• Mitspieler gesucht? Du willst dich locker mit der Community austauschen? Schau gerne auf unserem ComputerBase Discord vorbei!

News PlayStation 5: Sony plant neues PlayStation VR mit höherer Auflösung

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.705
Sony will einen Nachfolger des erstmals für die PlayStation 4 (Pro) angebotenen Virtual-Reality-HMDs (Head-Mounted Display) PlayStation VR für die PlayStation 5 auf den Markt bringen. Das neue PlayStation VR soll in mehreren technischen Punkten verbessert werden. Auf den Markt kommen soll das Produkt aber frühestens 2022.

Zur News: PlayStation 5: Sony plant neues PlayStation VR mit höherer Auflösung
 

Kunstpixel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
108
Der Marktführer im Bereich VR baut seinen Vorsprung aus. Wenn der Preis unter 400 EUR bleibt, wird das ein ebenfalls ein Erfolg.
 

DerMond

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
385
Sony ist der Marktführer bei den VR Headsets? Dann müssen die anderen Hersteller ja grauenhafte Verkaufszahlen vorzuweisen haben.
Kann mich nicht erinnern je ein Sony VR Headset im Saturn gesehen zu haben.
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.860
Die VR an der PS4 empfand ich als absolut genial und für mich die beste Lösung um günstig in den Genuss von VR zu kommen. Die geringe Auflösung hat mich aber bei den Rennspielen (einziges Genre dass ich spielen würde) abgehalten eine zu kaufen.

Mal gucken, ob es bei der PS5 endlich den Sprung gibt, den ich brauche.
@Kunstpixel Ich denke, genau wie die PS5 wird das neue VR-Headset 100€ teurer als der Vorgänger.
 

HanneloreHorst

Captain
Dabei seit
März 2014
Beiträge
3.525
Am besten mit einer PS5 Pro, damit die höhere Auflösung überhaupt bespielt werden kann und am besten auch einem neuen Controller ohne Drift.
Irgendwas halt, was auch nicht mit der Lieferung hinterher kommt und Chips und seltene Erden noch mehr verknappt.
Klar arbeitet Sony auch für die Zukunft aber mir war das in letzter Zeit zu viel ein "abwichsen" auf die erfolgreichen Scalper-Verkaufszahlen, dazu keine wirklich spannenden Exclusives obwohl das die Steckenpferde sind, samt Verschiebungen und dann die Controller Problematik, puh, also andere Schlagzeigen wären mir gerade lieber als News zu VR.
 

Brink_01

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.537
Marktführer :D

Damals empfand ich die Grafik/Auflösung bei der Sony VR schon als Katastrophe. Eine Brille um zu zeigen das VR funktioniert aber mehr auch nicht.

Mit der Quest 2 bin ich derzeit allerdings sehr zufrieden. Dennoch erfreulich das Sony hier weiter entwickelt denn eine VR Brille mit hoher Auflösung könnte sicherlich viel mit der Leistung der aktuellen Konsolengeneration anfangen.
Vielleicht bewegt es Microsoft dazu mitzuziehen.
Die hatten nebenbei ja eher an der Hololens gearbeitet.

Denke das Konsolen nötig sind, damit der VR Markt eine gute Chance hat. Da nicht jeder einen leistungsstarken PC hat, ist eine Standalone VR Brille auch nur so lange gut, bis man auch einmal fordernde Spiele testen möchte.
 

matty2580

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.983

Maddyson

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
60
Ich dachte Sony VR ist gestorben, ich bekomme nicht mal mit eine Playstation 5
echte 60 Fps am 4K TV.

Ich frage mich ob nur eine RTX 3090 für VR ausreicht und da bietet Sony VR Brille für PS 5.
 

cvzone

Admiral
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
9.251
PSVR war schon nett, aber die Konsole und die Auflösung war einfach zu schlecht, um da wirklich über den ersten WOW Effekt hinauszukommen.
 

Bouncer503

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
21
Vielleicht gibt es Anfang 2022 dann auch die passende PS5 dazu zu kaufen....
Habe mir geschworen ich kaufe keine über dem UVP.
 

Rock Lee

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.442
VR braucht allgemein noch mehr Auflösung, zur Not per Tracking nur da, wo das Auge hinschaut.
Auch mit einer Vive-Pro ist VR schon geil, aber man hat immer noch das Gefühl man schaut sich ein verwaschenes 3D-Video an, anstatt wirklich dort in der Umgebung zu sein.
 

Wintermute

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
13.389
Ich frage mich ob nur eine RTX 3090 für VR ausreicht und da bietet Sony VR Brille für PS 5.
Kommt auf deine Ansprüche an. Alle Regler nach Rechts klappt mit zB einer Reverb G2 auch mit der 3090 bei so einigen Fällen nicht.

Ich zocke mit einer 2070 @2Ghz IL2 und DCS. Ich muss dazu die Qualität natürlich etwas runterdrehen, allerdings ersetzt keine noch so hohe Einstellung das Fluggefühl von VR. Auch kein 8k 100" Screen plus Track Ir.

Sony wird also schon entsprechende Games abgestimmt auf die Hardware und die Brille entwickeln. Für VR im Allgemeinen ist das eine großartige Neuigkeit, denn so gibts wieder bessere Anreize Games und Abwendungen für VR zu entwickeln, da sich die Installationsbasis drastisch erhöhen könnte. :)

@Rock Lee dann test mal eine Reverb G2. Das ist imho die erste Brille mit passenden Displays, deutlich schärfer als die Vive Pro. Eyetracking und DLSS werden da in Zukunft noch einiges rausholen können. So in 2 Jahren ca. wirds wohl die ersten wirklichen rundum sorglos Pakete geben. Momentan ist es mit einer G2, Index oder was auch immer schon viel besser als noch 2017/2018, aber noch ein weiter Weg zum Massenphänomen. Dafür muss mMn auch das gesamte Set wireless und bezahlbar sein (unter 400).
 
Zuletzt bearbeitet:

normanjf

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
58
Kann für VR nur gut sein. Wenn man sieht, was bei der Quest 2 aus einem Smartphonechip rausgeholt wird, dann kann auch die PS5 ordentliche Grafik bieten. Die Auflösung ist bei der Quest 2 schon wirklich gut, was nun noch fehlt ist ein breiteres FOV. Wireless scheint sich Sony nicht zu trauen, das würde ich seit der Quest nicht mehr missen wollen.
 

aappleaday

Ensign
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
209
Und was müsste Sony verbessern um endlich die Masse ihrer eigenen Kunden zu erreichen?
Extrem leicht zu beantworten, aber auch extrem schwer umzusetzen:

Das VR Headset müsste entweder gar nichts kosten und inklusive sein, oder aber höchstens 50-100€.
Dann hättest du innerhalb von ein paar Monaten eine sehr sehr beachtliche Steigerung und innerhalb eines halben Jahres die vollkommene Marktdurchringung erreicht,
 

Wintermute

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
13.389
Ok, Das konnte man missverstehen.

Also ausführlicher:
  • Auflösung auf G2 Level oder höher
  • Linsenabstand auf X und Z einstellbar
  • Top edge to edge clarity
  • Eyetracking
  • FOV 130+ Grad
  • wireless
  • Soundsystem auf G2 / Index Level
  • Tracking minimal auf Quest 2 Niveau
  • unter 400 inkl Controller

Da fällt die Quest (2) dann deutlich raus. Sowie auch alle anderen Headsets ;) Wird also noch ne Weile dauern, bis VR absoluter Mainstream wird. Aber dass Sony dabei bleibt, ist eine großartige Sache und wird der Technik sehr unter die Arme greifen.
 

cleric.de

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
1.341
Extrem leicht zu beantworten, aber auch extrem schwer umzusetzen:

Das VR Headset müsste entweder gar nichts kosten und inklusive sein, oder aber höchstens 50-100€.
Dann hättest du innerhalb von ein paar Monaten eine sehr sehr beachtliche Steigerung und innerhalb eines halben Jahres die vollkommene Marktdurchringung erreicht,
Die Brille selbst, also Hardware, ist kein Problem. Klar sollte man heutige Mindeststandards umsetzen. Aber viele Aspekte werden eh durch die Leistungsfähigkeit der Konsole limitiert.

Viel wichtiger ist Content, Content, Content und nochmal Content.
 

Wintermute

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
13.389
Die Brille selbst, also Hardware, ist kein Problem
Also bei der Software stimme ich dir zu, also content content content. Aber woran machst du fest, dass die Hardware kein Problem sei? Die unzähligen Kopfformen schaffen noch ordentlich Probleme, weswegen es so viele unterschiedliche Berichte in puncto FOV und Sweet Spots gibt. Auch die Art der genutzten Linsen und deren kostengünstigere Produktion ist eine Komponente, in der noch viel Spielraum herrscht, um nur zwei Beispiele zu bemühen.
 
Top