(P35/E7300) VCore wie hoch kann/darf man?

hoosty

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.371
Hallo, ich bin OC Anfänger, teste aber grad trotzdem etwas rum. Die Hardware um die es geht ist ein E7300 2,66GHz auf einem MSI P35 Neo2-FR.

Ich habe den VCore momentan auf 1,25V erhöht, was lt. BIOS ein sicherer Wert ist. Mit diesem VCore entlocke ich dem E7300 3,1 GHz. Geht da noch was? Oder besser gefragt, darf man noch mehr?

Anbei die Temperaturen, das sollte für Volllast OK sein.

Ach ja, ist es richtig, den RAM Teiler wieder irgendwo in die richtige Ecke zu rücken nach dem OC? So dass er in etwa wieder dem entspricht, was er hergeben sollte?
 

Anhänge

hoosty

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.371
Ja klar, FSB erhöhen und zusehen, dass der RAM mitmacht. Oder vergess ich was? Wie gesagt, bin Anfänger.
 
W

westcoast

Gast
du solltest dich erstmal besser informieren und dann übertakten.
man sollte nicht ohne kenntnisse im bios rumspielen.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
25.463
e7200.JPG

Spannung im BIOS 1,1875.
Soll heißen die Leistung ist auch mit weniger Spannung möglich. Ich habe denselben Ram laufen wie du und betreibe ihn mit dem Faktor 10:8 oder sowas auf DDR2-1065 mit dem FSB 426. Es bringt aber im Grunde so gut wie gar nichts, den Ram über FSB Takt laufen zu lassen. Beschäftige dich lieber erst mal mit den grundsätzlichen Dingen.
Du musst entscheiden ob du maximale Mhz aus minimaler Spannung haben willst (so wie ich), oder einfach nur maximale Mhz. 3800Mhz oder mehr kosten dann halt 1,35 Volt Spannung und mehr und sind für diese Architektur nicht mehr gesund.
Eine Erhöhung der Spannung steigert den Stromverbrauch im Quadrat.
watt bsp.JPG

Edit:
Theoretische bzw. gebenshte Ergebnisse findest du per Google. Daher finde ich deinen arroganten Unterton unangebracht.
 
Zuletzt bearbeitet:

hoosty

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.371
Die theoretischen Kenntnisse sind durchaus da, nur eben keine Erfahrungswerte, danach frage ich ja.

Aber schade, dass ich nur Allgemeinplätze als Antwort bekomme. Da kann man wohl nichts machen.

EDIT: Danke Zwirbelkatz, das nenn ich Antwort. Ich würde gern mehr MHz bei gesunder Spannung rausholen. 3,8 GHz brauche ich nicht, mir gehts nur "ums mal testen und lernen" wenn ich das so sagen kann. Wenn ich die Spannung nicht erhöhe, komme ich auf maximal 3 GHz und erhalte je nach MHz des RAM Fehler in Prime.
 
Zuletzt bearbeitet:

ZooLxp

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.514
die 1,35V sollte die CPU auf jeden fall mitmachen ... ich denke da läuft man keine große gefahr mit ...
 

hoosty

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.371
Zuletzt bearbeitet:
W

westcoast

Gast
du meinst doch nicht das ich und nfszocker keine ahnung haben,der jenige der keine hat,bist du .
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
25.463
Das weiß ich, habe zu häufig editiert. Zudem fällt es immer schwer, Stimmungen aus Postings heraus zu deuten. Manchmal muss man einfach ein wenig Geduld haben. Standardantworten kann ich auch wenig abgewinnen, das stimmt schon.


@1,35V
Jo, KANN man natürlich machen. Ich würde es nicht tun. Habe so schon genug Probleme, das Ding zu kühlen. Ich muss sagen, dass die Tempunterschiede in meiner Umgebung gravierend waren zwischen 1,18x Volt und 3200 Mhz und knapp 1,3Volt und 3500 Mhz.
Meine Kühlung kann man hier sehen.

@Coast
Ja, er möchte halt Beispiele von euch haben. Das ist aber nicht einfach und es ist ein großer Zufall, dass ich genau dieselbe Hardware habe wie er.
Er hat sich halt bissel ins Abseits geschossen weil er sich für einen "Anfänger" hielt und offenbar doch mehr Ahnung hat, als wir annahmen. Das ist ja nur positiv.
 
Zuletzt bearbeitet:

risingSilence

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.079
offtopic: hört vielleicht mal auf rumzuzicken ?

ich hab im bios 1,39625v eingestellt für 4,06 ghz. cpu-z sagt 1.344v im idle. ist das nicht ein etwas hoher v(droop oder drop?)? ist ein e8400 Rev. E0.

die spannungen kann man zB. senken, indem man an den GTLs schraubt ;)
bei mir heißen die dinger im bios cpu/mch reference.
 

hoosty

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.371
@zwirbel, mit der Kühlung sollte ich zumindest keine Probleme haben, ich glaube das Antec Nine Hundred ist das best-luftgekühlte case, was mir jemals untergekommen ist.

Die Info, die ich wollte, habe ich jetzt mehr oder weniger und kann noch ein bisschen rumtesten. Mehr wollt ich gar nicht. Nun hab ich zusätzlich noch was über das Forum gelernt :)
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
25.463
Ich mutmaße mal: Je höher die Ausgangsspannung, desto größer der V-Drop. Denn da machen dann natürlich auch weniger Prozent Abweichung gleich einen relativ großen Unterschied.

Habe übrigens schon von Leuten gelesen, die ihre E8x00 mit 1,2x Volt auf 4Ghz gehabt haben (wollen). Also so extrem viel Spannung zu geben, nur um "mit der Brechstange" auf 4Ghz Schwanzmarklänge zu kommen, davon halte ich persönlich nichts. Natürlich ist das jedem sebst überlassen. Gibt genauso viele Leute, die die Silentlobby auslachen.

@Hoosty
Jo, gern geschehen. Hatte vorher ein Antec P180. Das war schon was ;)
 

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
Da kommt es eben auch auf die CPU selbst an.

@Zwirbelkatz

Zitat von Zwirbelkatz:
Habe übrigens schon von Leuten gelesen, die ihre E8x00 mit 1,2x Volt auf 4Ghz gehabt haben (wollen).
Wie ist das "wollen" gemeint? ;)

Das man mit relativ wenig Spannung auch einen zB. E8400 auf 4,3GHz bringen kann, steht ja außer Frage.

Z.B.

https://www.computerbase.de/forum/threads/sammelthread-neue-intel-core2-und-core-i7-oc-ergebnisliste-regeln-beachten.409866/page-8#post-4995713

MfG.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
25.463
Wow, nice :cool_alt:

Naja, was ich damit sagen will: Mir passiert es oft, dass ich ein super Setting habe für Übertakten und plötzlich merke ich erst nach 3 Tagen, dass es gar nicht stabil ist. Dann steht der eigentlich sehr gute Wert aber in irgendeiner Signatur oder einem SysProfile und wird dann nicht mehr verändert. Obwohl er eigentlich gar nicht verifiziert stable ist.
Ich selbst weiß auch nur das Nötigste vom Übertakten. Es ist halt keine Hau-Ruck Aktion. Ich handhabe es aber auch eigentlich so. Ich mache fast nie irgendwelche Prime Tests.

So wie dein Screen müssten halt alle Werte sein, die man so lesen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
Da muß ich dir leider Recht geben, mitunter kommt so etwas schon (öfter) vor.

Allerdings ist eine verifizierung der Signaturen natürlich schwer durchsetzbar. :lol:


Übrigens: Abhängig von der VID einer CPU würde ich zumindest nicht mehr als

1,35V@load für den Dauerbetrieb einer 45nm CPU empfehlen.

Natürlich sind auch die Kerntemperaturen zu beachten,

aber vor zu hohen Temps. sind ja die CPUs recht gut geschützt.

MfG.
 
Zuletzt bearbeitet:

meph!sto

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
5.011
Also ich habe meiner CPU 1,3V im BIOS gegeben, CPU-Z sagt aber dass unter Last nur 1,272V anlägen.
Naja, mir soll es recht sein.
Ich habe den somit auf 3500Mhz bekommen.
Generell würde ich aber nicht mehr als 10% der VID höher gehen.
 

frajen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
308
hi,
habe dieses thema hier grade mit intresse gelesen und nun hoffe ich das es gestattet ist das ich eine eigene frage unterbringe :)

betreibe meine cpu eine n Q6700 mit einer VCore von 1,4V ich weis das es sehr viel ist doch alles läuft stabil und die temps sind auch völlig in ordnung .

aber da habe ich grade von

risingSilence glesen :

"die spannungen kann man zB. senken, indem man an den GTLs schraubt
bei mir heißen die dinger im bios cpu/mch reference. "

nun wollte ich mal fragen was genau das ist und wo ich es im bios fide vil. geht da bei mir doch noch was mit der vcore ?!

mfg frajen
 
Top