5/21 PowerMagic ATI Radeon 8500 im Test : Abgesang auf die GeForce3?

, 3 Kommentare

Smoothvision

Endlich wurde mit den neuen Treibern auch Smoothvision aktiviert. Smoothvision ist das Antialiasingverfahren der Radeon 8500. Im Gegensatz zur GeForce3, die nur die Level 2x, Quincunx und 4x bietet, gibt es bei der Radeon 8500 die Performance Level 2x,3x,4x,5x und 6x sowie die Quality Level 2x,3x,4x,5x und 6x. Der Unterschied zwischen den beiden Methoden ist, dass die Quality Einstellung mit wesentlich grösseren Texturen arbeitet und aufgrund der daraus resultierenden grossen Speicherbandbreite, deutlich langsamer ist als die Performanceeinstellung. ATI hat leider immer noch eine Mischvariante aus Multi und Supersampling implementiert, denn Multisampling macht die Texturen eher unscharf, so müsste also wenn ein 2x FSAA der Radeon 8500 mit dem Quincunx der Geforce3 verglichen wird, letztere Anisotropic Filtering aktiviert haben, um die gleiche Bildqualität zu erreichen. Ausserdem ist nicht jede Smoothvisioneinstellung auch in jeder Auflösung fahrbar:

Maximale Smoothvision Auflösung (32Bit)
  2x 3x 4x 5x 6x
Quality 1280x1024 800x600 1024x768 800x600 800x600
Performance 1600x1200 1280x1024 1280x1024 1024x768 1024x768

Um einen ungefähren optischen Antialiasing Vergleich zwischen den beiden Karten ziehen zu können, haben wir einen Ausschnitt aus dem 3DMark2001 gewählt, Game 1 Car Chase, an dem man besonders gut die Kantenglättung der einzelnen Antialiasing Stufen erkennen kann.

Die Performancestufen der Radeon 8500 von links nach rechts - no Antialiasing, 2x....6x

Radeon 8500 No Antialiasing
Radeon 8500 No Antialiasing
Radeon 8500 2X Performance
Radeon 8500 2X Performance
Radeon 8500 3x Performance
Radeon 8500 3x Performance
Radeon 8500 4x Performance
Radeon 8500 4x Performance
Radeon 8500 5x Performance
Radeon 8500 5x Performance
Radeon 8500 6x Performance
Radeon 8500 6x Performance

Die Qualitystufen der Radeon 8500 von links nach rechts - no Antialiasing, 2x....6x

Radeon 8500 No Antialiasing
Radeon 8500 No Antialiasing
Radeon 8500 2x Quality
Radeon 8500 2x Quality
Radeon 8500 3x Quality
Radeon 8500 3x Quality
Radeon 8500 4x Quality
Radeon 8500 4x Quality
Radeon 8500 5x Quality
Radeon 8500 5x Quality
Radeon 8500 6x Quality
Radeon 8500 6x Quality

Die FSAA Stufen der GeForce3 von links nach rechts - no Antialiasing, 2x, Quincunx,4x

GeForce3 No Antialiasing
GeForce3 No Antialiasing
GeForce3 2x FSAA
GeForce3 2x FSAA
GeForce3 Quincunx
GeForce3 Quincunx
GeForce3 4x FSAA
GeForce3 4x FSAA

Auffällig ist hier die unterschiedliche Bildqualität der beiden Karten, obwohl beide mit den gleichen Qualitätseinstellungen gemacht wurden, sieht die Radeon 8500 schon ohne FSAA so aus als würde sie Antialiasing einsetzten, während auf der GeForce3 die Farbabstufungen gröber sind, die Lichtreflexe aber noch besser erkennbar sind. Ob hier einer der beiden bei dem Benchmark mogelt, war unklar, da es sich bei den Bildern um eine 3 fache Vergrösserung eines Ausschnittes aus 800x600 handelt und diese ohne Vergrösserung nicht unbedingt auffallen. Generell kann man in diesem Falle aber sagen, dass bereits 2x Quality und 2x Performance an Quincunx herankommen bzw. besser sind.

Auf der nächsten Seite: Hydravision