Wochenrück- und Ausblick: Pixel 5 und iPhone 12 bestimmen die Woche

Nicolas La Rocco 26 Kommentare
Wochenrück- und Ausblick: Pixel 5 und iPhone 12 bestimmen die Woche

Es war die Woche der Smartphones: Bei Google durften Tests zum Pixel 5 online gestellt werden, Apple hat gleich vier Varianten des iPhone 12 vorgestellt und bei OnePlus ist das 8T neu. Beliebt bei den Lesern waren diese Woche aber auch der Test des AMD Ryzen 3 4350G und Neuigkeiten zur Abwärtskompatibilität der PlayStation 5.

Der mit klarem Abstand am häufigsten gelesene Test der Woche war der zum neuen Google Pixel 5. Mit der neuen Pixel-Generation ist Google aus dem Rennen der teils vierstellig bepreisten High-End-Smartphones ausgestiegen und konzentriert sich stattdessen auf das Wesentliche, das zudem im kompakten Formfaktor angeboten wird.

Das Pixel 5 verzichtet auf technische Details, die das Pixel 4 und Pixel 4 XL noch mitbrachten, darunter die Radar-Gestensteuerung mit Project Soli, Face Unlock oder Active Edge. Auch das aktuelle Snapdragon-Topmodell kommt nicht mehr zum Einsatz. Stattdessen gibt es für 600 Euro nur eine Variante des Smartphones, die ein Oberklasse-SoC, eine sehr gute Kamera, Stock-Android mit Update-Garantie und einen größeren Akku als bei früheren Pixel-Smartphones bietet.

Google hat eine spezifische Zielgruppe

Im Android-Umfeld will Google mit dem Pixel 5 vor allem aufgrund der eher kompakten Abmessungen eine spezifische Zielgruppe ansprechen, die bei anderen, konkurrierenden Herstellern mit immer größeren Smartphones konfrontiert wird. Das Pixel 5 trifft genau diesen Sweet Spot aus Größe, Ausstattung und Preis, der abseits von Google heutzutage nur noch selten angeboten wird.

iPhone 12 mini ist noch kleiner

Noch eine Stufe weiter geht Apple mit dem iPhone 12 mini. Das kleinste von vier neu vorgestellten iPhone 12 ist noch einmal deutlich kompakter und wird nur noch vom iPhone SE der 1. Generation unterboten. Das kleinste der neuen iPhones kann ab dem 6. November vorbestellt werden und soll eine Woche später auf den Markt kommen.

Selbiges gilt für das größte und maximal ausgestattete iPhone 12 Pro Max, das Apple diesmal im Bereich Kamera noch besser bestückt als das normale iPhone 12 Pro. Die Hauptkamera bietet einen 47 Prozent größeren Sensor und ist mit einer optischen Bild­stabilisierung mit Sensor­verschiebung ausgestattet, die den Sensor statt die schwerere Optik stabilisiert. Das iPhone 12 Pro Max kommt zudem mit einem etwas leistungsfähigeren Teleobjektiv mit einer 2,5-fachen Vergrößerung gegenüber der Weitwinkelkamera.

Neue iPhones starten am 23. Oktober

Bereits seit Freitag dieser Woche können iPhone 12 und iPhone 12 Pro vorbestellt werden, die beide OLED-Bildschirme mit 6,1 Zoll bieten. Der Marktstart ist für den 23. Oktober zu Preisen ab 876,30 Euro respektive 1.120 Euro vorgesehen.

Vivo, Acer und Huawei Mate 40

Kommende Woche will der zu BBK Electronics gehörende Smartphone-Hersteller Vivo seinen offiziellen Marktstart in Deutschland verkünden. Zu BBK zählen auch Marken wie Oppo, OnePlus und Realme. Am Dienstag soll die Launch-Strategie vorgestellt werden.

Am Mittwoch sind Neuigkeiten im Rahmen der Konferenz „next@Acer 2020“ zu erwarten, nachdem diese zur Spezialausgabe der IFA ausgefallen war. Von Acer sind üblicherweise Neuigkeiten in Bereichen wie Notebooks und Monitore zu erwarten.

Und am Donnerstag folgt mit Huawei der nächste Paukenschlag, da mit der Vorstellung der Mate-40-Serie mindestens zwei neue Smartphone-Flaggschiffe anstehen.