News Neuer Android-Trojaner im Umlauf

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Laut dem auf die Sicherheit von Smartphones spezialisierten Unternehmen Lookout ist ein neuer Trojaner für Android-basierte Geräte im Umlauf. Bei „Geinimi“ soll es sich um den bislang raffiniertesten Trojaner für das Open-Source-Betriebssystem handeln.

Zur News: Neuer Android-Trojaner im Umlauf
 

AntiUser

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.411
Na ja ... das ist doch alles eigentlich nichts. Ich meine, man muss sich illegale Programme runter laden und dann auch noch ALLE Zugriffe bestätigen. Also spätens da würde ich stutzig werden. Ganz ehrlich? Wer sich da nen Trojaner einfängt ist selber Schuld!
 

-NebelWanderer-

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.001
Ich fürchte davon wird es in Zukunft noch mehr geben da ist vermutlich noch mehr beute zu holen als auf Computern(man kann ja automatiesiert 0190 nummer anrufen)

Wobei dieser ja noch recht harmlos ist.

Edit:

Ach ja hatte Goolge nicht so eine Fernlösch funktion mit der doch das ding auf einem schlag enfernt werden könnte?
 

Fipsi16

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.083
Man weiß ja nicht wann der Bot zuschlägt. Vielleicht hat er ein Datum ab dem er erst beginnt solche Rufnummern zu wählen. So wird der Trojaner erst einmal verharmlost und die Leute "kümmern" sich nicht drum und dann schlägt er zu wenn er auf genug Smartphones drauf ist. Sowas kann böse enden.
 

hahny

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
171
Mal ne Frage (ich == noob in Smartphone Sachen)...

könnte man sich da nicht schützen mit einer anti-viren-software für smartphones bzw. android-phones, gibt dann bestimmt auch die ersten Programmieren bzw. Firmen, die sich auf diese potenziellen Schwachstellen stürzen und profit machen wollen

oder gibts da sogar zu diesem zeitpunkt schon was?

Und das mit drer Löschfunktion von Google aus, das könnte auch ein guter Schutz bzw. Weg sein das rückgängig zu machen, aber was wäre, wenn die bösen Trojaner-Entwickler eben diese Funktion sperren bzw. löschen oder auf anderem Wege unnutzbar machen/geamcht haben?
 

Gu4rdi4n1337

Banned
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.675

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
9.080
@hahny

Ja es gibt schon Virenscanner für Smartphones
 

funkyfunk

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.383
Eines der ersten Handybotnetz war übrigens aus iPhones und es läuft immer noch. Das wollte ich nur mal angemerkt haben ;).
Aber vermutlich nur auf gejailbrokenen (geile Wortkreation btw.)
War aber für mich in der Tat auch ein Grund, warum mir Android ein bisschen Suspekt ist (dass jedes Popelprogramm für auf jeden Mist zugreifen will, scheint ja eher die Regel, als die Ausnahme zu sein...)
Naja, hab auf jeden Fall seit 3 Tagen ein ZTE Blade als Zweithandy und muss sagen - bestes Preis/Leistungsverhältnis ever.
Designtechnisch gefällt mir aber WP7 nach wie vor wesentlich besser als Android. Einfach weniger langweilig und altbacken.
 

JetStre4m

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
578
@funkyfunk: Naja, Android als "altbacken und langweilig" zu bezeichnen halte ich für gewagt.

Auch hier kann man sehen, dass der Trojaner für sicherheitsbewusste User keine Gefahr darstellt. Wer seinem Smartphone erlaubt, externe Apps zu installieren und diese auch noch von dubiosen chinesischen Seiten bezieht, ist halt selbst schuld.
 
L

Laggy.NET

Gast
haha und aufm Iphone gibts das nicht :-P
Das kommt von OFFENEN SYSTEMEN!!!

Nur weil ein System offen ist, muss es nicht zwangsweise unsicher sein. Es gibt auch open Source Security Software....


Und sobald du dein iPhone Jailbreakst, ist es genauso "offen". Mit dem Risiko muss man eben leben.

Und schon was von Jailbreakme.com gehört. Damit konnte man iPhones über die Internetseite Jailbreaken. Das ist nichts weiter, als eine Sicherheitslücke im Browser. Man könnte genauso gut schadcode installieren.


Ich hab auch ein iPhone. Aber sicher ist kein System.
 

HilfsaffeMojo

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
553
Abhilfe wär auch das Teil rooten und ne Firewall zu installieren.
Damit kann man genau sagen was wo und wielange nach Hause telefoniert und dann auch unterbinden.
 
L

LightFlash

Gast
@hahny
Trend Micro bietet da nützliche Tools an.
Die Virenschutzprogramme von denen sind sehr zu empfehlen.
Gib mal im Android Market *Mobile Security* ein.

@HilfsaffeMojo
Droid Stats wäre auch eine Möglichkeit.
Einfach die Frei SMS, Frei Minuten und Frei MB eingeben, dann hat man immer eine aktuelle Angabe der Benutzung.
 
Zuletzt bearbeitet:

HilfsaffeMojo

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
553
@LightFlash

Jup, ging auch. Die von mir vorgeschlagene Methode hat aber noch den Vorteil das die Werbung aus den Apps verschwindet die keine Internetrechte haben.

Außerdem Augen auf beim Apps installieren
 
Zuletzt bearbeitet:
Top