Wakü erfüllt nicht die erwartete Resonanz

Erra

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
82
Hi Leute,
ich hab oft schon in euerm Forum über eure Erfahrungen gelesen und sie haben mir immer
gut geholfen.
Nun bitte ich euch um eure Meinung, vllt mach ich mir ja zu viele sorgen, aber ich glaube,
das meine Waku nicht richtig funktioniert, aber ich kann mir nicht erklären woran es liegt.
Mit meinem Lukü (ZALMAN 9700 LED) war ich auf ca 40° im ilde, Wakü eingebaut, immernoch ca 40°.
Ich hab mit ner verbesserung der Temps um mindestens 5-10° gerechnet.

System: (nur zur Info)
CPU: AMD X2 6400+
Board: ASUS M2N32-SLi Deluxe
Graka: 8800GTX


das sind die Wakü-Komponenten:
CPU: EK Water Blocks EK-Supreme
RADI: MagiCool SLIM DUAL 240 Radiator (soll wo baugleich mit NexXxoS Pro II Radiator Rev. 2 sein lt. PCGH 09/2008, nur bissl Günstiger)
PUMPE: Laing DDC-Pumpe 12V Pro AGB http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p734_Laing-DDC-Pumpe-12V-Pro-AGB.html
WASSER: Fluid XP+ Ultra UV Orange 944ml http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p3870_Fluid-XP--Ultra-UV-Orange--944ml--32oz-.html

glaub das war das wichtigste...
ich hab noch en paar pics gemacht, wie die Wakü in meinem System eingebaut is:

hier sieht man den CPU-Kühler der, wie ich in nem anderem thread gelesen hab, ordentlich
handfest angeschraubt wurde, ne backplate hab ich allerdings nicht, aber verbiegungen an meinem board konnt ich noch nicht festtellen.


das is der radi, der wie man sieht an der Gehäuserückwand befestigt wurde,
ich könnte mir denken, das er da vllt nicht optimal aufgehoben ist, aber das Gehäuse ein Antec twelve hundred hat 6 lüfter schon voreinbeaut drin, inkl. 200mm lüfter oben, der
die abwärme auch recht gut absaugt. In wieder einem anderen thread hab ich gelsen, das es für den Antec 1200 noch ein speziellen radi geben soll, der oben mit an dem 200mm lüfter montiert wird, vllt wäre das ne gute ergänzung.

hier nochmal das komplette system:


Mit dem Wasser hab ich wohl mal ordentlich en griff ins klo gemacht, hatte keine Lust selbst zu mischen, aber das wasser is weder orange, noch irgentwie uv-aktiv.
Spielt den das Wasser eine große rolle bei der Temperatur?


Danke, das ihr euch die Zeit genommen habt um das Thema ordentlich durchzulesen.
Wie gesagt stören tut mich eigentlich nur, das es jetzt noch genauso warm ist, wie vorher
mit der Lukü, klar is es leiser, aber die Lautstärke hat mich eigentlich nie gestört.
Ich wollte den CPU in nächster zeit Übertakten, aber momentan hab ich da keine Lust
zu, bei den Temps.

Ich freu mich schon auf eure Meinungen dazu. :)
 

catdog

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
484
Also ich geh mal davon aus dass deine Lüfter am Radi die warme Luft aus dem Gehäuse pusten. Die Luft im Gehäuse hat wieviel Grad? Wenn diese schon bei 30-35°C (ist beispielsweise meine Gehäusetemp) liegt, dann kann die Wakü ja nicht besser kühlen. Bester Platz für eine Radi ist meiner Meinung nach aussen am Gehaüse, oder unten am Boden, denn so kann man die Lüfter frische Luft von aussen, über den Radi pusten lassen, ohne dabei den normalen Gehäuseluftstrom zu stören.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Woogie

Gast
Bist du auch sicher,dass keine Luft mehr im System ist ?
Da der AGB bei dir den tiefsten Punkt hat und nicht den höchsten Punkt.
Kontrollier mal das mit der Luft !
 

Lt.Blood

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2003
Beiträge
478
Also, ich hab da ein paar mehr Elemente im Kreislauf, aber über die Temps kann ich mich nicht beschweren.
Kenn die Athlons nicht, aber ich hab ca. 15Grad weniger als ein vergleichbarer Lukü-Rechner, vom Overclocking ganz zu schweigen.
Das Wasser macht keinen Unterschied. Dann leg dir halt noch n Peltier drunter, hast du ne ordenliche WLP? Besorg dir die Backplate, dann kannst du den Anpressdruck erhöhen, Köpfen kannst du ihn auch noch.
Aber denk bei all deinen Arbeiten daran dass der Hochsommer irgendwann vorbei ist

Wackle solange am Rechner bis keine Blasen mehr kommen
 

Marcus1989

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
615
ähm entschuldige bitte, du hast dir eine wasserkühlung gekauft um deine cpu zu übertakten? in deiner info steht drinn das du ein AMD 6400+ hast, den ich wie ich hier oft gelesen habe gar nicht oder nur sehr wenig zu übertakten geht.

ich hab den 6400+ auch und komme gerade mal auf 2x3360 mhz

mfg Marcus
 

Daywalker1977

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2007
Beiträge
405
was hast du denn für ein temperatur unterschied bei last

wasser zu luftkühlung
 

|MELVIN|

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.658
Naja wenn dein Zalman 9700 mit vollen Touren lief hat der ja auch eine sehr starke Kühlleistung, und wenn du dann dein Wasser mit der warmen Gehäuseluft wieder abkühlst kann es schon sein, dass du fast keine Verbesserung bei den Temperaturen hast. Trotzdem würde ich auch nochmal die Lasttemperaturen überprüfen, die sind aussagekräftiger.
 

bloodymurda187

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
347
und dreh die lüfter am radi um dass sie die kalte luft von außen ansaugen
und diesen mini bumpel lüfter auf den spannungswandlern kannste dir auch sparen weil außer lärm macht der nikks
 

Turbostaat

Banned
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
6.240
und dreh die lüfter am radi um dass sie die kalte luft von außen ansaugen
Dann wird es aber lauter, außerdem saut dann der Radiator verdammt schnell ein. Vorteil, der Staubsauger muss nicht mehr so oft benutzt werden.

und diesen mini bumpel lüfter auf den spannungswandlern kannste dir auch sparen weil außer lärm macht der nikks
Wenn die Spannungswandler nur noch unzureichend gekühlt werden bzw dann noch zusätzlich übertaktet wird kann es passieren, dass das Board abraucht.
 

kuehnel91

Commodore
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
4.559
Ich würd den auch drauf lassen, der Hersteller ASUS sagt sogar er wäre Pflicht bei einer Wasserkühlung.

So laut ist der 1. nicht und die Luft zwischen den Finnen rausblausen tut er recht gut.
 

Erra

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
82
Boar danke schonma für eure schnellen Antworten.
Also die temps unter volllast bei prime95 nach 30min waren so um die 58-60°
ähnlich wie mit dem 9700LED (voll aufgedreht).
die wlp die ich hab is spitze "Keratherm® KP 92" normalerweise ne industrie wlp, hat mein dad ma bei infineon mitgehn lassen: http://kerafol.de/jml/index.php?option=com_content&task=view&id=18&Itemid=15&lang=de

Luft is auch keine mehr im Sys, hab gerüttelt und geschüttelt, bis alles raus war, also daran liegts net.

Die Backplate gibts wohl net für AMD Sockel, hab den bis jetzt nur für INTEL gesehn... -.- mal wieder typisch...

Die Luft im Gehäuse is zimmertemp denk ich ma...kann ich leider nicht messen...
die daten von meinem mainboard (41°) für die northbridge is da wohl mehr oder minder
irrelevant. wie gesagt, 3 Lüfter vorne, 2 hinten, 1 200mm oben, also an der abwäre kanns ni liegen.

werd aber die tage mal versuchen den radi umzudrehen, das die lüfter die luft von außen rein saugen, das klingt für mich nach ner logischen lösung.

würde es den was bringen noch ein radiator zusätzlich einzubauen? die pumpleistung sollte dafür normalerweise ausreichen, oder?

ja übertakten wollt ich den cpu schon gern mal, aber nich so hammer hart...
mir is das wurscht wie hoch der sich takten lässt, das wäre eh nur spielerei, die man
mal ausprobiert um die grenzen zu testen, was die temps angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

kuehnel91

Commodore
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
4.559
Naja ein 2x 120er reicht zum Kühlen vonnur einer CPU éigentlich. WIe wäre es wenn du die Schläuche durch die Slotblenden legst und den Radi mit ein bisschen Abstand hinten an das Gehäuse montierst.

Das sollte sehr viel bringen, da er immer schön kühle Luft hat. Mit 2,5 -3 cm Abstand sollte das eine gute Sache werden.

OT: Ich hab meinen Radi auch auf dem Gehäusedeckel stehen und das Wasser hat 0,5C° über der Zimmertemp. CPU ist im Idle auf unglaublichen aber richtig ausgelesenen 29 -33C° und unter Last bei 40 -44C°.
 

bloodymurda187

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
347
Ich würd den auch drauf lassen, der Hersteller ASUS sagt sogar er wäre Pflicht bei einer Wasserkühlung

?!? ja da wird aber auch davon ausgegangen dass sich NIRGENDS mehr in gehäuse ein Lüfter befindet

Aber sein Radiator sitzt direkt davor mit 2x120 lüfter, also wenns da keinen luftstrom gibt dann weiß ichs auch nicht, egal ob die dinger jez so oder sorum montiert sind.

und wegen dem dreck/staubsauger: sehr sinnvoller kommentar, es geht hier nicht um dreck vermeidung sondern um die kühlung wenn wenn ich den radiator mir z.b.22 grad warmer zimmer temp(lüfter saugend montiert) befeuere, als mit 35 grad warmer Temp ausm gehäuse, wird sich das wohl auf die wassertemp und sozusagend auf die cpu temp auswirken.

Wirklich aufschluss würde hier auch ein wasserthermometer geben denn nur aufgrund bzw anhand der wassertemp kann man irgendwelche schlussfolgerungen starten ob die wakü nun gut oder schlecht ist

BTW: wenn du die lüfter des Radis drehst solltest du auch die lüfter vorne umdrehen, sozusagend dass der komplette luftstrom von hinten noch vorne durchs gehäuse geht.
Optimal wäre natürlich du baust Dvd laufwerk und was du sonst noch drin hast auch so ein dass sie den luftstrom nicht behindern. z.b. ganz unten .
Und probier bzw mess die temps auch mal mit dem ausgeschaltetem 200 lüfter ob sich da was ändert weil zuviel lüfter, zuviel luftverwirbelungen is auch net umbedingt immer hilfreich
 
Zuletzt bearbeitet:

Turbostaat

Banned
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
6.240
Toll, auch schon mal weitergedacht?
Der Radiator setzt sich schneller mit Dreck zu, genauso wie die anderen Komponenten und die Wärmeabgabe an die Umgebung verringert sich und die Temperaturen erhöhen sich wieder.
Ebenso sitzt der Radiator nicht direkt vor den Spannungswandlern und die Luft zieht genau an den vorbei, super... Vielleicht kühlt noch ein Netzteillüfter die Spannungswandler mit.

Soviel zu deinem sinnvollen Kommentar
 

berti----1982

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
334
Würde auch sagen das der beste Platz für den Radiator auf dem Gehäuse ist wenn der Rechner transportabel bleiben soll.

Die andere Möglichkeit wäre wenn der Radi halt irgentwo am Schreibtisch platziert wird.

Bei beiden Beispielen kann man durch Lüfter einen ordentlichen Luftstrom aufbauen.
 

Anhänge

bloodymurda187

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
347
@turbo staat

ja genau bei den spawas bewegt sich keine luft bei 5 oder mehr aktiven lüftern, dat kannste mir nicht erzählen

und ich weiß ja nicht wie du lebst/wohnst aber habe auch einige lüfter im pc die den dreck sozusagend reinsaugen und nirgends einen staubfilter oder sonstiges und sogar nach einem 3/4 jahr seh ich keinen staub auf meinem radi?!? bzw radien

aber mal ganz abgesehen davon: ob er den dreck nun vorne oder hinten reinsaugt ist auch egal wie ich finde
 
Zuletzt bearbeitet:

XMeaningx

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
725
Nur so zum Lüfter umdrehen das sie von oben ins Gehäuse pusten, Warme luft steigt nach oben also ist es eigentlich sinnvoller den Radi von unten nach oben mit Luft versorgen.
 

doller12194

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
523
Richtig.

Mein Radi sitzt auf dem Dach meines Rhodiums. darunter die 3 Noctua´s...
Versorgt wird er mit Lutf von vorn 120mm und hinten 120mm Noiseblocker.. beide saugen die Luft ins Gehäuse..

Damit hab ich Temps im Idle von knapp 30° auf 3,3 Ghz mit meinem Q6600...

Ich würde ersmal den oberen Lüfter ausschalten. Der wird so einiges bei dir verwirbeln. Dann MUSS ein AGB immer an die höchste Stelle,denn warme Luft steigt nach oben und dehnt sich auch so aus.

MfG
 

Turbostaat

Banned
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
6.240
Was heißt der AGB muss nach oben.

Der Entlüftungsbereich des AGB sollte nur höher sein als der Einlass der Pumpe.
Sonst würden die ganzen Aufsteck AGBs überhaupt nicht funktionieren bzw. die kleinen AGBs würden überhaupt nicht funktionieren.
 

Bea68

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
106
Junge, Junge,

ich staune wirklich. Hat sich der ein oder andere hier mal Gedanken gemacht, was eine Wakü eigentlich ist?

-Ja genau, es ist im Grunde eine LuKÜ!;)

Nur nimmt Wasser die Abwärme besser auf und die Kühlfläche eines Radi ist natürlich entsprechend seiner Größe eine enorme Steigerung gegenüber der des eigentlichen CPU-Luftkühlers. Die besseren Temps resultieren aus der großen Kühlfläche und der Eigenschaft von Wasser. Gekühlt wird schlussendlich aber doch mit Luft.

Nur wenn diese Luft aus dem Gehäuseinnenraum ggf. schon 35-40 °C hat, was ist dann zu erwarten? Genau das was der Threadersteller als Prob schildert.

Bei der Montage des Radi innen an der Stelle müssen die Lüfter umgesetzt werden und dringend Frischluft durch den Radi ins Gehäuse schaufeln. Nur dann wird die Wassertemp sinken. Der 200er oben saugt die warme Luft dann ab. Für die ich habe Angst vor Staub Fraktion: Es gibt Filter :D. Oder man bläst den Radi mit Druckluft gelegentlich durch. (gibbet im Baumarkt) Außerdem sollte man eh gelegentlich mal den Innenraum mit einem entsprechend geeigneten Pinsel entstauben.


Gruß Bea68
 
Top