15/25 Radeon 7500 bis 9800 Pro im Test : Treffen der Generationen

, 17 Kommentare

Aquanox

AN 1 'Magellan'

  • In diesem Test wollten wir wissen, wie sich nun die Verkaufsversion von Aquanox, die oftmals als Bundle aktuellen Grafikkarten beilag, auf eben diesen spielen lässt. Wie zu erwarten war, sind die durchschnittlichen fps deutlich höher als z.B. beim stark pixel- und vertexshaderlastigen Aquamark.
    Getestet wurde die Magellan-Zwischensequenz nach den Einstellungen der Benchmark-Vorgabe des 3D-Center, d.h. mit vollen Details, die jeder Grafikkarte besonders durch die bis zu sechs Texturschichten auf dem Meeresboden das Äußerste abverlangen.

  • Weitere Informationen: Aquanox.de

  • Download: Aquanox.de (Demo)


AN 1 Magellan 1024 default
    • Radeon 9800 Pro
      140,2
    • Radeon 9700 Pro
      124,9
    • Sapphire R9800
      122,7
    • Radeon 9700
      109,2
    • Tyan R9500 Pro
      87,4
    • Sapphire R9600 Pro FBE
      86,9
    • Gigabyte R9600 Pro
      81,7
    • Radeon 9500
      60,1
    • Radeon 9600
      59,6
    • Radeon 8500
      54,1
    • Radeon 9000 Pro
      49,4
    • Radeon 7500
      40,4

Ein wunderbarer Test für jede Grafikkarte: Aquanox hat sowohl für Füllrate als auch für Bandbreite jede Menge Verwendung. So kommt es, dass die typische Dreiteilung hier bereits in 1024 recht deutlich sichtbar wird.

AN 1 Magellan 1024 Qualität
  • 2xAA / 4xAF:
    • Radeon 9800 Pro
      84,8
    • Radeon 9700 Pro
      74,7
    • Sapphire R9800
      73,4
    • Radeon 9700
      64,1
    • Sapphire R9600 Pro FBE
      52,6
    • Tyan R9500 Pro
      51,4
    • Gigabyte R9600 Pro
      49,9
    • Radeon 9600
      36,2
    • Radeon 9500
      33,6
  • 4xAA / 8xAF:
    • Radeon 9800 Pro
      65,6
    • Radeon 9700 Pro
      58,4
    • Sapphire R9800
      57,1
    • Radeon 9700
      50,3
    • Sapphire R9600 Pro FBE
      39,3
    • Tyan R9500 Pro
      37,7
    • Gigabyte R9600 Pro
      37,0
    • Radeon 9600
      26,4
    • Radeon 9500
      26,2

Hier sehen wir einen der wenigen Fälle, wo sich sowohl die höhere Bandbreite der Sapphire FireBlade gegenüber Tyans Tachyon bezahlt macht, als auch wo die Radeon 9600 trotz deutlich unterlegener Bandbreite ihren höheren Chiptakt in die Waagschale gegen die 9500 werfen kann.

AN 1 Magellan 1280 default
    • Radeon 9800 Pro
      95,9
    • Radeon 9700 Pro
      85,2
    • Sapphire R9800
      83,7
    • Radeon 9700
      74,3
    • Sapphire R9600 Pro FBE
      58,6
    • Tyan R9500 Pro
      58,0
    • Gigabyte R9600 Pro
      55,5
    • Radeon 9600
      40,0
    • Radeon 9500
      39,9
    • Radeon 8500
      37,8
    • Radeon 9000 Pro
      34,2
    • Radeon 7500
      27,5

2,2fps trennen Radeon 8500 und Radeon 9600 und 3,1fps die Gigabyte Radeon 9600 Pro von ihrem Pendant von Sapphire. Lediglich die Spitzegruppe liegt deutlich weiter auseinander, wobei sich die 50-55MHz Unterschied im Chiptakt jeweils in knapp 10fps äußern.

AN 1 Magellan 1280 Qualität
  • 2xAA / 4xAF:
    • Radeon 9800 Pro
      58,2
    • Radeon 9700 Pro
      51,6
    • Sapphire R9800
      50,4
    • Radeon 9700
      44,3
    • Sapphire R9600 Pro FBE
      35,7
    • Tyan R9500 Pro
      34,6
    • Gigabyte R9600 Pro
      33,9
    • Radeon 9600
      24,3
    • Radeon 9500
      20,2
  • 4xAA / 8xAF:
    • Radeon 9800 Pro
      44,9
    • Radeon 9700 Pro
      40,1
    • Sapphire R9800
      39,6
    • Radeon 9700
      34,5
    • Sapphire R9600 Pro FBE
      26,6
    • Tyan R9500 Pro
      25,3
    • Gigabyte R9600 Pro
      25,1

Mit FSAA und AF sollte man sich an Aquanox wohl nicht unterhalb einer Radeon 9700 heranwagen. Hier kann die Sapphire Radeon 9800 Atlantis ihre hohe Füllrate und ihre breite Speicheranbindung voll zur Geltung bringen.

AN 1 Magellan 1600 default
    • Radeon 9800 Pro
      67,5
    • Radeon 9700 Pro
      59,6
    • Sapphire R9800
      58,7
    • Radeon 9700
      50,8
    • Sapphire R9600 Pro FBE
      38,8
    • Tyan R9500 Pro
      38,5
    • Gigabyte R9600 Pro
      36,7
    • Radeon 9500
      26,5
    • Radeon 8500
      26,3
    • Radeon 9600
      26,2
    • Radeon 9000 Pro
      23,4
    • Radeon 7500
      18,6

Um Aquanox in 1600x1200 mit einer Karte unterhalb einer Radeon 9600 Pro anzugehen, muss man schon einiges Geruckel in Kauf zu nehmen bereit sein. Erst die 256bit-Riege garantiert auch hier eine hohe Bildwiederholrate von 50fps und zum Teil deutlich mehr.


AN 1 Magellan 1600 Qualität
  • 2xAA / 4xAF:
    • Radeon 9800 Pro
      39,9
    • Radeon 9700 Pro
      35,3
    • Sapphire R9800
      34,7
    • Radeon 9700
      30,6
    • Tyan R9500 Pro
      23,3
    • Sapphire R9600 Pro FBE
      22,5
    • Gigabyte R9600 Pro
      20,9
  • 4xAA / 8xAF:
    • Radeon 9800 Pro
      30,5
    • Sapphire R9800
      29,3
    • Radeon 9700 Pro
      27,2
    • Radeon 9700
      23,5
    • Tyan R9500 Pro
      17,2

Um es kurz zu machen: Einzig das Spitzemodell (und mit Abstrichen noch Radeon 9700 Pro sowie 9800) ist halbwegs in der Lage, zumindest bei 2xAA und 4xAF noch erträgliche Bildraten zu liefern. Der Rest ist schlicht zu langsam für das nun gut zwei Jahre alte Aquanox.

Auf der nächsten Seite: AN 2 'Neopolis'