News Blizzard stellt Onlineforen auf Klarnamen um

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.471
Blizzard hat jüngst angekündigt, das aus dem Battle.net bereits bekannte Freundschaftssystem auch in den Online-Foren einführen zu wollen. Die wohl bedeutendste Änderungen dabei ist, dass Nutzer zukünftig unter ihrem Klarnamen posten müssen. Nach riesigen, weltweiten Proteststürmen kam am Freitag der Rückzieher.

Zur News: Blizzard stellt Onlineforen auf Klarnamen um
 

Damien White

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.603
Man entschuldige mir die Ausdrucksweise, aber das ist mit Abstand der Größte Rotz, den Blizzard je verbockt hat.

Wie können diese Flachzangen auf die Idee kommen, dass in WoW Foren oder Battle.Nat RL Namen einen Vorteil bringen O.o
 

rony12

Commodore
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.218
ich find das garnicht schlecht - wenn cb hier realnamen aufführen würde, würd ich das begrüßen :)

auch ein bewertungssystem wäre nicht schlecht.

So gibt es hier leute leute die weit mehr als 3000 posts haben, aber sich dennoch wie totale "anfänger" verhalten, halten keine regeln ein, und geben unqualifizierte kommentare von sich.

Ich kenne das noch damals von GIGA, dort konnte men renomee punkte vergeben, so haben auch neue bzw. unerfahrene user sehen können, wieviel gewicht/glauben sie einem user/post schenken können.

edit: hier fühlen sich wohl einige auf den schlipps getreten ;) - ich bitte auch, den ganzen thread druchzulesen, dann wird es ggf. klarer was ich meine - ihr braucht meinen blog, also nicht mit irgendwelchen quatsch vollspammen :p
 
Zuletzt bearbeitet:

sommerwiewinter

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
732
Ich hasse diese Zwangsregistrierungen bei Spielen... ob Steam, BFBC2 oder andere, wo jeder zugriff hat und sehen kann wie oft ich was zocke! Jetzt noch mit dem realen Namen?
Das geht mir alles zu weit.
 

and-ri

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
728
@rony12
dann bitte fang damit selber an und stell dich uns vor:evillol:


Aber mal ganz im ernst. Ich bin davon überzeugt, dass früher oder später die meisten internetpräsenzen auf eine art E-ID zugreifen werden um die nutzer zu identifizieren. Und die Bundesregierung versucht die E-ID ja auf die beine zu stellen. Also alles nur eine Frage der Zeit bist das anonyme Internet Geschichte ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

RedzTaC

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
88
Wie kommt man nur auf sowas...
und das in einer Zeit in der Datenschutz so umstritten ist wie nie zuvor.
Ich spiele kein WoW und bin allgemein kein Blizzardkunde doch
wenn ich einer wäre, wäre mit der Einführung der "Klarnamen" (was für ein ekliges Wort)
meine Nutzung auf jeden Fall zu Ende.

Naja- Freiheit stirbt mit Sicherheit!
 

Shio

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
2.410
ich find das garnicht schlecht - wenn cb hier realnamen aufführen würde, würd ich das begrüßen :)
wenn du mir auch noch sagst, was das für einen nutzen für mich hat?
nämlich garkeinen.

genau das ist ja auch das problem bei blizzard. die realID kacke wird einfach nur ca 50% der leute vergraulen. mehr nicht.
echt cooler nutzen hat das ding.
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.107
ich find das garnicht schlecht - wenn cb hier realnamen aufführen würde, würd ich das begrüßen
Wenn du Realnamen willst, warum änderst du deinen Nickname nicht einfach.;) Die meisten wollen einfach nicht erkannt werden.
Außerdem dürfte CB, wenn sie sowas machen würden, Probleme mit dem Datenschutz in Deutschland bekommen? Zumindestens bei den Bestandsuser.
 

Karre

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.515
man sollte halt seine daten nicht endlos im internet breit treten ...
bei mir gibt google beim suchen meines namens keine treffer aus, die mich betreffen ^^ aber witzig wie oft es meinen namen noch gibt :D

hat halt vor und nachteile, mit klar namen zu agieren ... gerade als mod in wow steht man doch oft in der zielbahn und da wow ab 13 ist sind auch entsprechend viel emotionale probleme vorhanden
 

White_Eagle

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.775
Für in Deutschland lebende User, wäre das doch mal ne Überprüfung für den Bundesdatenschutzbeauftagten wert, wenn der Spielezugang mit einer Zwangsregistrierung einhergeht u. d. Realname dann für andere dritte sichtbar ist.
Ich rechne dann, solange die Untersuchung/eine entgültige Abklärung laufen würde, mit einem Verkaufsverbot für Deutschland.
 
Zuletzt bearbeitet:

RedzTaC

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
88
@Karre
Vergiss dabei aber nicht das Google nicht das Maß aller Dinge ist.
Hast du daran gedacht das die Suche nach deinem Namen
von deinem Inetzugang aus bereits mehr als genug verraten hat? ^^

Ein langjähriges Nutzen des Internets hat immer
eine Informationsspur zur Folge, ganz gleich wie du dich verhälst.

Das "anonyme" Internet hat es noch nie gegeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

rony12

Commodore
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.218
ok, mein name : Dennis Deutschkämer

....

Naja, ich sehe einen vorteil darin, dass sich gerade deswegen nicht so viele hinter ihrem nick verstecken.

Auch im Marktplatz könnte das so manchen helfen.

Aber es gibt auch communitis bei denen das eig. ganz gut funktioniert - Bei Administrator.de geben sehr viele ihren echten namen an, nur um ihrem beitrag eine seriösere note zu verpassen :)

edit: hier fühlen sich wohl einige auf den schlipps getreten ;) - ich bitte auch, den ganzen thread druchzulesen, dann wird es ggf. klarer was ich meine - ihr braucht meinen blog, also nicht mit irgendwelchen quatsch vollspammen :p
 
Zuletzt bearbeitet:

Raptor2063

Captain
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.241
so schlimm finde ich es nicht, allerdings sollte es dann eben auch so sein, dass nur registriere den Namen sehen, unregistrierte entweder nur den Alias oder eben nichts... allein schon um den Suchmaschinen usw. kein Futter zu liefern!

Es hat schon Vorteile wenn man sich nicht hinter irgendwas verstecken kann, teilweise ist es aber einfach zu leicht, fast überall kann man sich einfach anmelden mit irgendwelchen Daten, Email-Accounts kann man sich auch einfach so anlegen usw.

Trotzdem MUSS dafür gesorgt werden, dass "Dritte" nicht an solche Daten kommen, egal ob Facebook, WoW, oder sonst was bzw. keine Auswertungen usw. mit solchen Daten durchgeführt werden können!
 

Raykus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
380
Was soll das den bitte? Dann gibt man einfach falsche Daten an und nimmt seine zweit E-Mail Adresse!

Die großen Spielefirmen werden immer frecher.
 

RedzTaC

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
88
Trotzdem MUSS dafür gesorgt werden, dass "Dritte" nicht an solche Daten kommen, egal ob Facebook, WoW, oder sonst was bzw. keine Auswertungen usw. mit solchen Daten durchgeführt werden können!
Wäre schön. halte ich aber für technisch unmöglich,
ganz abgesehen von der kriminellen Natur des Menschen.

@Raykus
Wird WoW nicht mit monatlichen Gebühren vermarktet? Ist da die Angabe
von falschen Daten eigentlich möglich? Immerhin holt sich Blizzard doch sicher
eine Einzugsermächtigung?!
 
Zuletzt bearbeitet:

White_Eagle

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.775
ok, mein name : Dennis Deutschkämer
....
Naja, ich sehe einen vorteil darin, dass sich gerade deswegen nicht so viele hinter ihrem nick verstecken...
Aber es gibt auch communitis bei denen das eig. ganz gut funktioniert - Bei Administrator.de geben sehr viele ihren echten namen an, nur um ihrem beitrag eine seriösere note zu verpassen :)
Weißt du das oder vermutest du da nur???
Das werden ev. zum Großteil Fakenamen sein, ev. von nem ungelieben Bekannten :D :D :D
Dieser bekommt dann, ohnmächtig täglich säckeweise Werbeteleflonate, -E-Mails, tonnenweis Werbe-Briefpost... u. dessen Daten stehen dann irgendwo für verärgerte andere, für alle halt einfach u. gut sichtbar, statt der richtige User. :D :D :D

Da kann ich ja meinen Lebenslauf gleich im Stern oder in der "Bild" oder der regionalen/überregionalen Tagespresse veröffentlichen lassen.
Ist dann halt bei Berwerbungen einfacher, braucht dann die Personalstelle (der zünftigen Arbeitsstelle) oder der Parteivorstand der CDU/CSU, FDP... dann nur die Bildzeitung zu lesen, erleichtert dann auch die Arbeit der Wahlwerbeagenturen, der Wähler und der Kripo (auch der GEZ... usw.) ungemein. :D

Der nächste Schritt (wegen u.a. dem Jugendschutzgesetz/der Altersfreigabe), ist dann die Zwangsangabe der Personalausweisnummer/der Nummer des Reisepasses
oder das hochladen des eingescannten PA/Reisepasses
u. der darauf erfolgte Abgleich mit den Paß- und Meldestellen in den jeweiligen Bundesländern (praktisch, können die dir dann auch gleich, persönlich an dich gerichtete, Werbung/Post/Unterlassenserklärungen zusenden)
Das ist doch mal was, nen top Vorschlag, für die Film- u. Musikbranche beim Kauf ner CD/DVD/Bluray oder???

Noch einfacher, jeder erhält bei Geburt ne Codenummer als Tatu am linken Unterarm, halt so wie nen Produkt im Regal vom Einzelhandel.
Ne Anmeld. für'n Zugang zu diversen Sachen, welche ne Anmeldungen bedürfen, erfolgen dann einfacher über den pers. Arbeitsplatzcanner (einfach Unterarm auf den Scanner legen, schon sind die Daten eingelesen/überspielt, ähnlich nem eingepflanztem Chip), ist dann sicherer als nen Fingerabdruck.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top