Test ViewSonic VX3258 im Test: Kein-Gaming-Monitor mit fulminanter Reaktionszeit

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.698
tl;dr: Der ViewSonic VX3258-2KC soll kein Gaming-Monitor sein, zeigt zu einem günstigen Preis von 330 Euro aber viele Parallelen und sorgt im Test mit einer niedrigen Reaktionszeit für eine Überraschung. Dennoch sind für diesen Preis sehr viele Einschränkungen hinzunehmen, die eben nur noch mit dem Preis zu rechtfertigen sind.

Zum Test: ViewSonic VX3258 im Test: Kein-Gaming-Monitor mit fulminanter Reaktionszeit
 

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.449
330€ gelten jetzt schon als günstig? ...

Als ich vor ca ~5 Jahren meinen letzten Monitor gekauft habe war das Midrange...
 

Caramelito

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
5.357

eazyeazy

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.133
Gsync kompatibel?
 

RYZ3N

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
6.122
Zitat:
„Der Kein-Gaming-Monitor ViewSonic VX3258-2KC überrascht im Test mit einer niedrigen Reaktionszeit – für 330 Euro aber nicht ohne Abstriche.“

Für mich mutet die Bezeichnung, „Der Kein-Gaming-Monitor (...)“ ein wenig befremdlich an.

Ist dieser Monitor nun auch gleichzeitig ein Nicht-Professioneller-CAD-und-Bildbearbeitungs-Monitor? :D

Ansonsten guter Artikel zu einem interessanten Monitor.

Ich finde den Preis auch völlig in Ordnung für das Gebotene.
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.143
Es ist schon etwas deprimierend, wenn man nach Jahren mal den Monitor upgrade will und das Drei- bis Fünffache bezahlen muss.
 

Palomino

Lt. Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.747
Wer einfach nur einen Monitor sucht ohne große Anforderungen ist hier gut bedient.
Für Office, Casual Games oder Internet und Co. allemal gut geeignet.
 

crogge

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
592
Non-Disclosure Agreement

Zum Beispiel kann damit beschlossen werden das ein Test nicht vor dem 01.05.2019 veröffentlicht werden darf, wenn CB sich nicht daran hält könnte ViewSonic eine Kompensation verlangen
(Je nach Schaden sogar eine 5-7 Stellige Summe).

Kleingedrucktes kann ViewSonic sogar die Option offen halten das ein Test nie veröffentlicht wird.

Solche Vereinbarungen sind bei der Presse sowie generell in der IT Branche üblich.
 

ileus

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
46
Hab im ersten Moment an einen Aprilscherz gedacht bei der Überschrift.... lol
 

Baal Netbeck

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.160
@Frank Danke für den Test...32" ist mir zu groß, aber der Monitor klingt interessant.

Kannst du/das CB Team nochmal auf die Messungen von Display-lag und input-lag eingehen?

Ich hatte mal einen Artikel auf Prad zu der CRT Methode gelesen und da sind ziemliche Probleme aufgetaucht.
Das war zwar noch mit VGA Anschlüssen, aber ich weiß nicht ob es viele neuere gibt...Geizhals hat mir auf den ersten Blick keine gelisteten gezeigt.

Nunja(wenn ich mich recht erinnere) war das Problem, dass die zwei VGA Anschlüsse der Grafikkarte zueinander einen festen "Ausgabedelay" hatten....dieser Unterschied war zwar während der Messung immer gleich und die Daten sahen super reproduzierbar aus, aber mit einem neuen Monitor oder Neustart oder umstecken, war der Delay jedesmal zufällig ein anderer.....so haben sie mit dieser Methode nur Murks gemessen....teils waren dann die TFT Monitore angeblich schneller als der CRT Monitor.

Aber ich gehe mal davon aus, dass ihr solche Probleme nicht habt und die Daten richtig sind....dann frage ich mich, welche Nachteile ich von dem Aktivieren der low input option und der ultrafast Option habe.

In der Regel leidet bei benutzen von Overdrive Funktionen die Farbtreue bei bewegten Bildern....das ist ja durchaus untersuchenswert, wenn ein Autorennspiel plötzlich gelbes Gras hat(übertrieben gesprochen).
Und irgendwas muss der Monitor ja in den 16,5ms die er länger braucht machen....gibt es da irgendwelche Unterschiede im Bild? Nachschärfen? Farbveränderungen?

Und bei den input lag Messungen kommen mir die 38 bis 77ms sehr lange vor.....was testet ihr denn da für eine Anwendung?
Wenn ich die Messungen von Battle(non)sense angucke, dann sehe ich da in einem Spiel wie Overwatch deutlich niedrigere Delays von 29ms bei 60Hz und 19ms bei 144HZ.
Werte von ca 39ms passen eher zu 144Hz V-sync.
Seine Messungen zeigen sogar Network lag Werte in diesem Bereich...Overwatch gunfire sollen nur 48ms sein.

Daher wüsste ich gerne, welche Anwendung ihr für die Tests genommen habt....nicht, dass ihr den input-lag unter Windows 10 oder im Fenstermodus(mit forciertem V-sync) getestet habt, das fände ich ziemlich sinnlos und widerspricht eurer Aussage im Artikel, wo ihr von V-sync aus redet.
 

Moep89

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.415
Für die groben Eckdaten ist der Preis zwar nicht teuer, aber bei den Schwächen doch wieder zu hoch. Gilt für die im Fazit genannten Alternativen aber ebenfalls. Der Samsung hat auch arge Defizite und kostet mit über 500€ nochmal ne ganze Menge mehr.

Wer aktuell einen Monitor kaufen MUSS tut mir wirklich leid.
 

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.449

lynx007

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.579
330€ gelten jetzt schon als günstig? ...

Als ich vor ca ~5 Jahren meinen letzten Monitor gekauft habe war das Midrange...
Tja, Sie verdienen offensichtlich nicht so gut wie der Author. Ich übrigends auch nicht. VA Pannels mit 32" fangen schon ab 200€ an, liebes CB-Team. Allso wirklich günstig ist das wirklich nicht mehr.
https://www.computerbase.de/preisvergleich/?cat=monlcd19wide&xf=11939_31.5~11955_VA
 
Top