Notiz Chrome für Windows 7: Google verlängert Support für Unternehmen bis 2022

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
18.676

Steini1990

Commodore
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.211
Wow. 21% der Kunden nutzen noch Windows 7. Starke Leistung.
 

latiose88

Lt. Commander
Dabei seit
März 2020
Beiträge
1.784
ja nicht schlecht,bin gespannt wieviele Nutzer noch auf WIndows 7 setzten.Da könnten es sogar auch so um die 25 % sein,zu denen ich ja selbst dazu gehöre.Ich bin somit in der Minderheit.Mal sehen wie es in Zukunft so aussehen wird.Bei Grafikkartentreiber setzt Nvidia ja auch noch ne unterstüzung an,also von daher verpasst man da echt noch garnix,
 

Miuwa

Captain
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
3.745
also von daher verpasst man da echt noch garnix,
Außer Sicherheitsupdates? Oder hab ich das falsch im Kopf? Und natürlich die zig kleine und große Features die in Win8 und Win10 eingeführt wurden.

Nur bevor dass jetzt wieder nen Shitstorm lostritt: Ich find vollkommen legitim, wenn jemand sagt, er braucht das alles nicht und ein Wechsel zu Win10 hat führ ihn mehr Nachteile als Vorteile. Nur einem " daher verpasst man da echt noch garnix" würd ich echt wiedersprechen.
 
Zuletzt bearbeitet:

JAIRBS

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.048
Was mich an der Meldung noch mehr interessiert: gibt es tatsächlich so viele Unternehmen, die auf Chrome setzen? Ich kenne das nur so, dass Firmen entweder Internet Explorer oder mittlerweile Edge Chromium benutzen, ganz selten mal Firefox ESR, aber Chrome habe ich geschäftlich - zumindest hier in Deutschland - noch nicht in einer richtigen Enterpriseumgebung gesehen. Ausgenommen mal kleine Betriebe oder Selbstständige, die aber sowieso ohne Domäne etc. arbeiten und deren PCs/Netzwerke sich nicht von Heimanwendern unterscheiden. Oder hast Du da andere Erfahrungen gemacht @SV3N ?
 

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
18.676
@JAIRBS genaue [oder repräsentative] Zahlen kann ich auf die Schnelle natürlich nicht liefern, aber ich kenne mittlerweile einige Unternehmen [vor allem in der Consulting Branche] die auf Google Chrome setzen. Mittlerweile ist Chrome ja durchaus marktbeherrschend und bekommt auch in Unternehmen mehr und mehr Marktanteile. Zumindest nehme ich das gefühlt so war.
 

Drakonomikon

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.501

Nordm4nn

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.246
Was mich an der Meldung noch mehr interessiert: gibt es tatsächlich so viele Unternehmen, die auf Chrome setzen? Ich kenne das nur so, dass Firmen entweder Internet Explorer oder mittlerweile Edge Chromium benutzen, ganz selten mal Firefox ESR, aber Chrome habe ich geschäftlich - zumindest hier in Deutschland - noch nicht in einer richtigen Enterpriseumgebung gesehen. Ausgenommen mal kleine Betriebe oder Selbstständige, die aber sowieso ohne Domäne etc. arbeiten und deren PCs/Netzwerke sich nicht von Heimanwendern unterscheiden. Oder hast Du da andere Erfahrungen gemacht @SV3N ?
Sind in Deutschland 5000 Mitarbeiter und weltweit knapp 90k und haben chrome auf allen Systemen. Wird über den hauseigenen Softwareshop installiert und automatisch geupdatet
 

k0ntr

Captain
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.751
Außer Sicherheitsupdates? Oder hab ich das falsch im Kopf? Und natürlich die zig kleinn Features die in Win8 und Win10 eingeführt wurden.

Nur bevor dass jetzt wieder nen Shitstorm lostritt: Ich find vollkommen legitim, wenn jemand sagt, er braucht das alles nicht und ein Wechsel zu Win10 hat führ ihn mehr Nachteile als Vorteile. Nur einem " daher verpasst man da echt noch garnix" würd ich echt wiedersprechen.

und ich kenne viele die einfach aus Kostengründen nicht wechseln wollen, weil ein Update mehrere zehntausend kostet (Maschine etc.). Die zögern das hinaus bis es nicht mehr geht
 

besseresmorgen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.454
Viele Unternehmen nutzen auch Office365 und Teams.
Bei beiden läuft das ganze mit Chromium deutlich besser als etwa unter dem alten Internet Explorer oder Firefox.
 

JAIRBS

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.048
@Nordm4nn Ach, krass, okay ^^ Ich frage mich nur warum Firmen Chrome einsetzen, eben weil Google so eine Datenkrake ist. Klar, unter der selben Prämisse könnte man jetzt auch sagen, dass das mit Windows 10 nicht anders ist, aber Windows braucht man eben vermutlich wegen der speziellen Programme oder Microsoft Exchange etc., aber beim Browser hat man zumindest theoretisch Alternativen.
 

Smartbomb

Commodore
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
4.722
Chrome?
Den Spyware Ranz auf Firmenrechnern?
Da kannst gleich sämtlichen (a)social media BS installieren.
Außerdem bekommt Google durch die Verbreitung von Chrome und generell der Chromium Engine viel zu große Kontrolle über das Internet. Wenn sie sich nicht zu 100% an Webstandards halten und dann die Webseiten es so ändern, dass sie auf Chromium optimal laufen, läufts auf anderen Browsern, die sich an die Standards halten, schlechter.
Das ist Inakzeptabel!
Und von technisch unnotwendigen Benachteiligungen anderer fange ich gar nicht erst an, zB dass Youtube nur auf Chrome super läuft und überall anders schlechter. Kein Zufall, sondern Absicht!
Außerdem würde heute niemand nach Google Chrome krähen, wenn die Spyware nicht sooo penetrant bei der Installation von gefühlt JEDEM Programm oder Freeware Tool mitinstalliert wird, wenn man mal nicht auf "Erweitert" in der Installationsroutine klickt und ALLES abwählt was da noch so kommt.
Ich weiß, das machen "wir" hier eh sowieso, aber gefühlt >99% der DAUs da draußen klicken immer nur auf weiter.
In dieser Hinsicht ist es ja schon ein "Geschenk", dass es unter Windows 10 so "schwierig" ist das Standardprogramm für irgendwas zu ändern.
Bisher war dann "plötzlich" immer Chrome der Standardbrowser, obwohl das fast niemand wollte und viele gar nicht mitgekriegt haben.
"Browser? What Browser? You mean the Button for the Internet?"

It says "Google Chrome" now? I know the word Google and it works, so, ok.

So, genug gehatet.
Firefox + Blocker am PC und das "Internet" ist wieder nutzbar.
Keine Werbung und halt a bissl besserer Datenschutz.
Und ICH kann damit MACHEN und einstellen, was ICH will!
 

Fresh-D

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.560
@Smartbomb: Leider ist an deinem Beitrag so viel wahres dran. Besonders das letzte. :/
Ich bin mittlerweile dazu übergegangen, die Leute zu fragen ob sie getrackt werden wollen oder ob sie es gut finden das ihre Daten bei Google oder sonst wem landen und in meinem Non-Computer-Umfeld ist die Antwort meistens nein. (Ab und zu ist aber auch "egal" dabei, naja jeder so wie er/sie will, alle kann man nicht mitnehmen.)
Aber ich finde es wichtig, dass man gerade wenn man sich auskennt, sein Umfeld ruhig auch darauf aufmerksam machen kann/sollte. Weil leider nutzen das ja sehr viele DAUs und die kennen sich nunmal damit nicht aus und wissen gar nicht was dahinter steckt. (das DAU meine ich nicht abwertend) Und zusätzlich sind die Schaltflächen um "Nein/Ich-will-nicht" zusagen meistens sehr versteckt oder nicht sofort sichtbar.

Topic:
Na da tanzt Google ja nach seinen Geschäftskunden, sonst wäre der Support bestimmt auch schon eingestellt worden. Wir nutzen bei uns auch Chrome als Browser, aufgrund neuer Software die wir seit diesem Jahr einsetzen. Wobei sie ja jetzt auch wieder Edge nehmen könnten. (also den Chromium Edge) :D
Da würde der Browser bestimmt besser laufen und nicht den RAM vollsaugen.
 

tollertyp

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
5.318
Also mit Verlaub: Wir reden über einen Browser.
Ich frage mich eher: Warum sollte der Support für Windows 7 nicht mehr gegeben sein?

Aber: Wenn jemand gute Gründe nennt, dann Schande über mein Haupt. Mir fallen jetzt halt nur spontan wenige Features (APIs) ein, die Windows 7 im Gegensatz zu Windows 10 nicht bietet...
 

I'm unknown

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.972
Nur einem " daher verpasst man da echt noch garnix" würd ich echt wiedersprechen.
Nun ja, man verpasst auch viel Ärger. Muss wirklich jedes halbe/ganze Jahr einiges an Einstellungen (auch Registry-Themen) verschoben werden ohne dass eine vernünftige zentrale Doku dafür verfügbar ist?

Kennt zufällig jemand eine Zusammenfassung von Microsoft was sie bei jedem Release geändert haben? Am besten auch filterbar nach Version - für die Home und Pro würde ich das auch frei zugänglich (ohne MSDN/etc. Account) erwarten, immerhin wird das auch so an Endkunden verkauft.

Ansonsten ist es immer ein Dilemma nach jedem der Feature-Updates Dinge wie Updateverzögerung, etc. neu zu suchen und Einzustellen. Das würde ich tatsächlich gerne verpassen und entspannter leben - auch wenn das "gefrickle" Ende der 90er unter Linux schöne Erinnerungen weckt, würde ich heute gerne darauf verzichten.
 

duskstalker

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
6.243
Wie das killerargument immer die Updates sind, aber es traut sich keiner die hochgelobten Updates zu installieren, weil sich win10 damit selber bricken kann oder daten verliert. Für jedes größere Update muss man win10 neu installieren, wenn man die Chancen auf ein funktionales System erhöhen will.

Ich hab noch kein OS in so kurzer so oft neu installiert wie win10. Absoluter Servicealptraum.
 

deo

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
12.217
Wobei sie ja jetzt auch wieder Edge nehmen könnten. (also den Chromium Edge)
Deshalb werden sie den Support auch noch verlängern, wenn MS ihn beim Edge bei Win7 noch ein Jahr länger gewährt bis Januar 2023.
Aber es wird härter für Unternehmen, die so lange an Win7 festhalten. Die Kosten steigen und mal schnell Win7 neu installieren, wird auch aufwändiger ab nächstes Jahr.
 

Fliz

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.639
Manche Tools setzen mittlerweile explizit Chrome voraus, deswegen rolle ich das für Usergruppen auch aus, parallel zum Firefox ESR.. Leider gibts auch bei mir noch Windows7 Nutzer, auch wenn es nur noch drei sind.. Hat aber spezielle Gründe.. :-)
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
28.867
Ich habe Probleme mit firafox mit dem ryzen 9 3950x System. Er sagt immer sowas wie abgestürzt, tab wiederherstellen. Kennt ihr denn so ein Problem oder nicht.
Wenn der Fehler kaum einer kennt, werde ich am besten zu Google Chrome wechseln, was ja soweit ich weiß, die wenigsten Probleme verursacht hatte bisher.
Dein Problem ist sowas von OT, aber: das liegt weder an Firefox noch am Ryzen. Du hast einfach ein instabiles System gebaut. Wahrscheinlich passt was mit deinem RAM nicht
 
Top