Kann man sich die Creative X-Fi heute noch kaufen?

Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.476
#1
Ich suche eine gute ältere Soundkarte da ich über die Lautsprecher ein nerviges fiepen von der Grafikkarte höre. Es ist so laut, dass es in hohen Fps Bereichen den Klang des Spieles übertönt.

Bis jetzt hat es nicht so sehr gestört, aber bei Fortnite fällt es extrem auf.

Daher habe ich mich mal auf Kleinanzeigen nach älteren Soundkarten bis 10€ umgesehen in der Hoffnung, dass ich die Interferenzen loswerde.

Es werden nur einfache no-name Lautsprecher angeschlossen und in naher Zukunft vielleicht an einen Verstärker von dem ich ältere 3Wege Lautsprecher anschließe die im Keller liegen.(ebenfalls no-name)

Dabei sind mir mehrere X-Fi Platinum (PCI) ins Auge gefallen, die waren ja mal ihrerzeit wirklich "top of the line", aber das ist jetzt 12 Jahre her.

Kann man die noch bedenkenlos nehmen?

Was mir sonst noch ins Auge gefallen ist:
Creative Audigy 2 zs

Ansonsten bin ich für bessere Vorschläge offen und bin nicht Markengebunden.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
234
#3
Falls du eine Audigy 2 ZS günstig bekommst, nimm diese. In meinem Arbeitstier erledigt eben diese seit X Jahren ohne Murren oder Probleme ihren Dienst. Ich meine mich aber erinnern zu können das der Treiber mit Win10 echte Probleme hatte. Da ich aber noch zum Zocken Win7 installiert habe (Warum das so ist, ist eine ganz andere Geschichte) habe ich kein Problem.
 

primary

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
79
#4
Es werden nur einfache no-name Lautsprecher angeschlossen und in naher Zukunft vielleicht an einen Verstärker von dem ich ältere 3Wege Lautsprecher anschließe die im Keller liegen.(ebenfalls no-name)
Hat dein Mainboard einen digitalen Ausgang? Dann wäre es wohl das sinnvollste, den Verstärker digital anzuschließen und die Lautsprecher über den Verstärke laufen zu lassen. Vermutlich wäre das Problem damit gelöst und du brauchst keine separate Soundkarte.
 

Gamienator

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
299
#5
Auch ich war lange Zeit ein Creative Kind. Bin aber vor 6 Jahren zur Asus Xonar Essence STX gewechselt. Das ist ein Baby, das ich nicht mehr missen möchte :D

Inzwischen gibts einen Nachfolger der genauso gut sein soll.
 

Grimba

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.060
#6
Naja, erstmal überhaupt noch einen PCI Slot haben, ist heute ja nicht gerade selbstverständlich. Gibt zwar PCI zu PCIe Adapter, die werden aber unter die Karte gesteckt, damit wird dann eine Soundkarte insgesamt sehr hoch, zu hoch für die meisten Gehäuse.

Wegen Treiber kannst du dich hier schlaumachen:
http://support.creative.com/kb/ShowArticle.aspx?sid=126331

Die besten Treiber hatte Creative Labs allerdings leider nie. Erwarte nicht unbedingt einen völlig problemfreien Betrieb.
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
542
#12
Ich kann dir aus persönlicher Erfahrung die Creative Karten empfehlen. Ich hatte nie eine Sonar Karte, noch sonst wann eine andere. Ich hatte auch nie Probleme mit einer Creative Karte, egal ob Win XP, Windows 7, oder nun Win 10.

Ich weiß leider nicht wie gut die Ortung der Gegner, sowie virtueller 3d Sound bei anderen Kartenherstellern ist, aber ich bin von der Creative Karte überzeugt. Ich hatte zwar selber, wie gesagt keine Karten anderer Hersteller, habe mir aber viele Videos und Artikel durchgelesen und finde das die Creative die beste virtuelle Surroundlösung hat - spreche vom CMSS 3D.

Eine Creative X-Fi hatte ich selber über 10 Jahre, und nur weil ich ein Board ohne einen PCI Anschluss gekauft habe, bin ich auf die externe Soundkarte von Creative umgestiegen. Von der Soundleistung habe ich allerdings keine qualitativen Unterschiede zu meiner damals 10 Jahre alten X-Fi bemerkt.
Bin mir auch nicht sicher ob man da noch mehr herausholen kann, und ich höre meine Musik oder spiele Games mit einem Beyerdynamic DT990Pro bzw. dem Beyerdynamic MMX 300 Headset der zweiten Generation. Am Equipment kann es also nicht liegen.
 

primary

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
79
#13
Dein Mainboard hat einen, genauer laut Beschreibung: - optischer S/PDIF-Ausgang an der Gehäuserückseite

Dein Sony hat aber leider keinen digitalen Eingang. Also kommt die Option nicht in Betracht. Schade.

Da du wahrscheinlich kein Geld für einen neuen Verstärker ausgeben willst, ist die günstigste Lösung in dem Falle wirklich eine Soundkarte. Wobei es natürlich auch Lautsprechersysteme mit digitalem Eingang gibt. Dann wären wir bei den Boxen aber wieder im "PC-Bereich" und die Kombination mit dem Verstärker und vernünftigen Lautsprechern ist vorzuziehen.

Bevor du aber "viel" Geld ausgibst würde ich den Verstärker einfach mit einem Klinke-auf-Chinch-Kabel an den Rechner anschließen. Vielleicht ist das Problem damit auch gelöst
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2012
Beiträge
944
#14
Mit einer X-Fi für 10 EUR machst du imho nichts verkehrt.
Ich habe seit 15 Jahren Creative-Soundkarten, seit 11 Jahren diverse X-Fi-Modelle, und bisher fast keine Probleme.

Bei den X-Fi-Modellen greife ich hinsichtlich Treiber immer auf das X-Fi-Support-Package (aktuell 4.0) von Daniel K zurück.
 

Mumbira

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.476
#15
Nein bitte keine "PC Lautsprecher". :s
Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht..., auch wenn ich gerade welche dran habe.

Danke, dann werde ich mich wohl nach einer X-Fi Platinum umsehen!
 

D.M.X

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
817
#16
Halte ich wie Jack 2 Posts über mir. Langsam wird kritisch, das nächste Mainboard hat bestimmt nicht mehr die nötigen Slots für meine alte X-FI Xtreme Gamer, aber die letzten X Jahre lief das Ding ohne Probleme. Vorausgesetzt man hält sich an die inoffiziellen Treiber die echt einsame Spitze sind!
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
35.344
#17
Eine PCI Karte würde ich mir auch nicht mehr kaufen. Die X-Fis waren zwar toll, aber ihr eigentliches Feature, der DSP wird mittlerweile nicht mehr genutzt da EAX leider tot ist. Und was den klang angeht ist man mit einer Soundblaster Play! 2 eher noch besser dran weil sie extern besser gegen Störungen geschirmt ist (z.B. dieses Fiepen von der Grafikkarte)
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.341
#18
ja kannst so nehmen da hat sich in den Jahren kaum was getan, aber bei den Verstärkern/AV-Receiver schon einiges. Würde bei ASUS Xonar auch mal nachschauen, aber sind nicht günstiger.

...

Es werden nur einfache no-name Lautsprecher angeschlossen und in naher Zukunft vielleicht an einen Verstärker von dem ich ältere 3Wege Lautsprecher anschließe die im Keller liegen.(ebenfalls no-name)...
Echt jetzt? womöglich verstärkt sich dieses fiepen durch no-name und würde ehe bei den Boxen nachrüsten. Mein Tipp steige auf digital optisch oder HDMI um, da wird das Fiepen komplett verschwinden.
 
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
221
#19
Bei den Creative Karten solltest du aber etwas beachten:
Die Audigy 2 ZS war eine PCI Karte. Hast du überhaupt noch einen passenden Steckplatz dafür? Falls ja, kann ich dir gerne meine alte zukommen lassen. War kurz davor die zu entsorgen, weil ich die aufgrund von Treibern und Steckplatz nie wieder einbauen werde (leider) und die Soundverbesserungen (EAX) seit Vista abgeschafft wurden.

Die neuen Karten gibt es für PCIe, USB und manche X-Fi glaube ich auch noch als PCI. Die X-Fi Varianten wurden auch noch mit Treibern für Windows 10 versorgt, wobei man da bei der Qualität auch unterschiedliche Meinungen hört.
 
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.823
#20
ich kann von creative nur abraten - hatte drei creative soundkarten (audigy 1 & 2) und meine letzte, die x-fi fatality, ist dann wegen ständigen heftigen treiberproblemen endgültig aus dem system geflogen. bluescreens, hänger, gebrickte windowsinstallationen, absolutes treiberchaos - echt zum davonlaufen. die hardware ist gut, aber die software gehört auch dazu, und die ist mitunter das schlimmste, was mir bisher über den weg gelaufen ist.

wenns tatsächlich ne x-fi wird, schau dich nach gemoddeten treiberpaketen um, das erspart viel ärger. ist aber hinterher trotzdem noch im kern das gelumpe von creative.
 
Top