News Gegen Preisverfall: Western Digital reduziert Produktion von NAND-Flash

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.621
#1
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.082
#4
Noch geht das aber bald werden weitere Megafabs fertig, vor allem die in China und die Preise werden noch weiter sinken! Wird auch Zeit, nachdem die Kosten für eine SSD in den letzten Jahren wirklich hoch waren. Ob es da die richtige Strategie ist Investitionen aufzuschieben? Wenn man sich den Markt mal anschaut, es wird vor allem die qualitativ minderwertigere Ware verschleudert während die wirklich guten und schnellen SSDs immer noch stolze Preise aufrufen...
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.011
#5
in diesem Fall Werde ich doch noch schnell meine beiden 1 TB HDDs durch SSDs ersetzen AC Odyssey gibt es ja noch gratis dazu.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.082
#6

krong

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.367
#8
Meine Glaskugel sagt, dass die Preise für SSDs auch nächstes Jahr nur in eine Richtung gehen.
Da braucht man sich imo keine Sorgen machen oder jetzt noch schnell irgendwas kaufen.
 

krong

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.367
#10
Sehe ich genau so. Zumal der Markt noch enormes Wachstumspotential hat.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.491
#12
Ist das nicht vollkommen Kontraproduktiv wenn man keine (geheimen) Absprachen mit anderen Herstellern hat? Wenn nicht alle Hersteller die Produktion drosseln dann verkauft WD halt weniger und deren SSDs werden teurer, gibt ja noch genug andere Anbieter also scheiss egal.
Oder seh ich das Falsch?
Sie versuchen, die Fixkosten zu minimieren.

Was nützt einem 100% Marktanteil wenn man bei jedem verkaufen SSD Geld verliert?

Ok, kurzfristige Verluste könnte man verschmerzen wenn man so die lästige Konkurrenz loswird aber Samsung und Co. treibt man nicht mal so in den Ruin.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.106
#13
Ist das nicht vollkommen Kontraproduktiv wenn man keine (geheimen) Absprachen mit anderen Herstellern hat? Wenn nicht alle Hersteller die Produktion drosseln dann verkauft WD halt weniger und deren SSDs werden teurer, gibt ja noch genug andere Anbieter also scheiss egal.
Oder seh ich das Falsch?
Wenn WD die Produktion drosselt, steigt erstmal der NAND Preis, wenn alle anderen gleich produzieren. Ergo werden alle Hersteller wirtschaftlicher, auch WD, jedoch(!) zu Lasten des Umsatzes.
Um den Umsatz stabil zu halten, müssen alle drosseln und dann kommen wir in die Preisabsprache.

NAND war viel zu teuer vor einiger Zeit, mittlerweile bekommt man nutzbare Kapazität für gutes Geld. Günstiger sollte es aber immer gehen, da hilft nur Wettbewerb!
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.932
#14
Ist das nicht vollkommen Kontraproduktiv wenn man keine (geheimen) Absprachen mit anderen Herstellern hat? Wenn nicht alle Hersteller die Produktion drosseln dann verkauft WD halt weniger und deren SSDs werden teurer, gibt ja noch genug andere Anbieter also scheiss egal.
Oder seh ich das Falsch?
Ist halt wie die Konkurrenz Tankstelle von gegenüber. Man sieht deren Preise auch ohne geheime Absprachen😇
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
782
#15

Crank_Sir

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
100
#16

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
36.566
#17

Aslo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
405
#18
Gibt ja zum Glück noch andere Hersteller. Falls die da mitmachen sollten, sollte das Kartellamt denen mal Kopfnüsse verteilen.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.011
#19
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.445
#20
Ich bin mit meiner 2TB Sand Disk SSD sehr zufrieden die ich im September für 290€ ergattert habe, somit habe ich jetzt ~3,5 TB an SSDs im System und das reicht mir locker die nächsten 5 Jahre.
Was ich persönlich nicht verstehe, die Leute kaufen sich Grakas für 1000€, lassen dann aber noch die lauten HDDs im Rechner drin stecken... Ich war so froh wo ich die vor Jahren schon alle aus meinem PC verbannt habe :)
 
Top