News Amazon Game Studios: Lumberyard-Engine sorgt für Probleme bei Entwicklung

ChrisDeTipps

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
150

Karre

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.482
CIG hat doch die Engine inzwischen derart massiv umgebaut, da kann sich Amazon doch Know-how holen ...
 

sleuftdude

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
496
Oh oh... Weiß denn der gute Roberts was er an sein SC ranlässt?
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.714
Sieht ja rosig aus für Star Citizen.

@ChrisDeTipps
Wie wäre es zu erwähnen, dass die Lumberyard ursprünglich unter Lizenz auf der CryEngine basiert?
Das war übrigens der größte Witz, dass Star Citizen von eben dieser CryEngine auf Lumberyard portiert wurde.
Offenbar war das aber wie es aussieht ein Griff ins Klo.
 

Darkblade08

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.601
Sieht ja rosig aus für Star Citizen.
Wie wäre es zu erwähnen, dass die Lumberyard ursprünglich unter Lizenz auf der CryEngine basiert?
Das war übrigens der größte Witz, dass Star Citizen von eben dieser CryEngine auf Lumberyard portiert wurde.
Offenbar war das aber wie es aussieht ein Griff ins Klo.
Wobei ja auch für Star Citizen auf die Server Farm von Amazon zugegriffen wird. Ob das Teil des Deals war, keine Ahnung.
 

-Ps-Y-cO-

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.620
Star Citizen, hätte mit dem Crowdfunding geld Entweder eine Eigene Engine Entwickeln sollen + AWS als Server-Hoster nehmen (Wäre das beste gewesen)
oder einfach bei CryEngine bleiben sollen. + mit Crytek zusammen Arbeiten!
Erstes, und letzteres hätte für uns alle (auch "nicht baker" bzw. nicht Interessierte) das Beste bedeutet.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
38.378
Da merkt man mal wieder wie viel sich die Leute mit der Entwicklung von Star Citizen beschäftigt haben... dass sie einen eigene neuen Netcode schreiben (weil schon der aus der original Cry-Engine nicht wirklich geeignet war) ist doch schon lange mit das Thema weshalb aktuell soviel Arbeit in den unterbau fließt und damit wenig Content fertig wird.
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.107
Überrascht mich nicht. Ich hatte nicht erwartet das Amazon auf Anhieb eine gute Engine zusammenbringt. Einfach ein paar Assets und Mitarbeiter zusammenkaufen ist halt auch zu wenig. Bei der CryEngine hat man ja schon gesehen das außer Crytec selbst so gut wie kein Entwickler wirklich performante und schöne Spiele zusammengebracht hat. Offensichtlich ist diese Engine recht heikel.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.714

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.646
Man muss sich eben an dem Spiel orientieren, welches man entwickeln, und entsprechend die Engine auswählen oder das Spiel nach der Engine designen.

Alles andere führt zu unsauberen Spielen oder massivem Mehraufwand.
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.107
@Axxid
Auch gut bei EA zu sehen. Die zwingen auch fast allen Studios ihre Frosbite Engine auf selbst wenn sie komplett ungeeignet ist für das Spiel.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
38.378
Vielleicht genau deswegen und notgedrungen, weil die Engine nicht das liefert, was benötigt wird? Wäre natürlich bitter, wenn es schon am Grundgerüst so hapert und da noch massive Zeit für Umbauten und/oder Workarounds frisst...
Die Engine die SC alles geliefert hätte gab es halt nicht... und komplett neu schreiben dauert halt noch länger als etwas nehmen von dem man zumindenst Teile verwenden kann. Deswegen Cry-Engine + eigener Netcode.
 

frkazid

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.948
CIG hat ja genug ehemalige CryTek Mitarbeiter abgeworben ;)

Da man nicht den Vertrag zwischen Amazon und CIG kennt, kann man auf einen Technologietransfer nur spekulieren.

Die ehemalige "Open-Schlauch" Engine wurde ja durch CIG schon ordentlich aufgebohrt.

Die AWS-Infrastruktur wird aber auch einiges helfen. Mal schauen wann das Server-Meshing ordentlich funktioniert :)
 

tolstoj

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
46
Und wie immer eine Ansammlung von Spiel- und Gameengine Entwicklern hier.
Internet braucht noch mehr "kompetente" Meinung von Profis ;)
 

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.465
Der Netcode ist auch nicht ganz so trivial wie man vielleicht denkt.
In den meisten Spielen kommen die Engines mit 8 - 16 Spielern schon an ihre Grenzen.
Bei optimierter Code schafft mit ach und Krach 64 und auch dann müssen die Spieler etwas verteilt sein.

Darüber wird die Luft schon sehr dünn, das einzige Spiel, welches mir einfällt, welches mehr auf engstem Raum schaffte war Planetside 2. Aber auch da griff man schon tief in die Trickkiste.
 
Top