News Logitech Craft: Tastatur mit Krone für kontextspezifische Funktionen

Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
3.891
#2
so weit so gut ... gefällt mir

Jedoch ist der Design/material bruch nicht ganz so schön.

Auch würde mich interessieren, ob die leite oben noch mehere funktionen besitzt, oder auch einen größeren Akku bereit hällt
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
149
#3
Quasi gekauft.

Einerseits hat meine Katze meine K800i bei einem Wurf vom Schreibtisch beschädigt (nur optisch, aber stört) und andererseits klingt das mit dem Rad sehr sinnvoll, aber vor allem die Mehrgeräteunterstützung ist für mich ein großes Plus. Ich arbeite oft an PC und Laptop und nutzte meistens Remotedesktop, damit ich nicht hin und her wechseln muss, aber wenn das die Tastatur direkt kann, wunderbar (auch wenn es schon Software) dafür gibt.

lg Kinman
 

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.194
#4
Sinnvolle Idee. Wenn ein bisschen im Preis gesunken wirds gekauft.
 

Rhoxx

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
591
#5
Geiles Feature! Leider lässt sich Logitech das gut bezahlen. So ein Rad an der linken oberen Ecke der Tastatur als Standard, würde der PC-Welt sicher gut tun. Das design der Tastatur selbst gefällt mir nicht so sehr.
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
547
#7
Sehr teuer aber gute Scissor Tastaturen mit Beleuchtung sind quasi ausgestorben.
Wenn das Teil NKRO bietet, was ich bei dem Preis erwarte, ist es gekauft.

Mein Logitech Illuminated ist zu alt und schwächelt, war schon genervt als ich erfahren habe, dass Logitech NKRO bei den neueren Illuminated Revisionen gestrichen hat damit die Leute die hässlichen Gamingbretter kaufen müssen.

Los Logitech kann ja nicht so schwer sein für 199€ NKRO anzubieten wenn das meine 5-7 Jahre alte Illu für 70€ kann.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
35.349
#8
Auch die alte Illuminated hatte kein NKRO, da war nur die Matrix noch etwas "Gamingfreundlicher", aber sie hatte trotzdem nur ein 2KRO wie fast alle Rubberdomes (Scissors sind ja nur eine Abwandlung davon). Mehr würde ich auch bei der Craft nicht erwarten, aber evtl. ist es zumindest wieder die halbwegs spieletaugliche Matrix (die Funk-Version der Illumninated hatte die ja auch immer)
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.320
#10
Hm, ob OBEN wirklich der beste Platz für das Rad ist? Wenn ich darüber nachdenke würde mich das stören, eher würde ich auf die Seite greifen, vielleicht wäre es modular statt Nummernblock besser gewesen, da ist man eh gewohnt zur Maus zu greifen weil man seine Shortcuts eh auf die linke Hand gemapped hat....hmhm

Vielleicht muss ichs einfach mal produktiv testen und ich täusche mich.
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
547
#11
Auch die alte Illuminated hatte kein NKRO, da war nur die Matrix noch etwas "Gamingfreundlicher", aber sie hatte trotzdem nur ein 2KRO wie fast alle Rubberdomes (Scissors sind ja nur eine Abwandlung davon). Mehr würde ich auch bei der Craft nicht erwarten, aber evtl. ist es zumindest wieder die halbwegs spieletaugliche Matrix (die Funk-Version der Illumninated hatte die ja auch immer)
OK dann hab ich das Wort falsch verwendet. Aber im Endeffekt bleibts dabei, dass ich die gleiche Leistung wie bei der alten Illu erwarte.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
35.349
#12
Das sollte klappen, zumindest hab ich selbst von anderen Logitech Modellen bisher nicht vergleichbares zu dem gelesen was sie mit der Illuminated gemacht haben. Eben nicht mal beim kabellosen Modell.
 
Dabei seit
März 2015
Beiträge
86
#14
Hallo,

hat die Tastatur jemand gekauft?
Hatte sie letzte Woche beim Media Markt in der Hand und bin sehr angetan, nur halt irgendwie 100 Euro zu teuer.
Dann gehen viele Meinungen bei Amazon in eine Richtung. Dass die Tasten teilweise quietschen ist mir jetzt nicht aufgefallen, aber ich habe auch nicht drauf geachtet.
 
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2
#15
Hi,

ich habe mir die craft Tastatur gestern gekauft. Die Hardware von Logitech überzeugt mich bereits seit (erschreckend :p) vielen Jahren und der Ansatz der Flow-Technologie ist für mich sehr interessant.

Das Keyboard überzeugt mich erwartungsgemäß, sowohl seitens der Qualität, als auch seitens des Designs (ist ja auch teuer genug).

Um so ärgerlicher, dass Schwierigkeiten mit der für mich interessanten Kernfunktion "Flow" auftreten. Meine Anforderung ist, mein surface pro 4 und mein surface book gemeinsam mit der Maus mx S2 und der Tastatur craft mit Flow zu verwenden.

In einigen Fällen funktioniert das auch ganz wunderbar:). Ich kann die beiden Geräte an meinem Arbeitsplatz ohne wirklich relevante Nachteile, fast wie ein Zwei-Monitor-System verwenden. Die Maus und die Tastatur wird am Bildschirmrand von dem einen auf das andere Gerät umgeschaltet und copy, paste funktioniert auch tadellos. Wirklich überzeugender Ansatz mit einer tollen Funktionalität.

AAAaaber... in den häufigsten Fällen (nach einem Neustart oder wenn in China ein Sack Reis umgefallen ist) wird (nur) die Tastatur nicht mit auf den anderen Rechner umgeschaltet. Teilweise wird die craft auch gar nicht mehr erkannt... ein Neustart wird erforderlich....

Das ist doch Mist für so teure Produkte. Nach vielem hin und her meine ich, dass entweder Treiber- oder Firmware Defizite verantwortlich für die frustrierende Nutzererfahrung sind.

Hat wer vergleichbare Erfahrungen und vielleicht schon eine Lösung?

Danke, Olaf
 
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2
#16
Hi,

ich habe mir die craft Tastatur gestern gekauft. Die Hardware von Logitech überzeugt mich bereits seit (erschreckend :p) vielen Jahren und der Ansatz der Flow-Technologie ist für mich sehr interessant.

Das Keyboard überzeugt mich erwartungsgemäß, sowohl seitens der Qualität, als auch seitens des Designs (ist ja auch teuer genug).

Um so ärgerlicher, dass Schwierigkeiten mit der für mich interessanten Kernfunktion "Flow" auftreten. Meine Anforderung ist, mein surface pro 4 und mein surface book gemeinsam mit der Maus mx S2 und der Tastatur craft mit Flow zu verwenden.

In einigen Fällen funktioniert das auch ganz wunderbar:). Ich kann die beiden Geräte an meinem Arbeitsplatz ohne wirklich relevante Nachteile, fast wie ein Zwei-Monitor-System verwenden. Die Maus und die Tastatur wird am Bildschirmrand von dem einen auf das andere Gerät umgeschaltet und copy, paste funktioniert auch tadellos. Wirklich überzeugender Ansatz mit einer tollen Funktionalität.

AAAaaber... in den häufigsten Fällen (nach einem Neustart oder wenn in China ein Sack Reis umgefallen ist) wird (nur) die Tastatur nicht mit auf den anderen Rechner umgeschaltet. Teilweise wird die craft auch gar nicht mehr erkannt... ein Neustart wird erforderlich....

Das ist doch Mist für so teure Produkte. Nach vielem hin und her meine ich, dass entweder Treiber- oder Firmware Defizite verantwortlich für die frustrierende Nutzererfahrung sind.

Hat wer vergleichbare Erfahrungen und vielleicht schon eine Lösung?

Danke, Olaf

Was ich noch herausgefunden habe: Verbinde ich die Geräte statt mit bluetooth, mit dem unify Empfänger funktioniert das Ganze p.e.r.f.e.k.t. Mit Bluetooth eben leider nicht... doof, wer möchte schon, bei den stylischen Geräten, den Empfänger stecken sehen. Mit der Hoffnung, Logitech legt nach mit dem Treiber, bleibe ich jetzt erst mal weg von bluetooth.
 
Top