Test Test: Be Quiet Dark Power Pro P9 550W

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

+Flori+

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
574
#1
Mit dem Dark Power Pro P9 550W nehmen wir heute ein Modell aus der Flaggschiff-Serie des größten deutschen Netzteilproduzenten unter die Lupe. Die Einführung des P9-Updates war lange überfällig, glänzten doch viele Konkurrenten bereits seit langer Zeit mit 80Plus-Gold zertifizierten Modellen auf dem Markt, während Be Quiets teuerste Modellreihe nicht über ein 80Plus-Silber-Zertifikat hinauskam.

Zum Artikel: Test: Be Quiet Dark Power Pro P9 550W
 
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
3.015
#2
Scheint ein wirklich gutes Gerät zu sein.
Der Bericht ist sehr interessant und informiert über die wichtigsten Details, die man über
das Netzteil so wissen muss. Mir gefällt vor allem die Gold-Plus-Zertifizierung und der im Vergleich mit der Konkurrenz sehr günstige Preis.
Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob man ein Unternehmen, das komplett in China fertigen lässt, zu recht als größten"deutschen Netzteilproduzenten" bezeichnen sollte. Es ist wohl eher ein Importeur, als ein Hersteller.
Im Übrigen frage ich mich, wie es bei BeQuiet mit der Langzeitqualität bestellt ist.
Wer sich auskennt weiß ja, dass es damit in der Vergangenheit das ein oder andere Mal ganz gewaltig gehapert hat. Ich erinnere nur an die "legendären" P4er und P5er-Serien.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.184
#3
Schöner Test. Danke!

Ich bin auch Corsair-Kunde bei NTs.

Aber ich hätte mich gefreut, wenn bequiet eine Empfehlung bekommen hätte. Das klappbare Stromkabel gefällt mir aber gut.
 

Dorne

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.282
#4
Entscheidung dadurch, dass das 550 Watt starke Dark Power Pro momentan exakt gleich viel kostet wie die Konkurrenz aus dem Hause Seasonic, welche uns in Form des Corsair AX850 zuletzt nahezu vollkommen überzeugen konnte.
Muss da nicht das Seasonic X-400FL anstatt dem Corsair stehen ? https://www.computerbase.de/2010-12/test-seasonic-x-400fl-fanless/

Und hier noch ein kleiner Fehler

Nicht ganz zufrieden waren wir alles in allem mit den Ripple-&-Noise-Werten. Diese laufen zwar keine Gefahr Grenzwerte zu überschreiten, können allerdings nicht mit den Ergebnissen der High-End-Konurrenz mithalten.
Konkurrenz
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.912
#6
Ein kleiner Kritkpunkt verbleibt mit der Lautstärke unter 20 Prozent Last jedoch: Etwa 700 U/min erscheinen in Anbetracht der Tatsache, dass Netzteile andere Hersteller in diesem Lastbereich komplett passiv arbeiten, doch etwas viel. [...]
Vermutlich ein Grund weshalb die P10 Serie mit grösserem Lüfter ausgestattet und semi-passiv betrieben wird.

Quelle: Be Quiet! - Computex 2011
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
553
#8
Schönes Netzteil und natürlich guter Test.
Ich würds besser finden wenn der OCK Schalter direkt am Netzteil wäre.
Bin kein Fan von Slotblendenschaltern. Schafft nur unnötigen Kabelsalat.
 

Notch

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
778
#9
Wirklich sehr schönes Netzteil.
Ein Großer Lob an Computerbase. Euer Netzteiltests sind mit abstand die besten im Netz. Sehr ausführlich und mit guter Erklärung.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.691
#10
Hab seit drei Tagen das Straight Power E8, also seinen kleiner Bruder. Ein absolut klasse Teil.

Bzgl. der extra DC-DC Platine und semi passiv. Als Kritikpunt kann man beides nicht unbedingt werten, das Netzteil ist 20mm länger als andere und der Silent Wings leiser als andere. Das wird mit dem P10 bisdato geändert, aber ich denke stören tut der jetzige Aufbau auch keinen.
 
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
243
#12
Hallo ich habe selbst das P9 750W und an dem habe ich alle meine Lüfter laufen.
2 mal
SilentWings 120mm
2 mal
SilentWings 80mm ( Das mit der Lüftersteuerung ist einfach nur gut )
das Netzteil und alle Lüfter sind nicht zu hören und einfach nur sehr gut der Preis war 150€
und ist das beste was ich bis heute hatte .
Ich habe gerade noch einen anderen Test gelesen da bekam das P9 750w 10 von 10P
da gab es auch einen Award und
Uneingeschränkte Kaufempfehlung von der Redaktion!
 
Zuletzt bearbeitet:
Y

YoWoo

Gast
#13
Wenn ihr noch das E9 Staright Power mit 350 oder 400 Watt in Zukunft testen könntet, dann wäre die Welt in Ordnung :)
 
G

G-Power

Gast
#14
Also ich kann auch nur gutes von Be Quiet berichten habe hir 4 Stück von den System Power am laufen und das im 24/7 betrieb bis jetzt keine Ausfälle. Zu den hir getesteten kann ich nur sagen: Gefällt und wenn die die gleiche Qualli haben wie meine Sys Power würd ich mir das kaufen wenn ich eins breuchte aber ich glaube mein Ennermax macht es noch so nen paar Jahre. Also das mit der Kabeldurchführung find ich echt eine Spitzen Idee.
 

Koka2009

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.149
#15
Gutes Netzteil! Aber Be Quiet kommt auch mit dem Netzteil nicht an Seasonic, Cougar und Enermax vorbei.

Aber die E9 Serie ist vielversprechend!! Darauf freue ich mich
 

nervChris

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
104
#16
BeQuiet ist schrott, hab insgesamt 7 Netzteile in den letzten 3-4 Jahren von denen verbaut und nur einer besitzt noch das erste Netzteil, alle anderen mussten es wegen dem ominösen Startbug austauschen. Ich selbst hab das dritte verbaut (P7 550W), also schon 2-mal einschicken müssen, immerhin ging der Austausch schnell...

https://www.computerbase.de/forum/t...rtet-nicht-mehr-mit-be-quiet-netzteil.488435/

Auch wenn der Thread hier im Forum von einem BeQuiet Mitarbeiter geschlossen wurde, was er da behauptet is schlicht falsch. Wie im Test mehrfach zu lesen, 85 °C Kondensatoren, keine Feststoffkondensatoren, klein dimensionierten Spulen usw, is doch kein Wunder das die nichts taugen und die Lebenserwartung unterirdisch ist.

Chris
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.389
#17
ich hätte jetzt nochmal interessiert was ein System aus der Dose zieht, wenn es ausgeschaltet ist, denn da gibt es Netzteilbedingt doch noch einige Unterschiede.
Allerdings das Teil ist mir zu "funky".
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
8.546
#18
Wie immer ein sehr überzeugender Netzteil von
ComputerBase zum be quiet Dark Power Pro P9 550W.
Die Spannungsstabilität, Restwelligkeit und alles andere
sind ganz gut und zur Kritik an der Restwelligkeit:
Ich kenne High End-Modelle, bei denen steht es im punktio
Restwelligkeit noch schlechter als beim P9 550W.

@nervChris:
Toller Beitrag. :rolleyes:
 

QuantenWalli

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
403
#19
Das Netzteil sieht zwar schick aus, aber es bleibt halt ein be quiet. Die sündhaft teuren P6- und P7-Serien haben mich durch zig Ausfälle innerhalb weniger Monate (dürften etwa 20 Stück gewesen sein, die alle nach maximal 4 Monaten den auf Computerbase so schön dokumentierten be quiet-Bug aufwiesen. Alle durch Seasonic und Antec ersetzt und nun ist Ruhe :)) dermaßen enttäusch, dass ich be quiet nie wieder eine Chance geben oder weiterempfehlen werde. Von der E5-Serie reden wir lieber gar nicht (obwohl ich die selbst zum Glück nie hatte).
Als ich dann erfahren hab, dass die von FSP produziert werden, fühlte ich mich in meiner Meinung irgendwie... bestätigt. :freak:

"Größter deutscher Netzteilproduzent" - Wie bitte?!
Nur weil hier irgendwelche Leute ein Design entwickeln, das mehr oder weniger gut ist und dann im chinesischen FSP-Hinterhof zusammenbasteln lassen, nennt man das nun "Produzent"?! Etiketten aufkleben ist also produzieren...

@ Computerbase:

Beim nächsten Test bitte auch die Kabelstränge mal fotografieren, wenn schon extra eine Seite, die sich nur den Kabeln widmet ("Kabelausstattung"), erstellt wird.
Be quiet spart scheinbar seit der letzten oder vorletzten Serie (noch mehr) an der Ausstattung und bietet leider keine gewinkelten SATA-Stromstecker mehr. Damit scheiden sämtliche be quiet-Netzteile aus, wenn man ein Gehäuse hat, in dem die Festplatten quer montiert werden und man das Stromkabel nicht an der Seitenwand abknicken möchte...

Ist das bei dem neuen Modell auch noch so?


@ nervChris: Danke, du hast ja so Recht!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
699
#20
Da ich im moment auf der Suche nach nen neuem Netzteil bin kommt dieser Testbericht gerade sehr gut (da ich auch dieses Netzteil auf Grund der Vielfalt im Augenschein hatte). Was ich jetzt so rauslesen konnte ist (Kommentaren), scheint Seasonic hochwertige Komponente zu verwenden.

Sind diese Seasonic Netzteile vom Aufbau, Qualität usw. das "non Plus ultra" bei denen oder gibs da bessere? Ich meine, was bringt einem ein Netzteil das viel kann aber in kurzer Zeit auf Grund "mangelnder" Qualität ausfällt?

Mfg
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top