Worum geht's?

Poulson steht als Codename für die Ende 2012 vorgestellte Architektur aus Intels Itanium-Serie. Sie löst die 2010 vorgestellten Tukwila ab, als Nachfolger steht bereits Kittson fest. Erstmals brachten die Poulson die 32-nm-Fertigung in das Itanium-Segment, weiterhin gab es jedoch maximal acht CPU-Kerne. Die Konkurrenz aus der eigenen Xeon-Sparte lässt die hochspeziellen Itanium-Produkte zunehmend vom Markt verschwinden.

Mehr Details ausklappen