News DRAMs werden teurer

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.748
Die Spotpreise für Speicherchips (DRAM) sind auf ein 52-Wochen-Hoch geklettert. Wie das Online-Clearinghouse DRAMeXchange berichtet, haben die Spotpreise für die gängigsten DRAM-Chips gestern, Montag, 5,28 Dollar je Stück und damit das höchste Level seit dem 5. Februar des Vorjahres erreicht.

Zur News: DRAMs werden teurer
 

value

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.086
@6, die "paar cent" machen mal eben ein paar Millionen € für gewisse Großkonzerne. Und ja, das Geld spendiert der Endverbraucher.
 

Winder

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
388
So wenig ist das auch nicht!
pro Speicherriegel braucht man 8 Chips. Damit würde sich ein lächerlicher 256MB Riegel um 8,8$
(1,1$ x 8 Stück) erhöhen. Das sind natürlich nur Einkaufspreise, die Verkäufer müssen an diesen Speicherriegeln natürlich mehr verdienen weil ihr Risiko gestiegen ist (nochmals höhere Preise)

Und jetzt stell dirvor du kaufst 2 x 512MB Rigel, die könnten problemlos 36$ mehr kosten.
 
Top