News PlayStation 5: Neue Konsole nicht vor 2019 realistisch

Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
740
#4
Ich tippe einfach mal mit ins blaue.
Ein 6Kern CCX der Zen2 ausbaustufe. Dazu eine Grafikeinheit mit Vega Refresh oder Navi in der Leistungsklasse einer Vega56.
Dazu kommen 12GB Ram GDDR6.

Mal schauen was wirklich kommt :D
 
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
557
#5
Die PS5 wird nicht vor Ende 2020 auf den Markt kommen. Erst dann ist der 7nm Prozess günstig genug für einen so großen SoC. Außerdem wird man dann erst Zen2 + Navi auf einem Chip realisieren können, da AMD für die Integration von CPU und GPU länger braucht als für die reinen Chips, das hat man z.B. bei Raven Ridge gesehen.

Ende 2020 gibt es dann wahrscheinlich einen 8 Kerner Zen2 + Navi. Mal schauen wie viel Ram dann noch dazukommt.
 

MasterMaso

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
53
#6
Ich benutze immer noch meine PS3 und die tut es auch noch. Solange ich keine PS3 Spiele auf der PS5 spielen kann werde ich auch nicht wechseln.
 
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.659
#7
@MasterMaso Also nie? ^^

Zur Meldung: jetzt nicht die große Überraschung. Aber es gibt ja auch Leute, denen man sagen muss "Vorsicht der Kaffee ist heiß!"...
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.103
#8
Bei der Zen CPU mit "niedriger" Taktrate erwarte ich schon mindestens 3 GHz :D
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.103
#10
Es wird sowohl bei Microsoft als auch Sony wohl darauf hinauslaufen, dass es nach wie vor "klassische" Konsolen im herkömmlichen Sinne gibt, die aber zugleich "nur" aufgewertete Updates darstellen - also keine komplett neue Architektur, wo man mehr oder weniger bei 0 anfängt. Das hat verschiedene Vorteile, in erster Linie Synergieeffekte und Kostensenkungen.

Ich sehe also die kommende Playstation eher als eine Evolution der PS4 PRO - also eine PS 4.5 - anstatt von einer echten Revolution zu reden. Eben wie bei Microsoft mit deren Xbox One, S und X.

Hauptproblem bei Xone und PS4 sowie deren Nachfolgern ist aber, dass es charakterlose Konsolen sind, die mit wenig exklusiven Produktionen punkten. Bei der Xbox 360 und PS3 bzw. deren Vorläufern war das noch ganz anders.
 
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
740
#11
Ein 8 Kern Zen bei 3 GHz liegt ja schon bei 65W Verbrauch. Ich schätze maximal 2,0 bis 2,5Ghz bei angenehmen 35W.
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.883
#12
Ich sehe aktuell weder Sony noch Microsoft im Zugzwang. Sowohl die PS4 Pro als auch die Xbox One X sind aktuell noch ausreichend stark für aktuelle Titel. Auch in Sachen Exklusivtitel brauchen sich die Konsolen nicht verstecken. Was z.B. das neue God of War abliefert, sieht sehr gut aus.

Aber die Technik schreitet schnell voran und ich glaube nicht, dass es in zwei oder drei Jahren erneut eine verbesserte Version der Standardkonsolen a la PS4 Pro+ geben wird.
 

Edelgamer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
304
#13
Je früher wir die Jaguar Krücken loswerden desto besser. Am aller wahrscheinlichligsten 2020.

Aber eins ist schon mal sicher wie jede Sony Konsole wirds wieder eine Lärmstation werden.

Einer der Gründe warum ich mir einen Gaming PC zulege.
 

Agba

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
647
#14
Ich bin mir nicht sicher ob ein 8 kern zen 2ghz 2020 reichen wird, was cpu anfordrungen angeht. Alleine anforderungen an open world und ki...
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.555
#15
Glaube auch kaum, dass sich da in der nächsten Zeit etwas tun wird:

Die PS4 Pro ist nichtmal 2 Jahre auf dem Markt und hält auch gut mit aktuellen Mittelklasse-Spielerechnern mit.
Viel mehr Rechenleistung ist auch kaum günstig zu bekommen:
Die Speicherpreise sind immer noch gigantisch und um bei der Grafik einen ordentlichen Sprung gegenüber dem PS4 Pro-Modell zu machen wäre die Leistung einer aktuellen Vega-Grafikkarte nötig. (Die schon alleine mehr als doppelt so teuer wie eine PS4 Slim ist...)
Es würde mich auch wundern wenn die nächste Konsolengeneration wieder (ausschließlich) auf HDD`s setzen würde. Eine SSD oder zumindest SSHD mit ordentlich SSD-Cache würde so langsam dem Stand der Zeit entsprechen.

-Das alles wird man aber selbst bei gigantischen Stückzahlen kaum in eine "günstige" 400-500€ Konsole quetschen können und viel mehr sind die wenigsten bereit zu zahlen.
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.068
#16
[...]Ich sehe also die kommende Playstation eher als eine Evolution der PS4 PRO - also eine PS 4.5 - anstatt von einer echten Revolution zu reden. Eben wie bei Microsoft mit deren Xbox One, S und X.

Hauptproblem bei Xone und PS4 sowie deren Nachfolgern ist aber, dass es charakterlose Konsolen sind, die mit wenig exklusiven Produktionen punkten. Bei der Xbox 360 und PS3 bzw. deren Vorläufern war das noch ganz anders.
Ja und nein, es wird wohl bei x86 SoCs bleiben, aber wenn man realistisch von einem Wechsel auf min. 8 Zen(+) Kerne @2,5 GHz ausgeht, ist man auf der CPU Seite schon ein ganzes Stück nach vorne gekommen und kann auch entsprechende Anpassungen an den Spielen erwarten. Mehr CPU Leistung ließe sich dann wohl recht schnell in mehr zu simulierende Details ummünzen. Die offenen Welten könnten also "deutlich"? belebter werden und 60 fps könnten auch häufiger mal drin sein.

Was die "Charakterlosigkeit" der Konsole angeht, ist das doch sehr subjektiv. Das aktuelle "God of War" scheint ein richtiges Brett zu sein, dann gibt es noch "Uncharted", "Horizon Zero Dawn" "Gran Turismo" und "Bloodborne"; demnächst "Detroit", "Spiderman", "Days Gone", "Last of Us 2" und "Death Stranding". Da sollte doch für Jeden was dabei sein.

Die PS360 Generation hat auch erst nach ein paar Jahren mit richtig guten Exklusives durchgestartet. Der Anfang war da auch... mau.
 

DonDonat

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.890
#17
CPU und GPU werden, heißt es in dem Bericht, wieder von AMD stammen, da erwartet wird, dass Sony das Merkmal der Abwärtskompatibilität beibehalten will;
Beibehalten will impliziert ja, dass die PS4 abwärtskompatibel ist...
Würde mich freuen, wenn die PS5 abwärtskompatibel wird, ob es aber auch so ein wird, muss sich nach der PS4 leider erst noch zeigen.
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.260
#18
Ich denke mal eine gute Foundation wäre ein Zen 8-Kerner und 16GB RAM.
Die Gpu lässt sich ja dann wieder in einer Pro-Version recht easy ein, zwei Stufen stärker einbauen.
 

DavidMay

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
76
#19
Der Artikel von Digital Foundry war übrigens sehr lesenswert. Schön recherchiert und Annahmen begründet.

Nach dem die Konsolen-"Refreshs" ja nicht allzu alt sind, halte ich 2019 auch für gewagt. Ab 2020 ist realistischer. Mit neuen Zen-Kernen sollte es auch von der Simulation der Spielwelt und KI deutliche Fortschritte geben. Die Jaguar-CPU der Standard PS4 und XB1 sind mittlerweile ziemlich lahm.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
250
#20
Je früher wir die Jaguar Krücken loswerden desto besser.
Aber eins ist schon mal sicher wie jede Sony Konsole wirds wieder eine Lärmstation werden.
Einer der Gründe warum ich mir einen Gaming PC zulege.
Dafür das es "nur" Jaguar Kerne sind bin ich mit der gebotenen Leistung und Preis der PS4 Pro sehr zufrieden.
Lärmstation? Das eine PS4 unter last mal hörbar wird will ich nicht leugnen aber Lärm ganz sicher nicht. Gerade die Pro ist flüster leise bei mir.
Jeder kauft sich was er will, die einen eine Konsole die anderen ihren heiß geliebten Gaming-PC.
 
Top