Test Asus ROG Strix XG35VQ im Test: Gebogene 35 Zoll mit 3.440 × 1.440 Pixeln, 100 Hz und RGB

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.501
#1

r4yn3

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.450
#2
Ich liebe zwar Vergleichstabellen, aber hat diese hier im Test einen tieferen Sinn? Was genau vergleicht man?

Zum Monitor an sich, fällt mir nicht wirklich ein besonderes Merkmal auf.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
884
#5
Ich würde mir wünschen, wenn das nächste Mal RGB am Schreibtisch, in der Praxis und in einem abgedunkelten Raum getestet wird. Beleuchtung am Tag bringt beim Monitor nicht wirklich was. Ein Video wäre auch nicht schlecht.

Ich frage mich auch, warum jeder noch DisplayPort 1.2 verbaut?
 
Zuletzt bearbeitet:

Dandelion

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
497
#6
35", 21:9 Ratio, 100Hz... perfekt für ein schönes Racing-Rig fürs Mittendrin-Gefühl!
Da ich mir in 2019 ein solches Rig zusammenbaue wäre das tatsächlich interessant.
Das Panel darf dabei dann aber gerne dezenter verpackt von einem anderen Hersteller kommen :smokin:
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.126
#7
sRGB wird nichtmal zu 100% abgedeckt? Naja...

Und die Helligkeitsverteilung finde ich auch grenzwertig. Von den dE Werten ganz zu schweigen. Dazu dann die ganzen Kompromisse von wegen ELMB nur ohne Freesync und sehr dunkel, Dynamischer Kontrast nur mit Flackern usw.

Irgendwie liest sich das wie eine Liste fauler Kompromisse, an deren Ende ein unerwartet hoher Preis steht.

Ich fürchte meine Suche nach nem ordentlichen Display wird so bald nicht enden. Und dabei hat sie schon vor über 5 Jahren begonnen.
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.677
#8
Frage mich immer wie man bei so einem Boliden alles in Sicht hat? Also bei mir kommt ein 27" Monitor und das reicht vollkommen. Da wird man ja Blind wenn man die ganze Zeit vor so einem Monster sitzt. Sprich kurzsichtig.
 

Lahire690

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
47
#9
hmm bis auf den Preis ein ziemlich spannender Monitor.
Sinken die Preise im Laufe der Zeit bei derartigen Monitoren erfahrungsgemäß?
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.121
#10
Für mich eher uninteressant, gab schon etliche ähnliche Monitore.
 
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
654
#12
Klingt, als wäre meine MX34VQ die bessere Wahl gewesen, kostete auch Mitte 2017 nur 780€. Dürfte mittlerweile weniger sein.
Allerdings hat mein Monitor auch ein Staubkorn vor einem Pixel, Stichwort Panel-Lotterie...
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
806
#13
Nur für Ultrawide ist mir der Aufpreis zu hoch. Zum Verlgeich - wenn man auf 21:9 verzichtet:
BenQ EX3203R
- helleres Display / DisplayHDR 400 / AMD FreeSync 2
- 144Hz anstatt 100Hz
- Lichtsensor für die automatische Helligkeit (praktisch)

Das alles für 550€ zu 820€. Mehr als 650€ sollte der nicht kosten, dann aber auch mit DisplayHDR400.

@ CB: Ich würde gerne einen Test vom BenQ EX3203R von euch lesen :)

Klingt, als wäre meine MX34VQ die bessere Wahl gewesen, kostete auch Mitte 2017 nur 780€. Dürfte mittlerweile weniger sein.
Der hat aber kein LFC-Support, oder? Wenn man schon so viel ausgibt, dann finde ich ist LFC schon wichtig, gerade bei AAA Singleplayergames a la Shadow of Tomb Raider z.B., sonst stören Framedrops viel mehr.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.464
#14
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
700
#15
Monitortests auf CB??

Nein Danke!

Wenn ihr die Monitore mit der gleichen "konsequenten Inkonsequenz" testet wie Smartphones
(z.B. OnePlus 6 - der Redakteur hatte sämtliche Schwachpunkte einfach weggelassen, um eine "Empfehlung" zu produzieren), werdet ihr PRAD nicht mal ansatzweise das Wasser reichen können!
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.164
#16
Mich beschleicht das Gefühl, dass sich die Hersteller seit 5 Jahren ausruhen. Irgendwie ist auch der Monitor nichts Ganzes. Keine 12bit Farben, kein 4k, keine 144hz... kein DP 1.4, kein HDMI 2.1 ... Aber LED BLING BLING AURA Support muss sein.

Warum ist VA Panel so stark im Kommen? Obwohl es weniger spieletauglich sei wird es in Spiele Monitoren verbaut.

Warum sind die Geräte immer noch so teuer bzw. teurer wie vor 3 Jahren?

Und meine wichtigste Frage: ich bin von TN auf IPS gewechselt. Das Bild war unschärfer und man spürte den Lag. Die Farben waren etwas kräftiger. Das 144hz Gefühl runter auf 100hz war verschmerzbar. Jetzt bin ich auf VA gewechselt und die Farben sind besser und es fühlt sich bei 100hz flüssiger an. Ich kann mit dem VA Panel besser spielen als mit dem IPS oder TN Panel und es sieht besser aus. Woran liegt das? Ich hatte nun nicht 3 Monitore, sondern ganze 8 Stück in 3 Jahren zum Testen.
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.677
#17
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.240
#18
Habe den Vorgänger PG34Q und ich LIEBE diesen Monitor! Nie wieder werde ich auf etwas anderem Spielen als 21:9.

Alle Kollegen die sich die Games bei mir mal angeschaut haben, sind danach zumindest af 21:9 gewesechselt. Klar war der 1200€ teure Monitor nicht für alle erschwinglich aber mit 100Hz und GSync ist er immernoch absolut perfekt. Wenn ich ihn nicht schon hätte, würde ich ihn mir erneut kaufen :)
 

Mirk0

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
484
#19
Die eierlegende Wollmilchsau ist es für mich wieder nicht. Ich glaube auch, dass da demnächst kein Killermodell erscheinen wird. Setze meine Hoffnungen auf Mini-LED. Die jetzige Technik scheint am Zyklusende angekommen zu sein.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
13.088
#20
Vor gut einem Jahr hatten sie doch solche Monitore mit 200Hz und HDR inkl. Local Dimming (und QLED?) angekündigt.

Abgesehen vom HDMI 2.0-Anschluss scheint sich dieser Monitor auf den ersten Blick nicht von den alten UWQHD-Modellen zu unterscheiden, die es schon seit 2015 gibt. :rolleyes:

Hab kurz nachgeschaut.
Wo bleibt der hier:
https://www.computerbase.de/2017-05/asus-pg35vq-acer-x35-3.440-1.440-200-hz/
Ok, in dem Fall mit G-Sync, aber FreeSync(2) sollte ja noch weniger ein Problem sein.

Dass es sowas auch mit FreeSync gibt bzw. geben sollte, zeigt AOC:
https://www.computerbase.de/2017-08/aoc-agon-3-ag273ug-ag353ucg-ag273qcg-ag273qcx/
144Hz statt 200, aber auch viel besser als das, was ASUS hier zeigt.

Eigentlich wollte ich mir längst einen neuen Monitor zulegen, aber die neue Generation der UWQHD lässt immer noch auf sich warten. :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Top