Test OCZ Vector 180 SSD im Test: Angriff auf die Samsung 850 Pro in der SATA-Oberklasse

Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
2.664
#2
Ich begrüße jede Mitbewerber, vor allem da derzeit Crucial und Samsung in den Foren dominieren! Aber - auch wenn der Test durchaus positiv ist - habe ich ehrlich gesagt Bauchweh nochmal in eine OCZ zu vetrauen, auch wenn da jetzt andere Hardware drin steckt....gebranntes Kind und so
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
2.187
#3

antreiber

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
674
#4
Hallo, zusammen

Ich habe mir die OCZ Vector 180 120GB vor ca. 1 Monat gekauft und ich kann diese SSD nur weiter empfehlen.
Natürlich habe ich auch Samsung SSD s, womit ich ebenfalls zufrieden bin.

MfG
 

raebbi

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
598
#5
Jemandem, der sich wirklich drauf verlassen muß, ist das Ding doch wurscht.
Dem geht es um das, was drauf ist.
Da hilft auch Garantie bis zum jüngsten Gericht nix.
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
249
#7
Gibt es etwas Auffälliges?

- hoher Stromverbrauch
- Leistung minimal unter der Konkurrenz?

Mir fehlt noch das Kaufargument gegenüber der Konkurrenz.
 

SavageSkull

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.505
#9
Der Test zeigt mal wieder das die verschiedenen SSDs sehr deutlich beieinander sind. Der unterschied zwischen der ssd und der anderen ist in der Praxis nicht spürbar. Viel mehr habe ich von Zubehör und Garantie Bedingungen als von theoretischen 10MB/s mehr lesen oder schreiben.
 

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.625
#10
OCZ kommt mir nicht ins Gehäuse, dazu haben sie zuviel Mist mit den Vertex angestellt.
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.097
#11
Ich begrüße jede Mitbewerber, vor allem da derzeit Crucial und Samsung in den Foren dominieren! Aber - auch wenn der Test durchaus positiv ist - habe ich ehrlich gesagt Bauchweh nochmal in eine OCZ zu vetrauen, auch wenn da jetzt andere Hardware drin steckt....gebranntes Kind und so
Ich hab das mit Vertex2 auch mitgemacht, daher kann ich das Gefühl nachvollziehen.
Dennoch muss man sich im Klaren darüber sein, dass NUR der Herstellernahme noch der
gleiche ist. Die Chips und der Controller sind ganz anders und OCZ gehört jetzt zu Toshiba.
Es wird Zeit brauchen bis OCZ sich im Endkundenbereich das Vertrauen zurückerarbeitet
hat, aber mit solchen Testergebnissen macht man die ersten Schritte auf diesem langen Weg.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.875
#12
Für jemanden der sich darauf verlassen MUSS, ist bei einer SSD an der Falschen Adresse.
Denn die Garantie versichert dich nicht gegen Datenverlust.

Ich finde 5 Jahre sind schon ordentlich.
Auf HDDs kann man sich genauso nicht verlassen, die Daten darauf verrotten + mechanischer Verschleiß. Dem könnte man mit einem Dateiserver mit Bitrottfreien FS + ECC RAM vorbeugen. Oder man brennt alles mehrfach redundant auf M-DISC^^

Im Endeffekt nehmen sich die SATA SSDs echt kaum mehr was...
 

wurmi00

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
119
#14
Bei den Sata SSD gibt es ja kaum mehr Unterschiede. Das sind alles nur mehr Messbare Unterschiede die man im normalen Gebrauch kaum spürt.
Im Prinzip entscheidet man sich nur mehr nach Preis und Verlässlichkeit.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
36.301
#15
Wer sich drauf verlassen muss hat mindesten RAID 1 + Backup. Egal welche Technologie und Hersteller zum Einsatz kommen.


Ich find OCZ mittlerweile eigentlich ganz interessant dadurch das jetzt Toshiba mit drin hängt. Das hat das Potential auf Dauer noch ein großer im Geschäft zu sein der Alternativen bietet und damit für Konkurrenz und somit Fortschritt und gute Preise sorgt. Könnt mir vorstellen das meine nächste SSD eine von OCZ wird, wobei die Vector 180 wohl für meine Zwecke n bissl hoch gegriffen ist, da würde ne 100er reichen.
 

pirateninja

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
75
#16
Also gefuehlt tut sich nichts im SSD Markt. Hier und da ein par kleine Erneuerungen und Verbesserungen.

Der Preis scheint vollkommen still zu stehen. 3D-V-NAND sollte ja die SSD geunstiger machen und die Kapazitaeten erhoehen. Aber stattdessen waren die die SSDs von Samsung deutlich teurer als die der letzten Generation.
Und die mitbewerber scheinen auch kein bisschen den Preis zu druecken ausser vielleicht Crucial.

Ich hab sogar eher das gefuehl, dass man momentan versucht im Consumer-Markt billige TLC SSDs anzudrehen und die MLC fuer ein deutlich hoeheren Preis verkaufen moechte.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.845
#17
Für jemanden der sich darauf verlassen MUSS, ist bei einer SSD an der Falschen Adresse.
Denn die Garantie versichert dich nicht gegen Datenverlust.

Ich finde 5 Jahre sind schon ordentlich.
5 Jahre sind wirklich okay ! Die 10 Jahre Garantie bei der 850 Pro sollen eigentlich auch nur die zuverlässigkeit ihrer SSDs zeigen, aber wer hat schon wirklich eine SSD 10 Jahre lang im Betrieb ? 5 Jahre ist da noch halbwegs real !
 

Kenjiii

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
391
#18
Also ich hab meine einzige und erste SSD von OCZ gekauft, die Vertex 4.
Nach 12000 Betriebsstunden läuft die immer noch 1a und hat mir noch nie ein Problemchen beschert, ich habe jetzt schon öfters Negatives über OCZ gelesen, aber kann es aus meiner Sicht nicht nachvollziehen.
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.009
#19
Warum tut sich Toshiba das an, OCZ auf ihre SSDs zu schreiben?

aber wer hat schon wirklich eine SSD 10 Jahre lang im Betrieb ? 5 Jahre ist da noch halbwegs real !
Warum das? Es gibt genug Leute, die einen PC 10 Jahre nutzen.
Gerade in der heutigen Zeit, in der man zusätzliche Leistung für allgemeine Arbeiten nicht benötigt.

Meine SSD war nach 4 Jahren kaputt (Intel SSD 320 160 GB), da war ich froh über die 5 Jahre und würde sie vermutlich auch noch ein paar weitere Jahre nutzen, wenn sie noch gehen würde. Konnte sie beim Dealer meines Vertrauens aber gegen Aufpreis gegen ein Samsung 840 Pro mit 512 GB tauschen und hoffe, in den nächsten Jahren keine neue kaufen zu müssen :D
Ergänzung ()

Also ich hab meine einzige und erste SSD von OCZ gekauft, die Vertex 4.
Nach 12000 Betriebsstunden läuft die immer noch 1a und hat mir noch nie ein Problemchen beschert, ich habe jetzt schon öfters Negatives über OCZ gelesen, aber kann es aus meiner Sicht nicht nachvollziehen.
Ich zitiere mal aus nem anderen Forum:

Eine Statistik über Probengröße 1 ist schon sehr aussagekräftig...

Wenn selbst heftige (UND FIKTIVE) 30% aller SSDs sofort kaputtgehen, gibt es immer noch 70% Kunden, die steif und fest behaupten könnten, dass die SSDs doch gar nicht so schlecht seien, ihre würde ja noch laufen. Ändert aber trotzdem nichts daran, dass das Zeug dann nix taugt.
Wer dann Roulette spielen will, kann das ja gerne tun. Andere stehen halt nicht drauf.


Ja, warum mögen die zehntausenden Kunden, denen OCZ wissentlich kompletten Schrott verkauft hat und die sich im Anschluss dann stundenlang mit Systemwiederherstellung, Backups und Garantieabwicklung rumschlagen mussten, OCZ nun plötzlich nicht mehr?
Immerhin läuft das Ding ja bei dir? Das sollte doch ein Grund für alle Menschen dieser Welt sein diesen Saftladen zu lieben!

Was machst du wenn das Teil bei dir die nächsten Monate abraucht? Wieder eine OCZ kaufen?
 

Kenjiii

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
391
#20
@supastar

das Problem ist eher umgekehrt, da die Nutzer bei denen es keine Probleme gibt, in der Regel kein Forum aufsuchen um gute Laune zu verbreiten, sondern eher die Problemfälle ihrem Frust Ausdruck verleihen.
Wenn ein Hersteller wirklich so dermaßen schlecht wäre, wäre er mit Sicherheit bei den ganzen Tests nie mit den Topherstellern auf gleicher Ebene.
Es gab wohl mal bei irgendeiner Serie von OCZ Anlaufschwierigkeiten und die Kunden sind seit dem sehr nachtragend, da der Schaden für sie aufgrund des Datenverlustes groß war.......so hört es sich zumindest für mich an ^^
 
Top