News Mainboards: MSI verrät zehn Modelle mit B450-Chipsatz für AMD Ryzen

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.937
#4
Man sieht, dass nach anfänglicher Zurückhaltung der Hersteller zu Beginn von Ryzen auch hier ein Umdenken stattfindet. Kann im Endeffekt nur gut für uns Kunden sein.
 

Iapetos

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.716
#5
Die 400er-Chipsätze an sich sind natürlich nicht weiter interessant, allerdings soll das RAM-Routing der neuen Mainboard-Generation deutlich verbessert worden sein. Das wäre für einen Test maximaler RAM-Taktraten bzw. minimaler Latenzen, gern inklusive Raven Ridge, äußerst interessant, finde ich.
 
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
3.089
#6
msi ist der messi unter den boardherstellern. 5 mal das selbe board.

bin aber mal gespannt, wie sich das tomahawk schlägt. die kühlkörper sehen ziemlich groß aus. ggf. neue budget empfehlung, wenn der preis stimmt.
 

swm-kullerkeks

Vize-Europameister 2012
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.521
#8
Vielleicht bekommen wir mit der 400er-Serie ja endlich mal ein anständiges µATX-Board. Bisher war ja immer was: keine Kühlkörper auf den VRM, kein USB 3.1, keine abgewinkelten SATA-Ports, einen ALC 1150 oder 1220 sucht man sowieso vergebens, usw.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.708
#9
Und kein X470 oder richtiges Oberklasse/Highendboard für mATX, verstehe wer wolle.
Wozu auch X470 für µATX?
Der Einzige Unterschied ist da doch eigentlich eh nur der Support für SLI/Crossfire. Geht auf dem beschränkten Raum bei µATX eh nicht. So what?

Aber ja, wirklich sehr gut bestückte Boards in diesem Formfaktor dürften durchaus mal erscheinen.

Wenigstens scheinen die Hersteller bei den 400er Platinen endlich mal verstanden zu haben, dass Display Port ein aktueller Standard ist und nicht der olle VGA Krempel.
Zumindest gibts jetzt schon mehr Boards mit DP als in der gesamten 300er Riege.
 

W0lfenstein

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.047
#10
Also das find ich nun auch zuviel des guten....
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.138
#11
Es ist nie zu viel. Bei Intel bekomme ich ja auch Trölf-Millionen Boards mit einem Chipsatz von jedem Hersteller.
Allein Gigabyte hat 18 Z370 Platinen am Markt. Das ist fast so viel wie es X470 Platinen aller Hersteller gibt (21 im Preisvergleich).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
691
#12
10 Boards, endlich mal eine vernünftige Auswahl für jedes Bedürfnis...
Das hat mich bei den 300er-Boards echt negativ überrascht, dass die Auswahl so dermaßen schlecht war. Bei allen Herstellern...
 
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
769
#14
Schaut doch gut aus. Msi bringt für Am4 zumindest solide Boards, was andere ja ehr weniger hinbekommen.
Zu verbessern gibt ja natürlich immer noch so manches
 

RYZ3N

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.155
#16
Auch wenn man über das ein oder andere Modell und dessen Sinnhaftigkeit sicherlich trefflich diskutieren kann, ich begrüße die reiche Auswahl an B450 Boards.

Zum einen scheinen sich die Mainboardhersteller genötigt zu sehen mal etwas mehr Auswahl für AMD Ryzen CPUs/APUs anzubieten, was schlussendlich für den Erfolg der Plattform spricht.

Zum anderen gibt’s für Intel CPUs ja auch eine Heidenauswahl an Bretter für jeden Chipsatz.

Top!

Liebe Grüße
Sven
 

760_Torr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
496
#17
Ich hoffe immer noch auf ein geeignetes Board für den Raven Ridge. Alles derzeit käufliche kommt ja mit stinkend faulen Kompromissen daher: ohne Displayport-Anschluss geht gar nicht, ebensowenig nur 2 statt möglicher 4 GB abzweigbarem VRAM. Wenn cTDP nicht ausdrücklich im Handbuch dokumentiert ist, ist die Platine für mich inakzeptabel. Technisch ist bislang das Asrock Fatal1ty X470 Gaming-ITX/ac das EINZIGE (!!!) technisch akzeptable Board. Aber das ist mechanisch extrem prekär und ich müßte wohl die unteren Rippen eines Kühlkörpers mit einer Metallsäge entfernen.
 

Colindo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
486
#18
Das alte Tomahawk von letztem Jahr ist genauso ausgestattet und läuft bei mir mit minimalem OC sehr gut. Kann die Kühler bei Betrieb noch anfassen. Temperatur der VRM wird seit Februar auch im BIOS angezeigt, aber noch nicht im HWInfo verfügbar. Buildzoid fand die VRMs des Mainboards damals "ok".
 
Top