und NVidia als durchaus interessant und vielversprechend an.
 
Top