8/35 MSI PT880 Neo-LSR im Test : VIAs Angriff auf die Chipsatz-Krone?

, 6 Kommentare

Cachemem

  • Offizielle Website: Benchmarkhq.ru

  • Download: Benchmarkhq.ru

    • Kostenpunkt: Freeware

  • Was benchen wir?

    • Default-Benchmark

    • Besondere Einstellungen: - keine -
Cachemem - Latenzen
Angaben in Taktzyklen
    • MSI PT880 Neo-LSR (PT880)
      346,00
    • Intel 865GBF (i865G)
      351,00
    • Shuttle XPC ST61G4 (Radeon 9100 IGP)
      424,00

Auch Cachemem bescheinigt dem Memory Controller des PT880 sehr gute Werte und so liegen die Latenzen ebenfalls leicht vor der Konkurrenz. Der Dual Channel Memory Controller scheint VIA sehr gut gelungen zu sein, doch damit ist erst die halbe Miete eingefahren.

Cachemem - Bandbreite
Angaben in Megapixel pro Sekunde (MPix/s)
  • Lesen:
    • MSI PT880 Neo-LSR (PT880)
      3.212,8
    • Intel 865GBF (i865G)
      2.927,4
    • Shuttle XPC ST61G4 (Radeon 9100 IGP)
      2.509,7
  • Schreiben:
    • Intel 865GBF (i865G)
      1.591,8
    • MSI PT880 Neo-LSR (PT880)
      1.568,2
    • Shuttle XPC ST61G4 (Radeon 9100 IGP)
      1.293,7

Die Bandbreiten des PT880 liegen in Cachemem beim Lesen vor der Konkurrenz, das Schreiben in den Arbeitsspeicher geht allerdings etwas langsamer von Statten.

Auf der nächsten Seite: Science Mark