Bericht Apple Silicon: Asymmetrische Cores, PCIe und ein neuer Bootprozess

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.994
tl;dr: Bis zum Ende dieses Jahres wird Apple Silicon den ersten Mac antreiben und den Abschied von Intel-Prozessoren einläuten. Was das erste System-on-a-Chip genau leisten wird, ist noch nicht bekannt, denn Entwickler erhalten im DTK den bekannten A12Z Bionic. Apples Entwicklerdokumentation gibt aber erste SoC-Details preis.

Zum Bericht: Apple Silicon: Asymmetrische Cores, PCIe und ein neuer Bootprozess
 

Naesh

Commodore
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.119
Ich gehe davon aus, dass der wegfall von Bootcamp zu einem enormen Anstieg im Verkauf der "letzten" Intel Geräte führen wird.

Ich kenne nahezu niemanden, der einen Mac ausschließlich mit MacOS betreibt :D.

Oftmals ist es dienstliches Windows mit "mehr oder weniger" privatem MacOS .

Außerdem bin ich gespannt, wie man die dGPU in den SOC bekommt. Ich denke eine RX5600 wir schwierig werden in einen SOC zu bekommen :D. Oder es bleibt weiterhin eine dGPU :D . Wer weiß wer weiß
 
Zuletzt bearbeitet:

Creeping.Death

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
590
Der Schritt ist mutig, aber durchaus interessant. Könnte auch eines (fernen) Tages in der "Windows-Welt" passieren.
Dann haben wir hier bald ARM-Fanboys! Vielleicht werden die AMD- und Intelfanatiker dann Freunde? :D
 

diamdomi

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
6.806
Danke für die Übersicht. Finde das ganze Thematik sehr spannend und bin gespannt.
Zumindest kann man auf Basis der Infos sagen, dass Apple keine halben Sachen macht ;)
 

AAS

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.171
Ich kenne nahezu niemanden, der einen Mac ausschließlich mit MacOS betreibt :D.
Oftmals ist es dienstliches Windows mit "mehr oder weniger" privatem MacOS .
Ich auch nicht, aber diese nutzen RDP oder Virtualisierung.
Boot Camp Nutzer kenne ich genau einen.


Oder AMD und Intel bauen dann auch ARM CPUs ;)
Du meinst "bauen wieder" ARM CPUs. :p
 

Tzk

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
776
AAS:
Wieso wieder? Hatten Intel und AMD früher schon Cpus mit ARM Befehlssatz im Programm?

EDIT:
Oh, tatsächlich. Intel in den 2000ern mit XScale (2006 an Marvell verkauft) und AMD Opterons mit ARM ab 2016.
 

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.898
Oder AMD und Intel bauen dann auch ARM CPUs
Ja ich bin gespannt wie die darauf reagieren werden. Ich glaube aber das bleibt abhängig davon ob und wie viel schneller ARM bei welchen Anwendungen überhaupt ist, bzw. wie viel stromsparender man am Ende tatsächlich ist. Wenn Apple in den nächsten drei Jahren zeigen kann dass ARM wirklich die Zukunft ist, dürfen AMD und intel nicht zu lange fackeln... und sonst wird es halt einfach ein Apple-Ding.

Vielleicht kauft Apple ja in 10 Jahren dann die intel ARM-CPUs wieder ein :D

Nur auf den Namen "Apple Silicon" komme ich gar nicht klar.
Was stört dich an dem Namen?

Edit@unter mir
Vielleicht wird auch das den Entwicklern zeigen, dass die Zukunft nicht DirectX heißen muss. Hilft allen.
Dann werden wir es vermutlich zuerst bei den Konsolen sehen...
 

Augen1337

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.334
Ich glaube zum einen, dass Microsoft seine Lizenzvergabe ändern wird. Windows 10 for ARM wird es auch zu kaufen geben. Da wird sich Microsoft mittlerweile an Apple anschmiegen, nicht umgekehrt. Abwarten :)

Und zu den Grafiklösungen:
Apple hat mit den A“X“ Prozessoren gezeigt, dass die GPU Leistung einfach skaliert werden kann in den ARM Chips. Das war noch ohne aktive Kühlung. Skaliert man die GPU Leistung (nicht durch anheben der Taktung und Spannung, sondern über das hinzufügen von GPU cores) entsprechend, kann ein sehr effizienter GPU Teil in dem SoC entstehen, der es allen Anschein nach mit gängigen Spielen aufnehmen kann. Mit aktiver Kühlung wird das sehr spannend, was hier geliefert werden kann.

Vielleicht wird auch das den Entwicklern zeigen, dass die Zukunft nicht DirectX heißen muss. Hilft allen.
 

Janniator

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.690
Sehr interessanter Artikel, vor allem mit der Pcie Schnittstellen-Thematik.
Ich persönlich finde das Thema sehr spannend und gefühlt passiert nach Jahren endlich mal wieder etwas "Fundamentales" in der PC-Sparte.
 

Protogonos

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2018
Beiträge
43
Finde die Sache auch sehr interessant und wenn sie Ende des Jahres schon ein MacBook bringen wollen bin ich ja mal auf die Leistung gespannt, die werden sicherlich nicht unter den Leistungen des Vorjahres MacBook Pro liegen
 

ridgero

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
325
Im Desktop Bereich bestimmt um Welten voraus, gerade wenn man davon ausgeht, dass die Akkulaufzeit ordentlich nach oben geschraubt wird.

Im Pro Bereich muss sich diese Chip Architektur erstmal beweisen. Aber wird werden ja sehen was 2022 für ein Mac Pro kommt.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
12.370
Dann haben wir hier bald ARM-Fanboys! Vielleicht werden die AMD- und Intelfanatiker dann Freunde? :D
Ein neuer Feind verbindet. Dann herrschen hier bald die x86 vs. ARM Kriege :lol:
Aber ich bin mir sicher Intel und AMD werden dann auch fix auf den Zug aufspringen. Hat AMD nicht sogar schon ne ARM Lizenz? Ich meine irgendwas war da.

Außerdem bin ich gespannt, wie man die dGPU in den SOC bekommt. Ich denke eine RX5600 wir schwierig werden in einen SOC zu bekommen :D
Wer sagt, dass alles in ein SoC gequetscht werden muss? Eine dedizierte Grafikkarte wäre weiterhin durchaus möglich.

Nur auf den Namen "Apple Silicon" komme ich gar nicht klar. Ist das der Project Titel oder ernst gemeint? 😅
Vielleicht sollten Sie es hier Apple Silizium nennen, wenn du dann zufrieden bist :D
 

modena.ch

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
5.664
Ich bin gespannt was sie für nen ARM Chip bauen um nen 28 Core Xeon zu ersetzen.

Und auch bei den GPU bin ich gespannt. So ne dicke Vega aus dem Mac Pro passt nicht einfach so in nen SoC.


AMD hat ne ARM Lizenz, sie wollten früher schon ARM Chips für Thin Geräte und Handys bauen und haben das Ganze dann an Qualcomm verkauft (woher kommt sonst auch der Name Adreno, ist ein Anagramm von Radeon)

Sie hatten auch schon ARM Server Prozessoren am Start. Aber die Entwicklung wieder auf Eis gelegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr Peanutbutter

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
787
Danke. Sehr interessanter Artikel und gibt eine Menge spanender Einblicke.

ich finde das alles interessant und bin auf die Produkte gespannt. Vorallem auf was jetzt den Mac Pro oder iMac Pro ersetzten wird...auch wenn ich nicht zur dieser Zielgruppe gehöre, interessiert es mich mega. Wie wollen die einem Xeon und eine Radeon Pro Vega ersetzen oder diese Leistung selber realisieren?

Mal sehen ob die consumer und pro mac books flotter werden. Mein 2015 MBP möchte langsam in Rente...
 

Teralios

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.510
Top