News OLED vs. LCD: Schnelle Reaktionszeit zeigt sich in 960-FPS-Testvideos

Dome87

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.684
Vor MLED bleibe ich bei LCD. Egal ob TV, Monitor, Tablet oder Smartphone.

Reaktionszeiten sind bei normalen TV-Inhalten irrelevant und ein guter Schwarzwert ist zwar ein Nice-To-Have, im Vergleich zu modernen LCDs aber keineswegs nötig (FALD etc.)

OLED bleibt eine "Zwischentechnik" wie Plasma es einst war. Viele Vorteile, viel Potential, für die Masse aber eben nicht von allzu großer Bedeutung.
 

Dome87

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.684
Plasma-TVs wurden auch gut verkauft. Wurde am Ende aber dennoch nicht weiterentwickelt. Ich vermute(!), dass es OLED zumindest im Bereich TV ähnlich ergehen wird.

Im mobilen Bereich hat die Technik sich gut etabliert (Stromverbrauch). Aber auch das ist kaum der Rede wert. Mein G7 hat ein vorzügliches Display, mein iPro 2018 ebefalls.
 

Iscaran

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.865
Schade dass im Video nur ein der beiden Monitorsorten zu sehen ist (OLED ?).

Ansonsten ist es dem Auge sicherlich ziemlich egal ob die Response Time nun 0.1ms oder 1ms ist. (Das ist in etwas der Vergleich von 10.000 FPS vs 1.000 FPS).

Aber um mal die Unterschiede der Displays im Bereich 20ms zu zeigen wäre das mal interessant !
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.592
OLED bleibt eine "Zwischentechnik" wie Plasma es einst war. Viele Vorteile, viel Potential, für die Masse aber eben nicht von allzu großer Bedeutung .
Wie definierst du "für die Masse"? Billiger Mist, den sich jeder Hartzer leisten kann?
Dann hast du vermutlich recht.
Aber im Premium-Bereich, sowohl Smartphones, als auch TVs, ist OLED ziemlich dominant.
 

RB6istGut

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
85
Ich bin ein fan... Kann mir iwie nicht vorstellen, dass es im Jahre 2019 keine Lösung fürs Einbrennen geben soll. Wenn China zum Mond fliegen kann, werden die Koreaner ja wohl nen ordentlichen pixelshift hinbekommen...
 

mgutt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
301
@Dome87
Die Nachteile des Plasmas waren ausschlaggebend und die hat ein OLED nicht in der Masse:
- teuer
- hoher Stromverbrauch
- hohe Hitzeentwicklung
- aktive Lüftung
- hohes Gewicht verursacht hohe Lieferkosten und verkompliziert die Wandmontage
- 4K oder gar 8K waren quasi undenkbar, da die Zellen viel zu groß waren
- 65 Zoll aufwärts wegen vorher genannter Nachteile quasi undenkbar

Beim OLED fallen mir als Nachteil nur der Preis (was sich eigentlich schon erledigt hat) und die Einbrennthematik / Alterung ein. Das alleine reicht aber denke ich nicht um die Technik vom Markt zu fegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dome87

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.684
Wie definierst du "für die Masse"? Billiger Mist, den sich jeder Hartzer leisten kann?
Dann hast du vermutlich recht.
Aber im Premium-Bereich, sowohl Smartphones, als auch TVs, ist OLED ziemlich dominant.
Billiger Mist? Premium-Bereich? Was wird das für eine Argumentation? Ich habe OLED nirgends schlecht gemacht. LCD ist gleichermaßen bei Premium-Geräten vertreten.

@mgutt

Ich sprach nirgends davon, dass die Technik "vom Markt gefegt wird". Ich vermute nur, dass wir in 10-15 Jahren so über OLED reden werden wie jetzt über Plasma.
 

Bloodie24

Captain
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
3.779
Beim OLED fallen mir als Nachteil nur der Preis (was sich eigentlich schon erledigt hat) und die Einbrennthematik / Alterung ein. Das alleine reicht aber denke ich nicht um die Technik vom Markt zu fegen.
Mich hat die geringere Helligkeit und das zu offensichtliche Dimming der Helligkeit, wenn grössere helle Flächen dargestellt werden sollen, davon abgehalten einen Oled zu nehmen.
 

DaZpoon

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.963
Gem. "Wer misst misst Mist": Hat jemand die Reaktionszeiten der Kameras geprüft? Stichwort "Rolling Shutter".
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
13.321
Wenn China zum Mond fliegen kann, werden die Koreaner ja wohl nen ordentlichen pixelshift hinbekommen...
Pixelshift beseitigt das Einbrennen nicht. Es sorgt nur für etwas weichere/unschärfere Kanten an den eingebrannten Mustern.

Die Lösung gegen Einbrennen ist die Nutzung von anorganischen LEDs, die nicht bei Benutzung altern, also Micro-LED. Das dauert aber wohl noch das eine oder andere Jahr.
Alles andere wie Pixelshift, Bildschirmschoner usw. verzögern oder mildern den Effekt nur.

Allerdings muss man auch klarstellen, dass ein OLED-TV in den allermeisten Anwendungen völlig unproblemtisch ist. Da kann man ohne Bedenken zuschlagen, wenn man nicht rund um die Uhr mit maximaler Helligkeit CNN schauen will.
Als Computer-Monitor würde ich mir OLED allerdings nicht kaufen. In Smartphones wird es wohl auch nur akzeptiert, weil man die nach 2-4 Jahren eh durch ein neues ersetzt.

Mich hat die geringere Helligkeit und das zu offensichtliche Dimming der Helligkeit, wenn grössere helle Flächen dargestellt werden sollen, davon abgehalten einen Oled zu nehmen.
"Geringe Helligkeit" ist realtiv. Die ca. 700 nits, die mein LG B7 hinlegt (ich glaub bis zu 20 oder 25% Bildfläche), stellen fast jeden Monitor und klassischen SDR-LCD-TV sprichwörtlich in den Schatten. Die meisten gurken mit maximalen ca. 300 rum und kennen nichts anderes.

Klar ist speziell bei HDR mehr Helligkeit immer gut. Aber ein pixelgenauer, perfekter Schwarzwert ebenfalls. Und ich muss sagen, dass ich mich auch nach über einem Jahr mit meinem OLED-TV immer noch sehr viel mehr über die perfekte Darstellung von (teilweise) dunklen Szenen freue, als dass ich mich in (teilweise) hellen Szenen über zu wenig Helligkeit ärgere.
 
Zuletzt bearbeitet:

zonediver

Banned
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
936
Wow... welche Erkenntniss...
Nebenbei: 0,1ms ergeben eine Frequenz von gerade einmal 10KHz - für normale LEDs sind Frequenzen von 100KHz und mehr kein Problem.
Aber die LCD-Fraktion, die uns immer wieder einlabern will, dass es nichts Besseres gibt, hat das scheinbar noch immer nicht begriffen...
Und noch etwas "Altes": Plasmazellen hatten schon vor 10(!) Jahren eine Reaktionszeit von unter 1ms.
 

conaly

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
304
Hab mir in der Cyber-Week nen 65" OLED-TV gekauft. Ich bin abartig begeistert vom Bild. PS4 und Filme/Serien auf dem Ding ist einfach klasse. Aber auf Grund der Problematik mit dem Einbrennen verzichte ich auf die Technik gerne bei einem PC-Monitor, da werden in Zukunft nacht wie vor LCDs angeschafft. Denke beim Kaufverhalten der meisten Kunden wird sich da auch mittelfristig nicht viel ändern. Vor allem Gamer weden eher auf hohe Hertz-Zahl und Features wie Freesync, als auf die verwendete Bild-Technik achten, mal abgesehn von der TN/IPS/VA-Thematik.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.449
Laser TVs gabs auch mal. Gibt also viele Techniken. Als breiter Standard durchgesetzt haben sich CRT und danach LCD.
Ich warte daher ebenfalls auf Micro LED und nutze bis dahin weiterhin zufrieden LCD.
Mit mLED haben wir endlich die beste Panel Technologie, die man sich vorstellen kann. Die hat quasi alle Vorteile von LCD und OLED vereint außer vielleicht den Stromverbrauch. Geil geil.:cool_alt:
 

rony12

Commodore
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.143
Billiger Mist? Premium-Bereich? Was wird das für eine Argumentation? Ich habe OLED nirgends schlecht gemacht. LCD ist gleichermaßen bei Premium-Geräten vertreten.

@mgutt

Ich sprach nirgends davon, dass die Technik "vom Markt gefegt wird". Ich vermute nur, dass wir in 10-15 Jahren so über OLED reden werden wie jetzt über Plasma.
ziemlich sicher nicht ;)

Es kann sein, dass OLED bei großflächigen Anzeigen in zukunft von mikro LED beerbt wird, aber OLED kann ja mehr als nur für displays genutzt zu werden.

Zu kannst bei IKEA z.b. eine zimmerleuchte aus OLED kaufen oder Audi hat Rücklichter aus OLED...
OLED ist angetreten, die nachteile von LEDs anzugehen, und dann ist nun mal, dass diese doch sehr starr und in sehr wenigen bauformen zu machen sind.

OLED ist gerade state of the Art, was Displaytechnik angeht
 

Bloodie24

Captain
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
3.779
"Geringe Helligkeit" ist realtiv. Die ca. 700 nits, die mein LG B7 hinlegt (ich glaub bis zu 20 oder 25% Bildfläche), stellen fast jeden Monitor und klassischen SDR-LCD-TV sprichwörtlich in den Schatten. Die meisten gurken mit maximalen ca. 300 rum und kennen nichts anderes.
Am meisten stört mich halt das Abdunkeln, wenn zuviel Helligkeit angezeigt wird.
Der Schwarzwert stört mich nicht. Der Fernseher davon war 9 Jahre alt und da schon ein Auslaufmodell, da hat es mich nie gestört, dass die schwarzen Balken dunkelgrau waren.
 

engineer123

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.064
hmm, was ist eigentlich bei der Meldung nun eine News Wert gewesen?!?

Dass OLED superschnell und schneller reagiert als LCD ist schon lange bekannt und klar.

Soll mich jetzt das 960 fps Video beeindrucken, oder was möchte die website erreichen.
 

Dome87

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.684
Top