27/36 Connect3D Radeon 9700 Pro im Test : Leistungssprung bei hohen Auflösungen

, 22 Kommentare

Max Payne Detail

Da wir auf der ersten Seite schon gemutmaßt haben, dass Füllrate hier ausschlaggebender als Bandbreite ist, dürfte FSAA zumindest in der kleinsten Stufe nicht allzusehr auf die Leistung drücken.

Max Payne D3D -FSAA
  • 1024x768x32:
    • R9700pro (default)
      67,43
    • R9700pro (2xAA)
      65,32
    • GF4 Ti4600 (default)
      63,54
    • R9700pro (4xAA)
      60,77
    • GF4 Ti4600 (2xAA)
      58,55
    • R9700pro (6xAA)
      55,34
    • GF4 Ti4600 (4xAA)
      46,70
    • GF4 Ti4600 (4xS-AA)
      42,83
  • 1280x1024x32:
    • R9700pro (default)
      62,00
    • R9700pro (2xAA)
      56,50
    • GF4 Ti4600 (default)
      54,98
    • R9700pro (4xAA)
      50,13
    • GF4 Ti4600 (2xAA)
      46,76
    • R9700pro (6xAA)
      43,80
    • GF4 Ti4600 (4xAA)
      28,90
    • GF4 Ti4600 (4xS-AA)
      19,14
  • 1600x1200x32:
    • R9700pro (default)
      54,22
    • R9700pro (2xAA)
      49,62
    • GF4 Ti4600 (default)
      48,41
    • R9700pro (4xAA)
      41,04
    • GF4 Ti4600 (2xAA)
      33,92
    • GF4 Ti4600 (4xAA)
      26,62
    • R9700pro (6xAA)
      18,44
    • GF4 Ti4600 (4xS-AA)
      18,10
      Hinweis: *Frameratenbegrenzer setzt ein

Tatsächlich liegt die Radeon9700pro mit aktiviertem 2xFSAA durchgehend knapp vor der Ti4600 ohne FSAA. Erst die höheren Level zehren zusehends auch an der verfügbaren Bandbreite. Trotzdem bleibt 4xFSAA durchgehend spielbar und mit 6xFSAA erfolgt erst in 1600x1200 ein unerwartet heftiger Einbruch.

Max Payne D3D -AF
  • 1024x768x32:
    • R9700pro (default)
      67,43
    • R9700pro (16xAF bilinear)
      67,32
    • R9700pro (2xAF trilinear)
      65,60
    • GF4 Ti4600 (default)
      63,54
    • R9700pro (4xAF trilinear)
      62,93
    • R9700pro (8xAF trilinear)
      61,37
    • R9700pro (16xAF trilinear)
      60,33
    • GF4 Ti4600 (2xAF trilinear)
      53,67
    • GF4 Ti4600 (4xAF trilinear)
      47,99
    • GF4 Ti4600 (8xAF trilinear)
      44,54
  • 1280x1024x32:
    • R9700pro (default)
      62,00
    • R9700pro (16xAF bilinear)
      60,01
    • R9700pro (2xAF trilinear)
      57,58
    • R9700pro (4xAF trilinear)
      55,12
    • GF4 Ti4600 (default)
      54,98
    • R9700pro (8xAF trilinear)
      52,90
    • R9700pro (16xAF trilinear)
      52,08
    • GF4 Ti4600 (2xAF trilinear)
      39,14
    • GF4 Ti4600 (4xAF trilinear)
      34,66
    • GF4 Ti4600 (8xAF trilinear)
      31,25
  • 1600x1200x32:
    • R9700pro (default)
      54,22
    • R9700pro (16xAF bilinear)
      51,56
    • R9700pro (2xAF trilinear)
      50,25
    • GF4 Ti4600 (default)
      48,41
    • R9700pro (4xAF trilinear)
      48,34
    • R9700pro (8xAF trilinear)
      48,34
    • R9700pro (16xAF trilinear)
      46,81
    • GF4 Ti4600 (2xAF trilinear)
      34,03
    • GF4 Ti4600 (4xAF trilinear)
      27,47
    • GF4 Ti4600 (8xAF trilinear)
      24,71

AF senkt die Leistung zwar deutlich messbar, aber kaum merklich im Spiel selber. Mit einem maximalen Verlust von 14% ist der Zugewinn an Bildqualität nicht zu teuer erkauft. Selbst die Geforce4, die mit aktivem AF unter Direct3D ziemlich gehandicapt sein sollte, steckt den Tiefschlag auf ihre Leistungsfähigkeit im Rahmen ihrer Möglichkeiten überraschend gut weg. An die Radeon kommt sie jedoch zu keiner Zeit auch nur annähernd heran.

Auf der nächsten Seite: Serious Sam SE D3D