News Threadripper 2990X: Screenshots und Benchmarks nicht ohne Zweifel

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.813
#2
Wie wärs mal mit einer Einschätzung der Leistung? :D

Wie genau Bilder manipuliert sein könnten, ist ja für spezielle User interessant, den meisten ist es jedoch Schnuppe.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.158
#5
Ich würde mal sagen irgendwas im Bereich von 5000 Punkten wird der Threadripper bringen.
Also wie die Übertakteten 7980XE (4,8GHz+) Was realistisch ist bei 32 Kernen und irgendwas um 3.2GHz auf allen Kernen.
 

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.803
#10

Pizza!

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.857
#11
Der CPU Z Screenshot sieht merkwürdig aus, an den relevanten Stellen mit Daten ist es krisselig. Da hat man doch rumgepfuscht.
 

dersuperpro1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
421
#12
Ich bin mal gespannt, wie viele CPUs im kommenden TR2 Lineup die 4.0 GHz Marke im allcore OC brechen.
Denn für mich ist klar: Spätestens im Kommenden Jahr kommt eine 16C+ AMD CPU ins Haus, die auf jeden Fall 4GHz liefern muss, damit auch die wenigen Singlecore Aufgaben noch erträglich schnell laufen.
 

mykoma

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
6.355
#13
Von den Taktraten her sieht das dem 2700X recht ähnlich, im Grunde also das, was man erwarten konnte:
dezente Taktsteigerung im Vergleich zur ersten Generation.

32 Kerne ist aber eine Ansage, ebenso die 250W TDP.
Wer von vielen Threads für seine Workstation profitiert, ist hier definitiv an der richtigen Adresse, sofern sich der Preis ähnlich wie bei der ersten Threadripper Generation einpendelt und somit deutlich günstiger als vergleichbare Intel CPUs bleibt.

Ich bin auch gespannt, was sich da noch an Takt rauskitzeln lässt.
 

yummycandy

Lt. Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.476
#15
PCGH schreibt dazu:

Für Gesprächsstoff sorgt vor allem der CPU-Z-Screenshot. Das Dropdown-Menü "Tools" am unteren Rand weist eine abweichende Schriftart auf, zudem hatten die ersten TR4-Prozessoren keinen Threadripper-Schriftzug im Ryzen-Logo oben rechts. In ersterem Fall scheint es sich um ein Lokalisierungsproblem von CPU-Z bei chinesischen Windows-Versionen zu handeln, wie andere Screenshots beweisen. Zudem scheint CPU-Z Threadripper-Modelle inzwischen korrekt zu erkennen und das Logo entsprechend zu setzen. Der "Codename" Pinnacle Ridge ist bei CPU-Z auch nicht abwegig, die 1000er-Modelle wurden schon der Summit-Ridge-Familie zugeordnet. Zur JPEG-Kompression: Asiaten nutzen gerne Paint zum Speichern von Screenshots.

http://www.pcgameshardware.de/Ryzen...erner-Taktraten-Spezfikationen-CPU-Z-1259138/
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.312
#16
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.453
#17
AMD hat bereits auf der Computex einen 24-Kern Threadripper 2000 gegen einen i9 7980XE in Blender antreten lassen.

Dabei hat der Threadripper 29 Sekunden gebraucht, und der i9 ca. 38-39 Sekunden (bei Intel ungefähre Werte, da der Startzeitpunkt nicht im Video sichtbar war). Also liegt der 24-Kern TR rund 30-35% vor dem 7980XE.

Der 7980XE liegt rund 16% vor dem 16-Kern TR 1950X in Blender (siehe Golem), also insgesamt ist der 24-Kern TR etwa 50-55% schneller als der 16-Kern TR. Also so viel, wie man von der höheren Kernzahl erwarten würde.

Blender und Cinebench sind sich recht ähnlich im Benchmarkverhalten.

Von daher halte ich 6000 Punkte im Cinebench für den 32-Kern TR, was dem doppelten eines TR 1950X (rund 3000@Stock) entspricht, für durchaus realistisch.
 

user2357

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2017
Beiträge
72
#18
So viele Module im Testeinsatz, dass euer TR mit 8 GB darben muss?? - Womöglich Single Channel Betrieb :D
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.430
#19

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.312
#20
@immortuos

https://abload.de/img/2017-11-2819_20_49-ubrn5.png

Also nicht ganz 100 Punkte / 100 Mhz. (bei mir hier, im Screenshot noch ohne Ram OC)

Is aber relativ schwachsinnig das heranzuziehen, realistisch sind eher 4000 Punkte um 4 Ghz da das jeder i9 7980 XE problemlos schafft und dabei dann etwa 300 statt 800W frisst (wie bei 4,8 Ghz).

Ein 32C TR wird in den Apps die wirklich 64 Threads auslasten schneller sein. Damit dürfte aber selbst Handbrake / FFMPEG Probleme haben. Da muss man mehrere Streams parallel rechnen. Muss ich selbst um meinen i9 voll auszulasten.

Edit: Die meisten gehn da wohl eh etwas komisch an die Sache "OC von vielen Kernen" ran.
Beim i9 7980 XE macht es zb wie ich finde nur bedingt Sinn zb 18x 4,8 Ghz über die Brechstange zu OC, da schmilzt dir das Board weg und der Benefit ist eher klein.

Sinnvoller is es bei Vollast auf allen Kernen einen Takt zu wählen der noch wirtschaftlich ist (zb 4000Mhz). Dann setzt man aber nicht den Multi auf 40, sondern definiert zb die Turbo Stufen zusammen mit Turbo 3.0. Das funzt hier wirklich ganz gut, also ich hab diese hier:
2018-06-20 13_40_11-Workstation - TeamViewer.jpg


Das ist dann auch der eigentliche Vorteil. Zusammen mit dem hohen Takt bei bis zb 6 Kernen mit Mesh und Ram OC hat man Gaming Leistung auf sehr hohem Niveau da man die Latenz auf fast 50ns drückt und bei Vollast, zb Wandeln von HEVC, hat man einen (zumindest halbwegs) effizienten Takt um 4 Ghz und 1V.

Die Spannung ist komplett dynamisch. Man gibt quasi zb 1,31V bei 4,7 Ghz an und das kommt auch etwa dann hin, bei 4,4, 4,1 und 4,0 ghz wird das dann aber weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top