Burning CPU [BETA]

Sakeco

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
377
Hallo, ich möchte euch ein neues Stresstool vorstellen, Burning CPU.

Burning CPU ist ein einfaches Stresstool, dass ausschließlich die CPU belastet. Es ist fähig, selbst übertaktete QuadCore-CPU’s in die Knie zu zwingen. Dazu belastet das Programm die CPU mit bis zu 5 Threads gleichzeitig. Die Anzahl der Threads kann man einstellen.

Das Tool ist noch in der BETA-Phase, daher noch nicht voll ausgereift. Es wäre nett, wenn ihr das Programm testet, und Verbesserungsvorschläge postet.

Bugfixes / Features Version 1.0a
-verbesserte Anzeige der Resultate nach dem Test
-Standarticon wurde ausgewechselt
-Resultat kann als Signaturbild gespeichert werden
-kleinere Codeoptimierungen, für nicht-Programmierer irrelevant
-sollte die Option 'Maximalbelastung' ausgewählt sein, startet der Test ohne Nachfrage

Bugfixes / Features Version 1.0b
-Hauptbildschirm etwas überabeitet
-Resultat-Dialog sowie Inhalt überarbeitet, der Font der Signatur kann frei gewählt werden
-kleinere Performanceoptimierungen
-Fortschritt in % wird nun gerundet angezeigt
-Ergebnis in Sekunden wird auf 3 Kommastellen genau angezeigt
-Codes fordern die CPU durch mathematische Berechnungen, nicht durch Schleifeninkrementierung, ergo viel höhere CPU-Belastung

Bugfixes / Features Version 1.0c
-CPU wird bis zum Äußersten gefordert, hohe Temperaturen
-erweiterte mathematische Berechnungen
-die einzelnen Modi wurden überarbeitet -> kürzere Laufzeit bei höherer Belastung

Bugfixes / Features Version 1.0d
-noch mehr mathematische Berechnungen, ergo höhere Temperaturen
-der Bug mit dem Fortschrittsbalken wurde zum Teil behoben, im Extreme Modus funktioniert er nicht
-verbleibende Zeit wird angezeigt(zeigt nur einen ungefähren Wert an)

Screen:
Hauptbildschirm


Resultat:


Bekannte Bugs:
-das Programm muss nach jedem Test neugestartet werden(so gut wie gelöst)

Systemanforderungen:
.Net Framework 3.5

Lizenz/Weitergabe:
Freeware

!!!Achtung!!!

-das Programm ist kein(!) vollwertiger Benchmark
-das Programm ist nicht(!) zum testen der Stabilität des Prozessors gedacht
-das Programm ist weder Ersatz noch Zusatz für Prime o.Ä. Programme
-das Ergebnis des Programmes ist nur bedingt(!) aussagekräftig

Nur weil eure CPU den Burning CPU-"Test" besteht, muss sie noch lange nicht stabil laufen! Wer es nutzen möchte, kann dies gerne tun, ich bitte aber die o.g. Punkte zu beachten.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Download:

Direktdownload
 
Zuletzt bearbeitet:

Sakeco

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
377
Ich habe einen Q9550 @ 3,4 Ghz(400x8,5), bei mir wird er als Q9550 erkannt, siehe oben. Der Prozessor wird über die WMI ausgelesen.

Ich habe gleich 10 Threads mit maximaler Belastung gestatet und dann ging ja fast garnichts mehr
Ich zitiere:
Es ist fähig, selbst übertaktete QuadCore-CPU’s in die Knie zu zwingen.
Ich habe also nicht zuviel versprochen :-)

(einfach mit weniger Threads oder ohne "Maximale Belastung" starten)
 
Zuletzt bearbeitet:

selberbauer

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.604
geil nach 5sec der erste absturz.
hab jetzt ein neues lieblingsprogramm
10min burning cpu = 1-2std prime
 

Hardshocker

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
649
Na des spart doch Zeit ;)
Hast du das selber Programmiert?
Werde mir des Morgen mal laden und mit dem E6750 bei 3,6Ghz und 1,4V testen
Benchstable ist er da aber mal sehen.
werde die 2 threads beanspruchen :)
MFG
 

selberbauer

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.604
so hab jetzt den bus um 3mhz verringert und siehe da es geht.
leider geht der test zu schnell vorbei (30sec)
besser wäre ein langanhaltender
 

Sakeco

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
377
geil nach 5sec der erste absturz.
hab jetzt ein neues lieblingsprogramm
10min burning cpu = 1-2std prime
Echt? Keine Ironie?

@Hardshocker:
Ja, habe ich selber programmiert. Deswegen kannst Du es auch auf meiner Website runterladen.

@selberbauer:
Ich arbeite gerade an einem Update. Es wird mehrere Modi geben, der längste dauert ca. 8 Minuten.
 

selberbauer

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.604
joa wirklich.
liegt allerdings vermute ich mal an amd.
ab 3,5ghz hilft nur noch mächtig vcore um weiterzukommen.
ist zumindest bei meinen so
 

Jolly91

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.840
Hab auch einen Q9550 bei 3,825ghz. Er wird sogar als Pentium 3 Xeon Processor erkannt geil.
 

selberbauer

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.604
also für mich ist es aufjedenfall besser als prime.
hier noch einige vorschläge (nur kleinigkeiten):
1.wenn man einen stresstest durchgeführt hat, dann muss man das programm neustarten...
2.nach 40sec kommt bei mir so ein windows warnton allerdings ohne grund bzw. ohne meldung.
3.wahrscheinlich ist das nicht leicht zu programmieren, aber eine integrierte temp anzeige wäre schon toll.
 

Sakeco

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
377
1.wenn man einen stresstest durchgeführt hat, dann muss man das programm neustarten...
Ja, ich kenne den "Bug" und arbeite daran ihn zu beheben.

2.nach 40sec kommt bei mir so ein windows warnton allerdings ohne grund bzw. ohne meldung.
Habe keine Ahnung, woher die kommt.

3.wahrscheinlich ist das nicht leicht zu programmieren, aber eine integrierte temp anzeige wäre schon toll.
Das mit der CPU Temperatur geht in VB Leider nicht. Hab mich da schon durch etliche Foren geschlagen, aber mit WMI gehts nicht. Geht nur mit verschieden .Dll's wie z.b. die Asus .dll. Macht aber wenig Sinn, da man dann für jeden Hersteller eine andere .Dll braucht bzw. für jedes Board ne andere .Dll
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.852
Habs mal laufen lassen.

Mal ein paar Sachen wo ich nicht so gut finde:
-ein Programmicon wäre auch schön, sieht dann etwas professioneller aus
-das schon angesprochene wiederholen des Tests ohne Neustart ist nicht möglich, dazu gibt es auch ab und zu eine Fehlermeldung wenn man auf Test starten geht

Ansonsten gibt es nicht viel auszusetzen kleine einfache Anwendung, werde später mal testen welches von den aktuellen Tools die CPU am besten auslastet.

Auf was basiert das Programm Linpack oder irgend was selbst geschriebenem?
 

Pelzameise

Sachse
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.221
kann es sein, dass man das Tool im Prinzip auch als Bench benutzen kann?

2 Threads, Low: 24sec bei mir

Ansonsten: Gefällt mir ganz gut
 

Sakeco

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
377
kann es sein, dass man das Tool im Prinzip auch als Bench benutzen kann?

2 Threads, Low: 24sec bei mir
Ja, man kann seine Zeit mit der von anderen vergleichen. Oder die Auswirkungen vom OC erkennen.
Bei mir dauert der Kurztest mit 2 Threads 16 Sekunden.

ein Programmicon wäre auch schön, sieht dann etwas professioneller aus
Seh ich auch so, wollte aber erst testen, ob es genügend Leute gibt, die sich dafür interessieren.

eine Fehlermeldung wenn man auf Test starten geht
Die lautet??

Auf was basiert das Programm Linpack oder irgend was selbst geschriebenem?
Selber geschrieben.


Danke soweit für euer Feedback, werde weiter dran arbeiten.
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.852
Die hab ich irgendwie ganz vergessen, kommt manchmal wenn man den Test startet:
CodeBase: file:///C:/WINDOWS/assembly/GAC_MSIL/System/2.0.0.0__b77a5c561934e089/System.dll.
----------------------------------------
System.Windows.Forms
Assembly-Version: 2.0.0.0.
Win32-Version: 2.0.50727.3053 (netfxsp.050727-3000).
CodeBase: file:///C:/WINDOWS/assembly/GAC_MSIL/System.Windows.Forms/2.0.0.0__b77a5c561934e089/System.Windows.Forms.dll.
----------------------------------------
System.Drawing
Assembly-Version: 2.0.0.0.
Win32-Version: 2.0.50727.3053 (netfxsp.050727-3000).
CodeBase: file:///C:/WINDOWS/assembly/GAC_MSIL/System.Drawing/2.0.0.0__b03f5f7f11d50a3a/System.Drawing.dll.
----------------------------------------
System.Runtime.Remoting
Assembly-Version: 2.0.0.0.
Win32-Version: 2.0.50727.3053 (netfxsp.050727-3000).
CodeBase: file:///C:/WINDOWS/assembly/GAC_MSIL/System.Runtime.Remoting/2.0.0.0__b77a5c561934e089/System.Runtime.Remoting.dll.
----------------------------------------
CustomMarshalers
Assembly-Version: 2.0.0.0.
Win32-Version: 2.0.50727.3053 (netfxsp.050727-3000).
CodeBase: file:///C:/WINDOWS/assembly/GAC_32/CustomMarshalers/2.0.0.0__b03f5f7f11d50a3a/CustomMarshalers.dll.
----------------------------------------
mscorlib.resources
Assembly-Version: 2.0.0.0.
Win32-Version: 2.0.50727.3603 (GDR.050727-3600).
CodeBase: file:///c:/WINDOWS/Microsoft.NET/Framework/v2.0.50727/mscorlib.dll.
----------------------------------------
System.Windows.Forms.resources
Assembly-Version: 2.0.0.0.
Win32-Version: 2.0.50727.1433 (REDBITS.050727-1400).
CodeBase: file:///C:/WINDOWS/assembly/GAC_MSIL/System.Windows.Forms.resources/2.0.0.0_de_b77a5c561934e089/System.Windows.Forms.resources.dll.
----------------------------------------

************** JIT-Debuggen **************
Um das JIT-Debuggen (Just-In-Time) zu aktivieren, muss in der
Konfigurationsdatei der Anwendung oder des Computers
(machine.config) der jitDebugging-Wert im Abschnitt system.windows.forms festgelegt werden.
Die Anwendung muss mit aktiviertem Debuggen kompiliert werden.

Zum Beispiel:

<configuration>
<system.windows.forms jitDebugging="true" />
</configuration>

Wenn das JIT-Debuggen aktiviert ist, werden alle nicht behandelten
Ausnahmen an den JIT-Debugger gesendet, der auf dem
Computer registriert ist, und nicht in diesem Dialogfeld behandelt.
 

Anhänge

Top